Kurpfalz Regional Archiv

Geschichte(n) und Brauchtum aus der (Kur-)Pfalz

  • Museen + Ausstellugen

    … in Bearbeitung

  • Kategorien

  • Tagesarchiv

    November 2020
    M D M D F S S
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    30  
  • Monatsarchive

  • Admin

Vereinsleben beim Turnerbund in guter Balance

11.03.07 (Reilingen)

TB „Germania“ Reilingen hatte zur Jahreshauptversammlung eingeladen / Dieter Hopf zieht positive Bilanz / Zivi-Stelle auch für die Zukunft sichern / Zahlreiche Ehrungen
Der Turnerbund „Germania“ Reilingen kann zufrieden auf die vergangene Saison zurückblicken. Zahlreiche Sportlerinnen und Sportler belegten bei Meisterschaften und Ausscheidungen gute Plätze, das Interesse an den verschiedenen Freizeitsportarten war ausgesprochen gut.„Der TBG ist ein starker und erfolgreicher Verein“, war die positive Bilanz des Vorsitzenden Dieter Hopf zu Beginn der Jahreshauptversammlung im „Feldschlössl“-Saal. Dabei nahm er die aktuelle Gemeindestatistik zum Anlass, einmal Vergleiche mit dem TBG als größten Verein der Spargelgemeinde zu ziehen. So dürfe man mehr als zufrieden sein, dass 1 322 der 7 017 Reilinger Mitglied seien. Interessant dabei, dass von den 187 Kindern unter sechs Jahren 131 TBG-Mitglieder seien. Als Sportverein mit vielen verschiedenen Angeboten sei der Turnerbund aber auch eine Heimat für ältere Reilinger. So seien über die Hälfte aller Reilinger über 60 Jahre TBG-Mitglieder. Und das Durchschnittsalter von 33,8 Jahre beweise, dass der TBG trotz einer über 110-jährigen Geschichte ein junger, dynamischer Verein geblieben sei.
Dazu gehöre auch, dass der TBG Reilingen einer der wenigen Vereine in der Region sei, der eine Stelle für einen Zivildienstleistenden im Freiwilligen Sozialen Jahr genehmigt bekommen habe.
Mit einem Blick auf die Finanzierung dieser Stelle zeigte sich Hopf über die Spendenbereitschaft beeindruckt. Sollte diese weiter so anhalten, dürfte es auch nach 2008 „mit hoher Wahrscheinlichkeit“ wieder eine Zivi-Stelle geben. Auch das Interesse von jungen Männern an so einer abwechslungsreichen Aufgabe sei außerordentlich groß. Der TBG-Vorsitzende schlug vor, mit einem „Zivi-Cent“ der TBG-Mitglieder die Finanzierung dieser Stelle auf eine breitere und damit sichere Basis zu stellen. Schließlich komme die Arbeit dem gesamten Verein zugute.
„Das Leben in Reilingen ist in Balance, das Vereinsleben in Reilingen ist in Balance und das Vereinsleben beim Turnerbund ist in guter Balance“, so Dieter Hopf abschließend. Zuvor hatte er noch den rund 50 Trainern und Übungsleitern, aber auch den aktiven Vereinsfunktionären für deren verantwortungsvolle Arbeit und das Mitwirken an einem abwechslungsreichen Vereinsleben gedankt.
Das erfolgreiche Wirken des Turnerbunds in der Spargelgemeinde wurde auch in den Berichten der einzelnen Abteilungen deutlich: Richard Müller (Leichtathletik), Gabi Feth-Biedermann (Turnen), Werner Mähringer (Skiabteilung), Erich Hambsch (Wandern), Dr. Hans-Jörg Menger (Handball), Ernst Müller (Handball-Jugend) und Katja Reinig (Jugendabteilung).
Nach einer aussagekräftigen Darstellung der Vereinsfinanzen durch Walter Astor wurden verdiente und langjährige Mitglieder vom TBG-Vorsitzenden geehrt. Die silberne Ehrennadel ging an Andrea Antl, Annerose Arnold, Thorsten Braun, Christian Bickle, Josef Dufrin, Sven Herrmann, Erika Kapferer, Milica Klar, Nina Kliesow, Monika Kneis, Claus Kollmannsperger, Karl Kronenwett, Jens Lohse, Anja Newbury, Magda Seiler, Martin Triebskorn und Dieter Werner. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden Thomas Claus, Wolfgang Eichhorn, Ute Geiger, Elfi Hofstätter, Jürgen Hurst, Hans Kneis und Peter Kneis mit der Vereinsnadel in Gold ausgezeichnet. Außerdem wurden Günter Kühnle und Albert Müller zu Ehrenmitgliedern ernannt.
Besonders geehrt wurde zudem Erich Hambsch für die inzwischen 20-jährige Leitung der Wanderabteilung, die er in dieser Zeit erfolgreich „über Stock und Stein“ geführt habe.
Bei der Wahl zum TBG-Sportler des Jahres 2007 belegte die Leichtathletin Silke Hildenbrand den ersten Platz, gefolgt von den Handballspielern Sebastian Sand und Melanie Sauter.

Kommentare sind geschlossen.

 
error: Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: post@heimat-kurpfalz.de