Kurpfalz Regional Archiv

Geschichte(n) und Brauchtum aus der (Kur-)Pfalz

  • Museen + Ausstellugen

    … in Bearbeitung

  • Kategorien

  • Tagesarchiv

    September 2020
    M D M D F S S
    1234567
    891011121314
    15161718192021
    22232425262728
    293031  
  • Monatsarchive

  • Admin

* Bunter Sommertagszug soll viele Zuschauer erfreuen

19.03.09 (Reilingen)

Seit zehn Jahren gibt es wieder den Sommertagszug in Reilingen / Vorbereitungen laufen auf Hochtouren
Seit über 250 Jahren finden in Reilingen Sommertagszüge statt – mal regelmäßig, dann eher sporadisch. Seit es der Kultur- und Sportgemeinschaft aber 1999 gelungen ist, zusammen mit den „Freunden Reilinger Geschichte“ diese Traditionsveranstaltung wieder zu beleben, freuen sich Jahr für Jahr die Kinder der Spargelgemeinde, wieder mit ihren selbst gebastelten Sommertagsstecken durch die Straßen zu ziehen.Wie in all den zehn Jahren zuvor ist Philipp Bickle, der Vorsitzende des Heimatvereins, mit der Organisation der Großveranstaltung beschäftigt. Der Sommertagszug in der Spargelgemeinde findet zwar nicht am traditionellen Sonntag Laetare, dem vierten Fastensonntag oder auch Rosensonntag, statt, aber zumindest wieder vor Ostern, nämlich am Sonntag Judica (Passionssonntag), 29. März.
Schon heute zeichnet sich wieder ein großes Interesse am Sommertagszug ab. So werden die Kindergärten ebenso daran teilnehmen wie Schülerinnen und Schüler der Friedrich-von-Schiller-Grundschule. Dort macht man sich bereits Gedanken, wie in diesem Jahr die Holzstecken mit den bunten Bändern verziert werden sollen, damit sie so bunt wie möglich die hoffentlich vielen Zuschauer am Wegesrand auch erfreuen.
Und damit möglichst viele Reilinger den Sommertagszug auch am Zugweg verfolgen, bittet das Organisationskomitee vor allem die Eltern und Großeltern, ihre Kinder und Enkel während des Umzuges nicht zu begleiten, sondern ihnen besser vom Straßenrand zuzuwinken. Die Kindergartengruppen und Schulklassen werden von zahlreichen Erzieherinnen, Lehrerinnen und Lehrer begleitet, so dass die Buben und Mädchen in guten Händen sind. Außerdem sorgen die Helfer der Kultur- und Sportgemeinschaft, sowie Polizei, Feuerwehr und DRK für einen abgesperrten und damit sicheren Zugweg.
Die Aufstellung des Sommertagszuges erfolgt am Sonntag, 29. März, in der Siemensstraße bereits um 14 Uhr, um pünktlich um 14.30 Uhr in Richtung Schillerschule abmarschieren zu können. Bei starkem Regen erfolgt die Zugaufstellung in der Tiefgarage der Fritz-Mannherz-Hallen. Der Zugweg führt durch die Wilhelmstraße und Richard-Wagner-Straße zur Speyerer Straße und dann durch die Gartenstraße bis zum Schulgelände, wo in diesem Jahr wieder die Verbrennung des Winters stattfinden wird.
Einen Träger der Brezel als Symbol des Sommertagszuges wird es ebenso geben wie auch die weiteren Symbolfiguren Schneemann und Storch im Zug mitgeführt werden. Mit den Buben und Mädchen aus den drei konfessionellen Kindergärten wird es mit den ersten farbenfrohen Sommertagsstecken so richtig bunt im Umzug. Mit weiteren originellen Ideen werden aber auch der Kindertreff, die Friedrich-von-Schiller-Grundschule und die Jugendbegegnungsstätte den Sommertagszug bereichern. Und für die passende musikalische Umrahmung sorgen die Blaskapellen des Musikvereins „Harmonie“ und der Musikfreunde.
Höhepunkt des Sommertagszuges wird nach Ansprachen von Bürgermeister Walter Klein und Philipp Bickle, dem Vorsitzenden der „Freunde Reilinger Geschichte“, dann in der Rasensenke vor der Schillerschule die stets mit Spannung erwartete Verbrennung des Winters in Form des Schneemanns sein.
Danach heißt es für die Kinder „Start frei“ auf dem benachbarten Rummelplatz, denn auf dem Parkplatz neben den Fritz-Mannherz-Hallen findet zur gleichen Zeit das traditionelle Frühlingsfest statt. (og)

Kommentare sind geschlossen.

 
error: Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: post@heimat-kurpfalz.de