Kurpfalz Regional Archiv

Geschichte(n) und Brauchtum aus der (Kur-)Pfalz

  • Museen + Ausstellugen

    … in Bearbeitung

  • Kategorien

  • Tagesarchiv

    Mai 2021
    M D M D F S S
     12
    3456789
    10111213141516
    17181920212223
    24252627282930
    31  
  • Monatsarchive

  • Admin

* Einmal Kerwe und zurück

25.10.09 (Reilingen)

Bunte Programmvielfalt rund um die Reilinger Kerwe / Hunderennen und verkaufsoffener Sonntag lockt Besucher aus nah und fern / 6. Basteltag des Kindertreffs in der Mannherz-Halle / Rummelplatz und Wirtshäuser gut besucht
So vielfältig wie in diesem Jahr war das Programmangebot der Reilinger Kerwe schon lange nicht mehr. Wer wollte, konnte sich das ganze lange Wochenende von einer zur anderen Veranstaltung treiben lassen. Und tatsächlich ließen es sich viele Reilinger nicht nehmen, einen kunterbunten Kerwespaziergang zu unternehmen. Da das Wetter der Spargelgemeinde vor allem am Kerwesonntag einen goldenen Oktobertag mit viel Sonne und angenehmen Temperaturen bescherte, waren dementsprechend viele große und kleine Kerwebummler unterwegs. Ganz nach dem Motto „Einmal Kerwe und zurück“ ging es für viele zunächst einmal zur Mittagszeit zum Oktoberfest auf dem Franz-Riegler-Platz oder in eines der Wirtshäuser, wo leckere Speisen und besondere Spezialitäten auf den Speisekarten standen. Andere wiederum trafen sich in heimischer Umgebung mit Freunden oder Verwandten, gerne genoss man auch Omas Küche. Spätestens mit dem Ende der TV-Übertragung des DTM-Rennens vom Hockenheimring wurde es in den Straßen der Spargelgemeinde dann so richtig lebendig. Aus allen Ecken kommend strömten die Menschen hin zum Rummelplatz neben den Fritz-Mannherz-Hallen. Dort ging es dann auch bald sehr eng zu, Wartezeiten an den verschiedenen Fahrgeschäften waren zwar lästig – aber zur Freude der Schausteller um Fredy Traber. Das Kettenkarussell drehte sich nahezu permanent im Kreise wie der riesige „Polyp“, das Kinderkarussell, ehemals „Reitschul“ genannt, war so voll wie eh und je. Die Augen der kleinen und großen Rummelplatzbesucher strahlten, das Kerwegeld schien in diesem Jahr trotz aller wirtschaftlichen Probleme recht üppig auszufallen.
Wer vom Rummel auf dem Rummel genug hatte, setzte seinen Spaziergang fort in Richtung Clubhaus des Vereins für deutsche Schäferhunde. Dort fand nicht nur seit dem Vormittag ein gemütliches Oktoberfest bei Brezeln, Weißwürsten und frischem Bier statt, sondern aus Anlass der Kerwe erstmals in Reilingen auch ein Hunderennen. Wer gedacht hatte, dass hier sicher Hunde aller Rassen zu einem Rennwettbewerb starten würden, war vielleicht zunächst etwas enttäuscht, hatte dann aber doch sein Vergnügen an den einzelnen Rennen. In verschiedenen Klassen eingeteilt, hatten die Hunde eine abgesteckte Strecke schnellstmöglich zu bewältigen – was zwar oft, aber zum Leidwesen mancher Herrchen und Frauchen nicht immer so gelang wie eigentlich erhofft. Den Tieren und Zuschauer machte die Veranstaltung aber Spass und am Ende durfte dann jeder Teilnehmer sogar einen schönen Pokal als Ansporn für kommende Hunderennen mit nach Hause nehmen.
Dass der Kerwesonntag in Reilingen zugleich auch ein verkaufsoffener Sonntag ist, war eigentlich nicht zu spüren. Lediglich das Möbelhaus Ehrmann und das benachbarte Fachunternehmen Gardinen Weiß hatten geöffnet und zum Lohn ihres Engagements dann auch viele Besucher aus nah und fern.
Als es dann so langsam dunkel und zudem spürbar kühler wurde, zog es viele Kerwebummler wieder zurück in Richtung Mannherz-Hallen. Während die einen noch einmal eine Runde über den Rummelplatz drehten, besuchten die anderen dann doch lieber den Basteltag des Kindertreffs in der Halle. Diese Veranstaltung fand bereits zum sechsten Mal zeitgleich zur Kerwe statt und konnte über einen echten Besucherandrang nicht klagen. Die verschiedenen Aussteller und Anbieter von Mitmach-Aktionen hatten den ganzen Nachmittag über gut zu tun, und sagten bereits am Ende der Veranstaltung zu, auch im kommenden Jahr wieder mit dabei sein zu wollen. Ein Renner auch das vom Kindertreff wieder veranstaltete Kerwe-Café, wo es viele Kuchen und Torten aus heimischer Produktion ebenso gab, wie frischen Kaffee oder andere Getränke.
Der Sonntagabend klang schließlich für viele sportbegeisterte Reilinger beim Kerwespiel der TBG-Handballer in der Mannherz-Halle aus. Das verlorene Spiel war spätestens am gestrigen KerweMontag fast schon wieder vergessen als sich viele Reilinger zum traditionellen Frühschoppen oder einem deftigen Mittagessen mit „Knielin“ und Kraut oder einem herzhaften Schweinepfeffer in den Wirtshäusern trafen. Und am heutigen Dienstag klingt die diesjährige Kerwe mit einem Familientag auf dem Rummelplatz aus. Mit günstigen Angeboten wollen die Schausteller möglichst vielen Familien mit Kinder gerade in den Herbstferien noch einmal einen schönen Nachmittag und damit einen vergnüglichen Kerweausklang bieten.

Kommentare sind geschlossen.

 
error: Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: post@heimat-kurpfalz.de