Kurpfalz Regional Archiv

Geschichte(n) und Brauchtum aus der (Kur-)Pfalz

  • Museen + Ausstellugen

    … in Bearbeitung

  • Kategorien

  • Tagesarchiv

    Oktober 2020
    M D M D F S S
     12345
    6789101112
    13141516171819
    20212223242526
    27282930  
  • Monatsarchive

  • Admin

Auf den Erfolg der Kerwe 2010 angestoßen

24.10.10 (Reilingen)

Die Kerwe mit einem Fassbieranstich eröffnet / Buntes Treiben auf dem Rummelplatz / Basteltag und Kaffeenachmittag / Verkaufsoffener Sonntag nur wenig genutzt
Wie es sich für eine Traditionsveranstaltung wie die Reilinger Kerwe gehört, wurde zur offiziellen Eröffnung des beliebten Festes am Samstagnachmittag von Bürgermeister Walter Klein ein Fass Bier angeschlagen. Zu diesem ganz besonderen Zeremoniell waren nicht nur Gemeinderäte wie auch Ehrengäste aus Kirche, Schule und Wirtschaft und Politik gekommen, sondern auch viele Bürger aus der Spargelgemeinde. Der Rummelplatz neben den Fritz-Mannherz-Hallen lag in herbstlichem Sonnenlicht als das Gemeindeoberhaupt mit wuchtigen Schlägen den Zapfen in das Holzfass trieb. Nach einem munteren „O’zapft is“ floss dann der Gerstensaft auch gleich in die bereitgestellten Krüge, um mit noch viel Schaum auf die Kerwe 2010 anzustoßen.
In einer kurzen Ansprache ging Walter Klein auf die lange Tradition der Reilinger Kerwe ein und bedankte sich bei Fredy Traber, dem verantwortlichen Schausteller für den Rummelplatz, auch in diesem Jahr wieder ein buntes und abwechslungsreiches Angebot zusammengestellt zu haben.
Kaum waren die letzten Schläge auf den Zapfen verhallt, war die Jugend der Spargelgemeinde nicht mehr zu halten. Sie stürmten die einzelnen Fahrgeschäfte. Auto-Scooter, Kettenkarussell oder Himalayabahn fanden ebenso ihre Besucher wie das Kinderkarussell oder der bereits legendäre „Eurojet“. Ein Schießstand, Losestände und das Ballwerfen sind ebenso auf dem Rummelplatz zu finden wie ein Crepes-Stand, eine Bratwurstbude und der von Generationen beliebte Süßwarenstand mit seinen frischen Mohrenköpfen, den gebrannten Mandeln oder frischem Magenbrot.
Dass es der liebe Gott an den Straßenfesten oder zur Kerwe mit den Reilingern immer wieder gut meint, wurde einmal mehr am gestrigen Sonntag deutlich. Nach Regen und einem kräftigen Wolkenbruch zur Mittagszeit klarte es dann doch noch auf, sogar die Sonne ließ hin und wieder ihre Strahlen über der Spargelgemeinde erscheinen. So füllte sich am Nachmittag der Rummelplatz mit vielen Besuchern, wobei es vor allem den Kindern und Jugendlichen vorbehalten war, sich an den Fahrgeschäften und anderen Angeboten zu erfreuen. Gut besucht war aber auch der Basteltag des Kindertreffs in der Mannherz-Halle, wo so mancher Kerwebummler auch gerne zur Kaffeestunde zu einem leckeren Stück hausgemachten Kuchen einkehrte.
Enttäuschend verlief dagegen der verkaufsoffene Sonntag, denn gerade mal zwei Geschäfte hatten ihre Türen geöffnet. Dafür aber herrschte bei Gardinen-Weis und im Möbelhaus Ehrmann großer Andrang.

Kommentare sind geschlossen.

 
error: Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: post@heimat-kurpfalz.de