Kurpfalz Regional Archiv

Geschichte(n) und Brauchtum aus der (Kur-)Pfalz

  • Museen + Ausstellugen

    … in Bearbeitung

  • Kategorien

  • Tagesarchiv

    November 2020
    M D M D F S S
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    30  
  • Monatsarchive

  • Admin

Rendezvous mit Traditionsrebsorten

01.02.13 (Speyer)

Weinprobe im Historischen Museum der Pfalz Speyer
Unter dem Motto „Königliches Rendezvous“ lädt das Historische Museum der Pfalz im Rahmen des Begleitprogramms zur Sonderausstellung „Königreich Pfalz“ zu einer vergleichenden Weinprobe mit Weinen aus den Traditionsrebsorten Riesling und Spätburgunder ein. Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit den Weingütern Gabel in Herxheim am Berg und Schick in Weisenheim am Sand statt.Die Weinprobe beginnt mit einem Sekt, es folgen trockene Rieslinge und Spätburgunder, den Schlusspunkt setzen zwei edelsüße Gewächse. Die Weine stammen aus besten Pfälzer Lagen in Herxheim am Berg sowie Freinsheim und Weisenheim am Sand. Zu den Weinen wird Mineralwasser und Brot gereicht. Die Weinprobe beginnt um 20 Uhr. Der Sammlungsleiter des Weinmuseums Dr. Ludger Tekampe bietet im Vorfeld der Weinprobe eine Führung durch das Weinmuseum an. Die Führung beginnt um 19 Uhr und dauert rund 45 Minuten.
Der Riesling gilt als König unter den Weißweinen, bei den Rotweinen hält der Spätburgunder zumindest in Deutschland die unangefochtene Spitzenposition als König unter den Rotweinen. Gerade die nicht alltägliche Kombination von Weinen aus weißer und roter Spitzenrebsorte schafft Raum für sensorische Überraschungen: Von anregenden Aromen und feine Nuancen von herb-spritzig bis beerig-sanft reicht die Geschmacksvielfalt.
Das Weingut Gabel im Weinort Herxheim am Berg wird von Wolfgang und Rianne Gabel geleitet. Der Schwerpunkt des Weingutes liegt im Weißweinbereich. Besonders Riesling, Weiß- und Grauburgunder sowie Sauvignon blanc sind hier vertreten. In dem als Weinkeller Schick firmierenden Familienweingut sind Jürgen, Klaus und Andrea Schick tätig. Die Anbauflächen befinden sich in Freinsheimer Spitzenlagen wie „Oschelskopf“ und „Schwarzes Kreuz“ sowie in Herxheim am Berg und in Weisenheim am Sand.
Die Teilnahme an der Weinprobe kostet 19 EUR pro Person, inklusive Wein, Begrüßungssekt, Brot, Mineralwasser und Führung durch die Sammlung Weinmuseum. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung ist bis 4. März 2013 bei den Weingütern direkt oder beim Museum unter Telefon 06232 620222 oder E-Mail an info@museum.speyer.de möglich.

Kommentare sind geschlossen.

 
error: Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: post@heimat-kurpfalz.de