Kurpfalz Regional Archiv

Geschichte(n) und Brauchtum aus der (Kur-)Pfalz

  • Museen + Ausstellugen

    … in Bearbeitung

  • Kategorien

  • Tagesarchiv

    November 2020
    M D M D F S S
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    30  
  • Monatsarchive

  • Admin

* Unterwegs zwischen Küche und Kultur

09.09.07 (Reilingen)

27. Reilinger Straßenfest bot einmal ganz besondere Qualität / Premiere der Band Dorfrock / Charly Weibel stellt SC 08-Vereinslied vor
Auch die 27. Auflage des Straßenfestes strahlte wieder eine ganz besondere Atmosphäre aus. Schuljahrgänge, Freunde und Verwandte trafen sich in den zu urigen Besenwirtschaften umgestalteten Innenhöfen rund um das Franz-Riegler-Haus. Und auch Geschäftsleute verbanden am Samstag das Dienstliche mit dem Angenehmen.Dem Erfolgsrezept des Straßenfestes blieben die Gemeinde sowie die Kultur- und Sportgemeinschaft als gemeinsame Veranstalter auch in diesem Jahr treu. Die gelungene Mischung aus kulinarischer Vielfalt und kulturellen Angeboten kam bei den vielen Besuchern aus der ganzen Kurpfalz gut an und sorgte dafür, dass die Letzten das Festgelände erst in den frühen Morgenstunden verließen.
Das kulinarische Angebot war wie immer vielfältig, die Liebhaber deftiger Speisen hatten ebenso die Qual der Wahl wie verwöhnte Feinschmecker.
Wer nach Champagner mit Lachsspezialitäten oder einem original badischen Hochzeitsessen eine besondere Abrundung seines Straßenfest-Menüs suchte, der wurde einmal mehr bei den „Freunden Reilinger Geschichte“ fündig, wo bis spät in die Nacht nach einem über 125-jährigen Rezept aus Mutter Müllers Kochbuch frische „Waffle“ hergestellt wurden.
An Höhepunkten reich war das attraktive Bühnenprogramm, das von Sabine Petzold als Kulturmanagerin des Straßenfestes zusammengestellt und von Wolfgang Müller in bewährter Weise moderiert wurde.
Neben der Blaskapelle der Reilinger Musikfreunde sorgten die Chöre des Sängerbunds und des Männergesangvereins 1902 zusammen mit dem Jubiläumsorchester des Hohner Akkordeon-Orchesters für den guten Ton. Die Auftritte der TANZplus-Formationen erhielten ebenso den verdienten Applaus der vielen Zuschauer wie die actionreichen Vorführungen des Judoclubs, der Ringer oder der TBG-Jugend.
Zu einer Bereicherung für das Bühnenprogramm wurde der abendliche Premierenauftritt der neuen Reilinger Band Dorfrock. Dass sich dieser aber wegen eines für ein Straßenfest viel zu langen Soundchecks hinausgezögert hatte, war nicht unbedingt nach dem Geschmack des ungeduldig wartenden Publikums. Was dann aber aus der großen Verstärkeranlage zu hören war, war große Klasse, begeisterte die dicht gedrängt stehenden Zuhörer und lässt auf weitere Auftritte hoffen.
Abgerundet wurde das abendliche Musikprogramm von der Band Echtzeit der Musikschule Hockenheim, während wenig später in der Fahrzeughalle des Feuerwehrhauses die ZAP-Gang einmal mehr ihrem Kultstatus beim vor allem jugendlichen Publikum gerecht wurde. Die Schalmeienkapelle Philippsburg war im Festgelände von Stand zu Stand unterwegs, und die „Zweilinger“ sorgten bei der Ü 32-Party des SC 08 für Musik und gute Laune. Hier war es dann auch Charly Weibel, der das neue Vereinslied des Fußballvereins erstmals in der Öffentlichkeit vorstellte. (og)

Kommentare sind geschlossen.

 
error: Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: post@heimat-kurpfalz.de