Kurpfalz Regional Archiv

Geschichte(n) und Brauchtum aus der (Kur-)Pfalz

  • Museen + Ausstellugen

    … in Bearbeitung

  • Kategorien

  • Tagesarchiv

    September 2020
    M D M D F S S
    1234567
    891011121314
    15161718192021
    22232425262728
    293031  
  • Monatsarchive

  • Admin

Sicherheit und Sauberkeit auf den Spielplätzen wichtig

20.05.05 (Reilingen)

Rund ein Dutzend verschiedener Spielplätze flächendeckend im Ortsbereich / Abfalllagerungen und mutwillige Zerstörungen

Spiel und Bewegung sind wesentliche Elemente einer gesunden körperlichen und geistigen Entwicklung von Kindern. Um so wichtiger ist ein vielfältiges Spielplatzangebot der Gemeinde, das den Kindern den notwendigen Freiraum zur Selbstverwirklichung bietet.
Rund ein Dutzend Spielplätze gibt es in Reilingen, flächendeckend im Ortsbereich verteilt, sodass Kinder und Eltern im Prinzip kaum mehr als 400 Meter von der nächsten Anlagen entfernt sind. Nicht alle Anlagen in der Gemeinde entsprechen den neuesten Anforderungen. An vielen Stellen sind die klassischen Standardplätze eingerichtet. Nicht besonders groß, vielleicht mit einer Schaukel, einer Wippe, Rutsche und kleinem Karussell.Dennoch gibt es genügend große und pädagogisch wertvolle Spielanlagen in der Gemeinde. Die Standardausstattung eines Spielplatzes wie beispielsweise im Neubaugebiet Holzrott, 4. Abschnitt, kostet in der Regel rund 8 000 Euro. Dazu kommen noch die jährlichen Instandhaltungskosten.
Zehn bis zwölf Jahre übersteht die Spielplatzausstattung in der Regel, abhängig von Witterung und Vandalismus, der als Problem wohl nie gänzlich aus der Welt zu schaffen ist.
Eine der neueren Spielanlagen in Reilingen findet sich im Bürgerpark. Das Areal mit über 8 000 Quadratmeter ist relativ groß und mit abwechslungsreichen Spielmöglichkeiten ausgestattet. Kleinkinder können sich dort an einem Sandkasten, Wippe, Reifenkletterturm, Schaukel und Spielkombination vergnügen, aber auch an einem speziellen Wasserspielbereich. Zur sportlichen Freizeitbeschäftigung finden sich dort Tischtennisplatten und neuerdings auch ein Beachvolleyballfeld.
Gute Noten verdient auch der Spielplatz in der Wörsch. Vor allem durch seine große Fläche mit über 4 500 Quadratmetern, die jede Menge Platz für tobende Kinder bietet und den angegliederten Bolzplatz. Auf diese Weise ist für jede Alterklasse etwas dabei. Rutsche, Seillabyrinth, diverse Wippen, eine Kletteranlage, Karussell und mehrere Schaukeln sowie eine Bolzplatzanlage sorgen für ungetrübten Spielspass.
Unter Jugendlichen sehr beliebt ist auch die multifunktionale Spielanlage in der verlängerten Haydnallee. Gleich mehrere Ballspielarten sind dort möglich. Angefangen von Hockey oder Fußball bis hin zu Basketball und ähnlichem. Ein idealer Platzbereich also, sich zwanglos auszutoben.
„Wir wollen eine kinder- und damit familienfreundliche Gemeinde sein“, stellt Bürgermeister Walter Klein fest. Das ist sicher nicht leicht, vor allem, wenn es gelte, die Interessen von Kindern und Anwohnern in Einklang zu bringen.
Die Gemeinde kümmert sich regelmäßig um die Spielplätze, pflegt und erneuert sie und achtet penibel auf die Sicherheit der Spielgeräte. Eine mitunter problematische Aufgabe, die neben dem Kostenaufwand vor allem für die Bauhofmitarbeiter ein oft frustrierendes Erlebnis sind. Diverse Abfallablagerungen und mutwillige Zerstörungen sprechen da eine ganz eigene Sprache.

Kommentare sind geschlossen.

 
error: Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: post@heimat-kurpfalz.de