Kurpfalz Regional Archiv

Geschichte(n) und Brauchtum aus der (Kur-)Pfalz

  • Museen + Ausstellugen

    … in Bearbeitung

  • Kategorien

  • Tagesarchiv

    November 2020
    M D M D F S S
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    30  
  • Monatsarchive

  • Admin

* Kein Generalunternehmer für Markteubau

30.07.09 (Reilingen)

Einzelausschreibung der verschiedenen Gewerke spart der KWG gute zehn Prozent der Kosten / Neubau eines Lebensmittelmarktes im Ortskern wird die Gemeinde rund 2,02 Millionen Euro kosten
Da man am Reilinger Ratstisch nun schon einmal mit Einnahmen, Ausgaben und großen Zahlen zu tun hatte, wurden in der letzten Sitzung des bisherigen Gemeinderates noch schnell die Unterhalts-, Grund- und Glasreinigungsarbeiten für das Rathaus (11399 Euro) sowie die Friedrich-von-Schiller-Schule und die Fritz-Mannherz-Hallen (96595 Euro) vergeben.Doch damit nicht genug: Um endlich mit dem Neubau eines neuen Lebensmittelmarktes in der Ortsmitte beginnen zu können, wurden für 38314 Euro ein Fachunternehmen mit den Abbrucharbeiten für den noch bis Mitte August genutzten Rewe-Markt beauftragt. Schon mal in Geberlaune stimmten schließlich die noch amtierenden Ratsmitglieder auch der Vergabe der Arbeiten für den anstehenden Markt-Neubau zu: Da das Angebot des günstigsten Generalunternehmers bei über 2,25 Millionen Euro lag, entschied man sich, dann doch lieber die einzelnen Gewerke separat zu vergeben.
Der Einsparungseffekt war am Ende dann auch deutlich, denn nun wird der neue Lebensmittelmarkt die Kommunale Wohnungsbaugesellschaft der Gemeinde Reilingen nur noch rund 2,02 Millionen Euro kosten. Immerhin stolze 10,2 Prozent – „wenn alles so planmäßig verläuft wie erhofft“, so Bürgermeister Walter Klein nach der abstimmungsintensiven Auftragsvergabe voller Zuversicht.

Kommentare sind geschlossen.

 
error: Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: post@heimat-kurpfalz.de