Kurpfalz Regional Archiv

Geschichte(n) und Brauchtum aus der (Kur-)Pfalz

  • Museen + Ausstellugen

    … in Bearbeitung

  • Kategorien

  • Tagesarchiv

    Dezember 2020
    M D M D F S S
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    28293031  
  • Monatsarchive

  • Admin

* Mit den Weg in den liberalisierten Markt gehen

01.10.07 (Hockenheim)

Stadtwerke hatten zum Delta-Gas-Tag eingeladen / Aktionsstand in der Karlsruher Straße stieß auf großes Interesse / Verbraucherberatung im Mittelpunkt
Erdgas hat viele positive Eigenschaften, die einen Einsatz sowohl im privaten als auch im gewerblichen Bereich attraktiv machen. Hinzu kommen niedrige Investitionskosten und geringer Platzbedarf, da die Lagerung von Brennstoff entfällt. Lieferant für diese praktische Energie sind in der Rennstadt schon jeher die Stadtwerke Hockenheim. Da dieser kommunalen Einrichtung nicht nur die Grundversorgung mit Gas, Strom oder Wasser wichtig ist, sondern auch der gute Kontakt zum Verbraucher, wurde jetzt erstmals mit einem Informationsstand der direkte Kontakt zum Kunden gesucht – und auch gefunden.Neu bei dieser Aktion war, dass die Energie- und Tarifexperten der Stadtwerke ihren Stand mitten in der Stadt aufgebaut hatten, und das samstägliche Treiben in der Innenstadt zur Information, Werbung und vor allem zum Gespräch mit dem Endverbraucher nutzten. Der Platz vor der Hockenheimer Tageszeitung erwies sich dann auch als goldrichtig, denn ob des schönen Herbstwetters waren viele Menschen zum Wochenendeinkauf in der Karlsruher Straße unterwegs.
Die Bedeutung von Bürgernähe, sowie die sichere Versorgung mit Gas, Wasser und Strom durch die Stadtwerke hatte zur Eröffnung des Informationstages Oberbürgermeister Dieter Gummer in einer kurzen Ansprache betont: „Sicher, günstig, vor Ort und ständig verfügbar – das sind die Vorteile der Stadtwerke für die Bürger Hockenheims.“ Außerdem, so das Stadtoberhaupt weiter, dürfe man den Preisvorteil nicht vergessen.
Und genau dieses Thema stand dann auch im Mittelpunkt des Aktionstages. Vorgestellt wurden nämlich die neuen Bestpreis-Tarife des Delta-Gas-Angebots der Stadtwerke. Unterteilt in drei Tarifmodelle bieten diese dem Kunden Preissicherheit, Flexibilität – oder sind einfach nur günstig. Das Interesse an diesem neuen Angebot des örtlichen Gasversorgers war groß, die Energie- und Tarifberater der Stadtwerke hatten bis in den frühen Nachmittag viele Gespräche zu führen. Angesprochen waren während der gesamten Aktion aber nicht nur die Gaskunden. Zahlreiche Hockenheimer mit einer zentralen Ölversorgung, sowie viele, die sich derzeit mit einer Modernisierung ihrer Heizanlage befassen, nutzten die Gelegenheit zur zwanglosen Beratung.
So war von den Tarifberatern zu erfahren, dass der Sondervertrag „delta1 – sicher“ dem Kunden einen Festpreis für die Dauer eines Gaswirtschaftsjahres gewährleistet, der Arbeitspreis von „delta2 – flexibel“ sich dagegen am Ölpreis und somit an den vierteljährlichen Einkaufskonditionen der Stadtwerke orientiert. Und dass der Sondervertrag „delta3 – günstig“ immer 0,1 Cent pro Kilowattstunde brutto unterhalb von „delta2“ liegt, klang für viele Standbesucher sehr interessant.
Informationen gab es aber nicht nur zur Tarifstruktur sondern auch zur richtigen Installation von Gas, Wasser und Strom. In diesem Zusammenhang waren es vor allem die Fragen nach der Sicherheit bei einer Gasinstallation. Auch hier konnten die Fachleute der Stadtwerke auf die modernsten Techniken sowie den Einsatz von Sicherheitsventilen im häuslichen Anschluss-, aber auch im Straßenbereich verweisen, mit denen das Hockenheimer Gasnetz mit seinen 87 Kilometern und inzwischen mehr als 4000 Verbraucher ausgestattet ist.
Zufrieden mit dem Delta-Gastag waren aber nicht nur die interessierten Standbesucher, sondern auch Werkleiter Siegfried Ferling und sein Mitarbeiterteam. So sei es gelungen, den vielen Gesprächspartner die Vorteile des neuen Tarifmodells näher zu bringen und zu verdeutlichen, wie sich die Stadtwerke Hockenheim durch das Produkt Delta-Gas deutlich vom Wettbewerb unterscheiden würden. „Wir hoffen, dass die Bürger der Rennstadt mit uns den Weg in den liberalisierten Markt gehen.“
Dass dafür die Chancen gut sind, machte bereits der Informationstag deutlich: Noch vor Ort entschieden sich zehn Kunden dafür, vom günstigeren Tarifangebot zu profitieren. Und wer sich nicht gleich entscheiden wollte, der freute sich zumindest über ein Informationsgespräch, die Späße von Hausmeister Arthur (Werner Ries) oder die kleinen Überraschungen, die für die Besucher bereitlagen. Und da es neben einer Digitalkamera auch noch Eintrittskarten für die Stadthalle und das Aquadrom zu gewinnen gab, war auch die Teilnahme am Standquiz überraschend hoch. Somit waren am Ende des Aktionstages alle zufrieden: die Stadtwerke – und viele Hockenheimer Bürger.  (og)

Kommentare sind geschlossen.

 
error: Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: post@heimat-kurpfalz.de