Kurpfalz Regional Archiv

Geschichte(n) und Brauchtum aus der (Kur-)Pfalz

  • Museen + Ausstellugen

    … in Bearbeitung

  • Kategorien

  • Tagesarchiv

    September 2020
    M D M D F S S
    1234567
    891011121314
    15161718192021
    22232425262728
    293031  
  • Monatsarchive

  • Admin

Technisch und wirtschaftlich in gutem Zustand

23.02.10 (Reilingen)

Gemeinderat stimmt den Wirtschaftsplänen der Eigenbetriebe Wasser und Abwasser zu / Noch keine Erhöhung der Gebühren notwndig / Für Investitionen Kreditaufnahme von rund 1,76 Euro erforderlich
Reilingen.- Gleichzeitig mit dem Haushaltsplan werden in Reilingen auch immer die Wirtschaftspläne der beiden Eigenbetriebe Wasser und Abwasser beraten. „Beide Betriebe sind technisch gesehen in einem einwandfreien Zustand. Sowohl das Wasserleitungsnetz als auch die Abwasseranlagen erfüllen voll ihre jeweiligen Aufgaben“, machte Bürgermeister Walter Klein dem Gemeinderat gegenüber deutlich. Auch finanzwirtschaftlich gesehen würden sich die Betriebe „in ruhigen Bahnen bewegen“. Regelmäßige Gebührenkalkulationen hätten zudem dazu geführt, dass die Unternehmen jeweils voll kostendeckend arbeiten würden. Die Wasserverbrauchsgebühren betragen bis Ende 2010 ein Euro pro Kubikmeter, die Abwassergebühr bleibt auch weiterhin bei dem seit drei Jahren gültigen Satz von 1,85 Euro je Kubikmeter.
Insgesamt geht der Erfolgsplan bei der Wasserversorgung von einem Jahresgewinn von 48000 Euro, bei der Abwasserbeseitigung von 1000 Euro. Beide geplanten Jahresergebnisse sollen die Vorjahresverluste ausgleichen. Die bei der Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung geplanten Investitionen haben ein Volumen von rund 1,9 Millionen Euro, wovon auf den Eigenbetrieb Wasser 250000 Euro und auf die Abwasserbeseitigung 1,6 Millionen Euro entfallen. Darunter umfangreiche Verbesserungsmaßnahmen an verschiedenen Wasserleitungen und Kanälen im Ortsnetz, sowie die Erschließung der Baugebiete Fröschau/Wörsch mit Wasserleitungen und Kanälen. Für die kommenden Jahre sind zudem weitere Verbesserungsmaßnahmen an Kanälen in Höhe von weiteren 2,5 Millionen Euro vorgesehen.
Zur Finanzierung der Investitionen sind neben eigenen Mitteln auch neue Kredite notwendig. Die Nettokreditneuaufnahme für beide Betriebe zusammen liegt bei 1763000 Euro.

Kommentare sind geschlossen.

 
error: Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: post@heimat-kurpfalz.de