Kurpfalz Regional Archiv

Geschichte(n) und Brauchtum aus der (Kur-)Pfalz

  • Museen + Ausstellugen

    … in Bearbeitung

  • Kategorien

  • Tagesarchiv

    November 2020
    M D M D F S S
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    30  
  • Monatsarchive

  • Admin

Zwei besondere Tage warten auf Reilingen

04.12.09 (Reilingen)

Neu konzipierter Adventsmarkt auf dem Reilinger Rathausplatz / Weihnachtliches Budendorf am 5. und 6. Dezember geöffnet / Vielfältiges Programmangebot
Mit Spannung wird in Reilingen die Premiere des völlig neu konzipierten Adventsmarktes am kommenden Wochenende erwartet. Ein gemeinsames Organisationsteam der Gemeindeverwaltung, der Kultur- und Sportgemeinschaft (KuSG) sowie des Bundes der Selbständigen hat nach wochenlangen Vorarbeiten unter der Leitung von Bürgermeister Walter Klein und der KuSG-Vorsitzenden Sabine Petzold die umfangreichen Planungen inzwischen abgeschlossen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, denn das Marktgelände am Rathaus ist komplett belegt. Vereine, Gruppen und Institutionen der Spargelgemeinde haben sich ebenso zur Teilnahme am Adventsmarkt entschlossen wie einige gewerbliche Anbieter und örtliche Gewerbetreibende. „Auf die Besucher wartet ein vielfältiges Angebot“, zeigt sich Sabine Petzold von der kunterbunten Vielfalt überzeugt. Aber es soll nicht nur die richtige Mischung sein, die den neuen Adventsmarkt wieder attraktiv machen soll, auch für die Optik wurde viel getan. So wird es in diesem Jahr erstmals richtige Holzbuden geben, auf Partyzelte will man bewusst verzichten. Eine große Bühne für das abwechslungsreiche Unterhaltungsprogramm wurde aufgebaut, auch das Kinderkarussell steht bereits. In den passend zur Jahreszeit geschmückten Holzhütten zwischen Rathausbrunnen und Schulgasse warten hübsche Bastelarbeiten, weihnachtlicher Schmuck, Gebäck und nette Handarbeiten ebenso auf die Besucher wie feine Delikatessen, Kerzen oder bunte Gestecke. Die kulinarischen Leckereien sind abwechslungsreich und versprechen Gaumenfreuden jenseits des Bratwursteinerlei. Und das kulturelle Begleitprogramm wurde vom Organisationsteam so zusammengestellt, dass für jeden Geschmack etwas dabei sein wird. So gibt es auf der Bühne Lieder und Adventsmusik aus mehreren Jahrhunderten, im Rathaus finden Treppenhaus-Lesungen statt und eine Krippenausstellung lädt zum Verweilen ein. Der Nikolaus vom Wersauer Hof bietet Kutschfahrten durch die Spargelgemeinde an, das Kinderkarussell wartet auf die kleinen Besucher.
Die Neuausrichtung des Adventsmarktes hat auch Auswirkungen auf die Verkehrsregelung. So ist der Rathausparkplatz ebenso gesperrt wie die Schulgasse zwischen den Einmündungen Hockenheimer Straße und dem Josefskindergarten.
Engagiert und mit neuen Ideen sind auch die Vereine an dieser zweitägigen Veranstaltung mit dabei. So wird der SC 08 kurz vor der Markteröffnung am Samstag unter dem Motto „Wir sind Reilingen“ mit möglichst vielen Vereinsmitgliedern mit einem Fackelzug vom Sportplatz aus zum Adventsmarkt ziehen. Dort hat man dann auch die Möglichkeit, den Stand des Karnevalvereins „Die Käskuche“ zu besuchen, wo es eine echte Feuerzangenbowle geben wird. Und mit etwas Glück kann man hier sogar Eintrittskarten für die Prunksitzung gewinnen. Ebenfalls zum ersten Mal mit dabei ist der Angelsportverein. Unter dem Motto „Hier brennt´s“ werden scharfe Speisen und Getränke angeboten. So richtig feurig wird es an beiden Tagen auch rund um die Bude des Arbeitskreises Burg Wersau der „Freunde Reilinger Geschichte“ zugehen. Ein Schmied wird seine alte Handwerkstechnik ebenso vorstellen, wie gleich vor Ort kleine Weihnachtsgeschenke getöpfert werden können. Und wer ein Herz für die alte Burg Wersau hat, auf den warten leckere Würzlebkuchen, wie sie schon vor 300 und mehr Jahren gerne um diese Jahreszeit gegessen wurden.
Bürgermeister Walter Klein: „Wir freuen uns auf zwei ganz besondere Tage und laden dazu ein, einen etwas anderen Adventsmarkt bei uns in der Spargelgemeinde kennenzulernen.“
Eröffnet wird der Reilinger Adventsmarkt am Samstag, 5. Dezember, um 17 Uhr und dauert dann bis Mitternacht. Am Nikolaustag, 6. Dezember, kann der Markt von 13 bis 20 Uhr besucht werden.
Bühnenprogramm
Samstag
17 Uhr: Evangelischer Posaunenchor
19 Uhr: Musikverein „Harmonie“
19.45 Uhr: MGV 1902
20 – 22 Uhr: Weihnachtliche Geschichten im Rathaus-Treppenhaus
22 Uhr: Willi’s Blech-Quartett
Sonntag
14 Uhr: Jugend-Spielmannszug
14.15 Uhr: Saxophon-Trio und Kinderchor der Musikschule
15 Uhr: TanzPlus-Formationen
15.30 Uhr: Chor der Schillerschule
16 Uhr: Katholischer Kirchenchor
16.15 bis 17 Uhr: Weihnachtliche Geschichten im Treppenhaus
17 Uhr: Musikfreunde
18 Uhr: Sing2Gether
18.15 Uhr: HAO-Schülerorchester

Kommentare sind geschlossen.

 
error: Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: post@heimat-kurpfalz.de