Kurpfalz Regional Archiv

Geschichte(n) und Brauchtum aus der (Kur-)Pfalz

  • Museen + Ausstellugen

    … in Bearbeitung

  • Kategorien

  • Tagesarchiv

    September 2020
    M D M D F S S
    1234567
    891011121314
    15161718192021
    22232425262728
    293031  
  • Monatsarchive

  • Admin

* "Regionales Schaufenster Reilingen" eröffnet

28.10.07 (Reilingen)

Eröffnungsansprache von Bürgermeister Walter Klein würdigt Engagement von örtlichem Handel, Handwerk, Gewerbe und Gastronomie / Rundgang durch Ausstellung länger als geplant
„Persönliche Gespräche und Präsentationen verdeutlichen selbst im Zeitalter von Internet und anderen Medien besser die Möglichkeiten, die Handel und Gewerbe bieten“, unterstrich Bürgermeister Walter Klein in seiner Ansprache anlässlich der Eröffnung der Reilinger Gewerbeschau 2007 die Bedeutung einer solchen Veranstaltung für die Spargelgemeinde. Gerade in der derzeitigen Aufschwungphase komme es auch im Umfeld einer Gemeinde wie Reilingen darauf an, positiv in die Zukunft zu blicken. Im wirtschaftlichen Leben genüge es nicht mehr, nur gute Waren und Dienstleistungen zu produzieren. „Man muss sie auch verkaufen können.“ Die Reilinger Gewerbe- und Dienstleistungsausstellung sei als „Schaufenster der örtlichen Leistungen“ ein wichtiger Betrag zum wirtschaftlichen Aufschwung, da sie die Zukunftsbejahung deutlich zum Ausdruck bringe.
„Wir brauchen dieses positive Engagement in einer soliden Gemeinde wie Reilingen, wo Handel, Handwerk, Gewerbe und Gastronomie noch Zukunft haben“, dankte der Schirmherr der Veranstaltung dem BdS Reilingen für dessen Engagement und die Organisation der Leistungsschau. Um sich von den Anreizen und Angebotsvielfalt der Veranstaltung zu überzeugen, machten sich die geladenen Gästen auf zu einem Rundgang durch das, von Bürgermeister Walter Klein so titulierte „regionale Schaufenster Reilingen“. Und da in und um die Fritz-Mannherz-Hallen wirklich sehr viel geboten wurde und es noch mehr zu sehen und probieren gab, zog sich die eigentlich nur kurz geplante Begehung der Ausstellungsstände dann fast bis zum frühen Abend hin – was zugleich aber auch einer Würdigung des Engagements der rund 50 Aussteller gleichkam.  (og)

Kommentare sind geschlossen.

 
error: Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: post@heimat-kurpfalz.de