Kurpfalz Regional Archiv

Geschichte(n) und Brauchtum aus der (Kur-)Pfalz

  • Museen + Ausstellugen

    … in Bearbeitung

  • Kategorien

  • Tagesarchiv

    November 2020
    M D M D F S S
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    30  
  • Monatsarchive

  • Admin

Wechsel am Reilinger Ratstisch

17.05.11 (Reilingen)

Tanja Seifert (CDU) verlässt auf eigenen Wunsch den Gemeinderat / Nachfolger Peter Kneis ins Amt eingeführt
Wechsel am Ratstisch im Reilinger Rathaus: Nach nicht ganz zweijähriger Zugehörigkeit scheidet Tanja Seifert (CDU) auf eigenen Wunsch wegen häufiger und lang dauernder beruflichen Abwesenheit aus dem Gemeinderat aus. Ihre Nachfolge tritt als Nachrücker auf der CDU-Liste Peter Kneis ein, der bereits für einige Zeit dem Ratsgremium der letzten Wahlperiode angehört hatte. Bürgermeister Walter Klein dankte Tanja Seifert für deren Mitarbeit im Gemeinderat, die sie stets gerne und verantwortungsbewusst zum Wohle der Gemeinde Reilingen wahrgenommen habe. Auch wenn sie nur kurze Zeit Gemeinderätin gewesen sei, verdiene das Engagement der selbständigen Rechtsanwältin Dank und Anerkennung. Das Gemeindeoberhaupt verabschiedete Tanja Seifert mit einer Entlassurkunde aus dem Gemeinderat und überreichte ihr als äußeres Zeichen des kommunalen Dankes die Bronzene Ehrenmedaille der Gemeinde Reilingen.
Für die CDU-Fraktion dankte Markus Lützel seiner scheidenden Kollegin für die gute und konstruktive Zusammenarbeit. „Sie war uns eine gute Beraterin in Rechtsfragen“, stellte er fest. Den Rücktritt von Tanja Seifert wertete Markus Lützel als konsequente Lebenshaltung, dann eine Aufgabe abzugeben, wenn man nicht mehr die Zeit dafür habe, sich so gewissenhaft mit den Themen auseinander zu setzen, um mit ruhigem Gewissen eine Entscheidung im Gemeinderat treffen zu können.
Nach ein paar Dankesworten der ausscheidenden Gemeinderätin führte Bürgermeister Klein den nachrückenden Gemeinderat Peter Kneis in sein Amt ein und verpflichtete ihn entsprechend der Vorschriften mit einem Handschlag. Zugleich gelobte Kneis Treue der Verfassung, Gehorsam den Gesetzen und eine gewissenhafte Erfüllung seiner Pflichten: „Insbesondere gelobe ich, die Rechte der Gemeinde zu wahren und ihr Wohl und das ihrer Einwohner nach Kräften zu fördern.“ Dazu wird Peter Kneis in den Zeit bis zur nächsten Kommunalwahl genügend Gelegenheit haben, denn auch in Reilingen stehen in den kommenden Jahren wichtige Entscheidungen und Veränderungen an.

Kommentare sind geschlossen.

 
error: Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: post@heimat-kurpfalz.de