Kurpfalz Regional Archiv

Geschichte(n) und Brauchtum aus der (Kur-)Pfalz

  • Museen + Ausstellugen

    … in Bearbeitung

  • Kategorien

  • Tagesarchiv

    Dezember 2020
    M D M D F S S
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    28293031  
  • Monatsarchive

  • Admin

Vorbildliche Anlage inmitten des Gartenschauparks

23.07.06 (Hockenheim)

Sommerfest der Landfrauen der Verwaltungsgemeinschaft Hockenheim lockte wieder viele Besucher zum Bauerngarten / Besucher begeistert von Gemüsesorten und Blütenreichtum / Inge Rösch will erfolgreiche Arbeit im Mustergarten beenden
Bei herrlichem Sommerwetter herrschte wieder einmal großer Andrang beim Sommerfest der Landfrauenvereine der Verwaltungsgemeinschaft Hockenheim im und rund um den Bauerngarten. Die vielen Besucher aus nah und fern, die am Sonntag vor allem mit dem Fahrrad auf Ausflugsfahrten unterwegs waren, zeigten sich begeistert ob der vorbildlichen Anlage inmitten des Gartenschauparks. Immer wieder wurden das angebaute Gemüse, die Salatsorten und der Blütenreichtum bewunderten, ebenso die vielen Kräuter und Früchte. Wie in den Jahren zuvor ist die Blumen- und Pflanzenpracht des Bauerngartens dank der liebevollen Hege und Pflege durch die Hockenheimerin Inge Rösch kaum zu überbieten. Kein Wunder, dass sie den ganzen Tag über als „Expertin mit dem grünen Daumen“ viele Fragen der Gartenfreunde und Sommerfestbesucher beantworten musste.
Begrüßt wurden die vielen Besucher einmal mehr von Ilse Merz (Neulußheim), die in ihrer kurzen Begrüßung feststellte, dass die Veranstaltung vor allem dazu gedacht sei, der Bevölkerung nicht nur ein echtes Kleinod vorzustellen, sondern auch ein echtes Beispiel dafür, wie sich der moderne Mensch nach alter Tradition gesund ernähren, erfreuen und erholen könne. Sie dankte den am Sommerfest beteiligten Landfrauenvereine aus Hockenheim, Altlußheim, Neulußheim und Reilingen für die gute Zusammenarbeit – und dies nicht nur bei dieser Veranstaltung. Ein besonderer Dank galt aber auch den vielen Landmännern, die einmal mehr die Arbeit ihrer Frauen tatkräftig unterstützten.
Für das leibliche Wohl war nach bewährter Landfrauenmanier natürlich wieder bestens gesorgt. Trotz des großen Andrangs rund um den Bauerngarten konnten die Gäste mit vielen Portionen leckerer Salatteller ebenso kulinarisch verwöhnt werden wie mit anderen deftigen Spezialitäten. Abgerundet wurde das Angebot durch die allseits bekannten und beliebten Landfrauenkuchen und -torten.
Neben all den leiblichen Genüssen kam jedoch auch die Information nicht zu kurz. Dr. Christian Schlegel pensionierter Mitarbeiter vom Amt für Landwirtschaft hatte für die Besucher wieder einmal viele Tipps und Anregungen zum Pflanzenschutz im Gartenfragen parat. Die pflanzenkundlichen Beratungen des erfahrenen „Pflanzendoktors“ waren ebenso gefragt wie seine Führungen durch den Bauerngarten.
Passend zum Thema des Sommerfestes „Gemüse – eine bunte Vielfalt“ hatte dort Rosemarie Ruffler eine kleine Ausstellung zusammengestellt, die Informationen zum Gemüse als Lebensmittel ebenso bot wie dessen Bedeutung für eine gesunde Ernährung herausstellte. Außerdem hatte sie verschiedene historische Küchengeräte mitgebracht, um zu zeigen, wie einst Kohl, Bohnen oder andere Gemüsearten in der heimischen Küche verarbeitet wurden. Obwohl am Rande der Veranstaltung bekannt wurde, dass Inge Rösch zum Jahresende die liebevolle und vorbildlich ehrenamtliche Pflege des Bauerngartens aufgeben möchte, wurde das Sommerfest zu einem Vergnügen für Leib und Seele, das für machen Besucher aber auch neue Erkenntnisse rund um die Gartengestaltung und -pflege brachte.

Kommentare sind geschlossen.

 
error: Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: post@heimat-kurpfalz.de