Kurpfalz Regional Archiv

Geschichte(n) und Brauchtum aus der (Kur-)Pfalz

  • Museen + Ausstellugen

    … in Bearbeitung

  • Kategorien

  • Tagesarchiv

    April 2021
    M D M D F S S
     1234
    567891011
    12131415161718
    19202122232425
    2627282930  
  • Monatsarchive

  • Admin

Über die Ausmalung des Mariendoms

16.10.13 (Speyer)

Ausstellung „Johann Baptist Schraudolph. Die Entwürfe zur Ausmalung des Speyerer Doms“ noch bis 9. Februar 2013 im Historischen Museum der Pfalz
In der Ausstellung „Johann Baptist Schraudolph. Die Entwürfe zur Ausmalung des Speyerer Doms“ werden bis 9. Februar 2014 rund 70 Entwürfe für die Ausmalung des Doms im Historischen Museum der Pfalz präsentiert. Die farbigen Ölgemälde und großformatigen Bleistiftskizzen, die als Vorlage für die eigentliche Ausmalung des Speyerer Doms dienten, wurden teils von Schraudolph selbst, teils nach seinen Vorgaben von seinen Mitarbeitern geschaffen. König Ludwig I. von Bayern hatte 1843 den Allgäuer Johann Baptist Schraudolph, der sich zuvor mit Kirchenausmalungen in München einen Namen gemacht hatte, mit der Ausmalung des Speyerer Mariendomes beauftragt. Zwischen 1845 und 1853 entstand dann der einzigartige und zur damaligen Zeit größte Freskenzyklus. Eine zentrale Bedeutung nimmt die Darstellung der Marienkrönung ein: Sie stellt zugleich den Höhepunkt wie auch den Abschluss des gesamten Bilderzyklus‘ dar und war im Gewölbe der Apsis angebracht. Seit 2012 werden sie und weitere fünf Fresken im Kaisersaal über der Vorhalle des Speyerer Doms neu präsentiert. Weitere Informationen

Kommentare sind geschlossen.

 
error: Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: post@heimat-kurpfalz.de