Kurpfalz Regional Archiv

Geschichte(n) und Brauchtum aus der (Kur-)Pfalz

  • Museen + Ausstellugen

    … in Bearbeitung

  • Kategorien

  • Tagesarchiv

    Dezember 2020
    M D M D F S S
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    28293031  
  • Monatsarchive

  • Admin

Wersauer Landpartie erinnert an churfürstliche Zeiten

17.07.11 (Reilingen)

Spargelgemeinde Reilingen feierte 725-jähriges Gemeindejubiläum mit einem grandiosen historischen Festspektakel / Ein Dorffest wie aus dem Bilderbuch / Tausende von Besucher begeistert

Mit originellen Ideen und zeitgemäßen Umsetzungen historischer Ereignisse begeisterten während des zweitägigen Dorffestes zahlreiche Vereine und Gruppen die vielen Besucher. Ein besonderer Hingucker war dabei die Churfürstliche Wersauer Landpartie, zu der die Freunde Reilinger Geschichte mit ihrem Arbeitskreis Burg Wersau eingeladen hatten. Etwas abseits auf einem idyllischen Grundstück jenseits des Kraichbaches gelegen, lockten die vielseitigen Aktivitäten und Angebote der Wersauer Gewandeten dennoch viel Besucher und Historienfreunde an. Immer wieder waren alle Plätze belegt, wenn Jürgen Dörfer, der Wersauer Burgschmied, sein Feuer entfachte, um kleine Hufeisen herzustellen. Nicht weniger interessant war es, dem Reilinger Zimmermannmeister Ralf Marquetant bei diversen Holzarbeiten zuzusehen. Dass der Umgang mit Beilen und Sägen gar nicht so einfach ist, mussten nicht wenige Geschichtsinteressierte beim eigenen Praxisversuch feststellen.
Richtig lebendig wurde es im Landsknechtlager aber immer dann, wenn Kurfürst Friedrich IV. zum höfischen Vergnügen vor der gepflegten Hofanlage von Uwe Keim, dem zweiten Vorsitzenden des Heimatvereins, einlud. Hatte der hohe Herr (Dr. Ulrich Hönig) erst einmal auf dem von einem rot-schwarzen Baldachin geschützten Thronsessel Platz genommen, um zu einem besonderen Tanzvergnügen einzuladen, ging es auf dem Tanzboden im wahrsten Sinne des Wortes rund. Dass die Auftritte der historischen Tanzformation „I Danzatori Palatini“ immer wieder für Aufsehen sorgten, gehörte ebenso zu dem erfolgreich umgesetzten Veranstaltungskonzept, wie die Fanfaren-Ankündigungen des Burgherolds Willi Krüger oder die Böller-Zeremonien der „Owaroiser Schweffl“-Schützen mit Musketierkommandant Michael Maier an der Spitze. Und wem es mehr nach einem deftigen Schinkenbraten oder einen besonderen Weingetränk der Renaissancezeit gelüstete, auch der wurde beim Besuch des Historischen Dorffestes in Reilingen dank vieler phantasievoller Köche und fleißigen Schankmägden nicht enttäuscht.

Kommentare sind geschlossen.

 
error: Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: post@heimat-kurpfalz.de