Kurpfalz Regional Archiv

Geschichte(n) und Brauchtum aus der (Kur-)Pfalz

  • Museen + Ausstellugen

    … in Bearbeitung

  • Kategorien

  • Tagesarchiv

    September 2020
    M D M D F S S
    1234567
    891011121314
    15161718192021
    22232425262728
    293031  
  • Monatsarchive

  • Admin

* Drei Besen im Formationsflug …

11.12.10 (* Wersau-Forschung, * Wersauer Tagebuch)

Es ist wieder mal Samstag – und ein Aktionstag auf dem Burggelände! Aber irgendwie sind heute die Knappen und Mägde müde, nur wenig Leben auf der Burg. Burgvogt Otmar ist zunächst ganz allein und fühl sich verlassen, wenig später kommt „Kaffeetante“ Hella dazu, dann auch noch Landvermesser Richard.
Dass heute sonst niemand da ist, kann ich nach den vielen Einsätzen der letzten Wochen verstehen, zudem war ich heute etwas „verspätet“! Und wer will schon vor verschlossenen Türen warten?
Aber egal, da muss man durch! Gesagt, getan! Zu Dritt räumen wir die Werkstatt auf, die nach der „Einlagerung“ nach dem Adventsmarkt etwas „wild“ ausgesehen hat. Nach einer Stunde sieht wieder alles manierlich aus, und mit drei Besen in Formation – zuerst der Stahlbesen mit Hella, dann Richard und der Grobbesen und ich in meiner Zartheit mit dem Feinbesen am Schluss – sorgen wir auch auf dem Boden für einen gewissen Glanz! Schnell schauen wir noch nach dem zum Trocknen aufgestellten Zelt, überprüfen die aufgehängten Zeltplanen. Für Hella ist dann Schluss, sie muss nach Hause, hat auch dort noch einiges zu tun!
Da ich jetzt noch nicht nach Hause fahren kann (sonst glaubt mir ja keiner mehr, dass es sooooooo viel auf der Wersau zu tun gibt), schaue ich Richard zu, der noch ein bisschen zur Nachsuche am Brückenaushub tief im Matsch steht. Mit „Ich kann es einfach nicht lassen“ hatte er sein Tun angekündigt – und es nötigt mir Respekt ab, in so schaffen zu sehen! Ich bleibe meiner Rolle treu und schwätze munter drauf los. Habe aber den Eindruck, dass das Gequatsche heute irgendwie fehl am Platz ist, außerdem zieht es gewaltig, die Kälte kriecht mir unter die Jacke.
Also setze ich mich ins Auto, fahre aber nicht nach Hause, sondern einmal um die Burg herum in Richtung Kisselwiesen, will mir mal den alten Kraichbachlauf mit Wasser anschauen … – und so die Zeit „sinnvoller“ zu verbringen. Wie ich so im Gelände stehe, kommt mir doch eine ganz tolle Idee …! Zumindest empfinde ich es so! VERNETZUNG! Vernetzung, aber von was …? Davon später mehr …

Kommentare sind geschlossen.

 
error: Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: post@heimat-kurpfalz.de