Kurpfalz Regional Archiv

Geschichte(n) und Brauchtum aus der (Kur-)Pfalz

  • Museen + Ausstellugen

    … in Bearbeitung

  • Kategorien

  • Tagesarchiv

    Dezember 2020
    M D M D F S S
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    28293031  
  • Monatsarchive

  • Admin

Vereine müssen sich neuen Herausforderungen stellen

28.06.10 (Reilingen)

Lebensmittelkontrolleur André Neise vom Rhein-Neckar-Kreis referiert zum Thema „Vereins- und Straßenfeste“ / Schärfere Kontrollen angekündigt
Für Vereine und Gruppen wird es von Jahr zu Jahr schwieriger, all die Vorschriften und gesetzliche Vorgaben für Veranstaltungen zu erfüllen. Und da gerade die staatliche Lebensmittelüberwachung immer öfters die Vereins- und Straßenfeste, Veranstaltungen oder Märkte besucht (und die Zustände vor Ort genau unter die Lupe nimmt), hatte die Reilinger Kultur- und Sportgemeinschaft im Vorfeld der Festveranstaltungen des Jubiläumsjahres 2011 zu einer gut besuchten Schulung in die „Kurpfalz-Stuben“ eingeladen. In einem kurzweiligen Vortrag machte der erfahrene Lebensmittelkontrolleur André Neise vom Rhein-Neckar-Kreis den Vereinsvertretern der Spargelgemeinde deutlich, auf was so alles zu achten ist, um mit dem Gesetz und den verschiedenen Verordnungen nicht in Konflikt zu geraten. Dabei war mehr als einmal ein tiefes Aufschnaufen der Anwesenden und die dazu passende Bemerkung zu vernehmen, künftig wohl am besten auf jede Vereinsveranstaltung oder Teilnahme am Straßenfest zu verzichten.
Dass dies aber nicht sein müsse, versuchte der Referent durch akzeptable Lösungen aus der täglichen Praxis immer wieder zu vermitteln. Als Lebensmittelkontrolleur sehe er nämlich auch seine Aufgabe darin, die Vereine und Gruppen bei der Planung und Organisation von öffentlichen Veranstaltungen zu unterstützen. „Wenn wir partnerschaftlich zusammenarbeiten, haben wir immer eine passable Lösung gefunden.“ Bei allem Entgegenkommen und Verständnis sei es aber unabdingbar, die wichtigsten Vorgaben umzusetzten. André Neise appellierte an die Anwesenden, sich im Vorfeld der kommenden Veranstaltungen intensiv mit den baulichen Anforderungen für Stände, der Lebensmittelhygiene und Kennzeichnungspflicht zu beschäftigen. Wichtig sei in diesem Zusammenhang zu wissen, dass es absolut verboten sei, Speisen unter freiem Himmel zuzubereiten und zu verkaufen. Stände oder Zelte müssten also nicht nur überdacht, sondern auch von drei Seiten geschlossen sein. Zudem dürfe die Wasserzufuhr nur noch mittels lebensmittelechter Schläuche erfolgen. Selbstverständlich sei natürlich auch eine Händewascheinrichtung mit kaltem und warmem Wasser, Einmalhandtücher und Seifenspender. „Gerade darauf werden wir zukünftig verstärkt achten.“ Ein Fehlen dieser Einrichtung beim Verkauf von frisch zubereiteten Waren führe unweigerlich zum Schließen des Standes. Dies gelte aber auch für falsche Lagerung oder eine fehlende Kühlung. Je länger der Vortrag des Lebensmittelkontrolleurs dauerte, um so länger wurde so manches Gesicht bei den Vereinsvertretern.
„Wir sollten diese Schulungsveranstaltung als gut gemeinten Auftrag an uns verstehen, uns noch intensiver als in der Vergangenheit schon üblich mit den Vorschriften und Vorgaben zu beschäftigen“, machte Sabine Petzold, Vorsitzende der Kultur- und Sportgemeinschaft, allen Anwesenden Mut, sich von dem Gehörten nicht erschrecken zu lassen. „Bei uns in Reilingen wurde bisher noch kein Stand oder Vereinsfest von den Behörden geschlossen.“ Und damit dies auch zukünftig so sein wird, wolle man alle Vereine und Gruppen bei deren Festplanungen unterstützen und ihnen wichtige Tipps geben, aber auch auf mögliche Problembereiche hinweisen. Abschließend dankte die KuSG-Vorsitzende dem Referenten für dessen klare und offene Worte. Damit sei man nun in Reilingen bestens vorbereitet auf die kommenden Vereinsveranstaltungen. Aber auch den zahlreichen Festveranstaltungen des kommenden Jubiläumsjahres könne nun mit Zuversicht entgegengeblickt werden.
Die Kultur- und Sportgemeinschaft Reilingen hat inzwischen auf ihrer Homepage www.kusg-reilingen.de zahlreiche Leitfäden und Tipps zur Gestaltung von Vereins- und Straßenfesten zum Herunterladen bereitgestellt.

Kommentare sind geschlossen.

 
error: Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: post@heimat-kurpfalz.de