Kurpfalz Regional Archiv

Geschichte(n) und Brauchtum aus der (Kur-)Pfalz

  • Museen + Ausstellugen

    … in Bearbeitung

  • Kategorien

  • Tagesarchiv

    September 2020
    M D M D F S S
    1234567
    891011121314
    15161718192021
    22232425262728
    293031  
  • Monatsarchive

  • Admin

"Die Auferstehung kann neue Lebensquelle öffnen"

29.03.05 (Altlußheim, Neulußheim, Reilingen)

Katholische Seelsorgeeinheit erfordert ein gewisses Umdenken

Zum Glück lagen die Meteorologen mit ihrer Wetterprognose für das vergangene Wochenende wieder einmal falsch, denn so erlebten die Menschen in Reilingen, Alt- und Neulußheim ein frühlingshaftes, zeitweise sogar richtig sonniges Osterfest. Und die paar Regentropfen, die vom Himmel fielen, konnten die Menschen ihrer österlichen Feststimmung nicht berauben.Wer am Ostersonntag früh aufgestanden war, um bereits um 5 Uhr die Osternachtsfeier der evangelischen Christen in Neulußheim mitzuerleben, wurde vom freudigen Zwitschern der Vögel begrüßt. Die Stimmung des frühen Morgens umfing auch die Protestanten in Reilingen, die um 7 Uhr zu einer Osterfeier auf den Friedhof eingeladen hatten.
Einen anderen Verlauf als all die Jahre zuvor nahmen die Osterfeiertage für die Katholiken in den drei Gemeinden. So mussten die Reilinger erstmals auf ihr festliches Hochamt am Ostersonntag in der Wendelinuskirche verzichten, denn dieses fand für die neue Seelsorgeeinheit zentral in der Hockenheimer Georgskirche statt (aber am gestrigen Ostermontag pilgerten die Katholiken alle in die Spargelgemeinde, wo ein gemeinsames Emaus-Amt gefeiert wurde).
Überhaupt feierten Christen aller Konfessionen in großer Zahl in den gut besuchten Gottesdiensten die Erinnerung an die Auferstehung von Jesus Christus. Mit ihr werde der Lebenskultur eine neue Lebensquelle eröffnet, die die Menschen in das göttliche Leben mit einbinden, lautete letztendlich die ökumenische Botschaft am vergangenen Wochenende.
Ostern müsse gerade in der heutigen Zeit als das Fest des Aufbruchs verstanden werden. „Die Botschaft von der Auferstehung erweckt uns zu neuem Lebensmut und lässt die Hoffnung in uns wachsen“, war in den verschiedenen Kirchen zu hören. Daher müsse Jesus im täglichen Leben und in dieser Zeit gefunden werden: „Wir können ihm gerade dort begegnen, wo wir ihn nicht vermuten.“
Alles in allem verlief das Osterfest in den meisten Familien eher beschaulich. In Reilingen, Altlußheim und Neulußheim wurde das passable Wetter dazu genutzt, um für die Kinder die Ostereier oder gebackenen Lämmer irgendwo im Freien hinter einem gerade austreibenden Busch oder den ersten blühenden Blumen zu verstecken. Aber auch in den Wohnungen, im Keller oder auf dem Dachboden wurden die Buben und Mädchen fündig. Ehe viele Familien zu einem Osterspaziergang oder einer kurzen Radtour aufbrachen, ließ man sich den Festtagsbraten schmecken. Und spätestens zur nachmittäglichen Kaffeestunde traf man sich wieder, um in der familiären Atmosphäre ein gemütliches Ostern 2005 zu verbringen.
Dies galt besonders auch für den gestrigen Ostermontag, bei dem traditionell die Verwandtenbesuche mit Mittelpunkt standen.

Kommentare sind geschlossen.

 
error: Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: post@heimat-kurpfalz.de