Kurpfalz Regional Archiv

Geschichte(n) und Brauchtum aus der (Kur-)Pfalz

  • Museen + Ausstellugen

    … in Bearbeitung

  • Kategorien

  • Tagesarchiv

    September 2020
    M D M D F S S
    1234567
    891011121314
    15161718192021
    22232425262728
    293031  
  • Monatsarchive

  • Admin

Die Reilinger Kerwe wird zum Wendelinsfest

05.10.11 (Reilingen)

Traditionsveranstaltung ganz im Zeichen des Gemeindejubiläums / Wendelinsfest mit Pferde- und Tiersegnung / Weinfest in der Scheuer / Rummelplatz /Bastelmarkt und verkaufsoffener Sonntag

Seit mehr als hundert Jahren wird in Reilingen immer am vierten Wochenende im Oktober die Kerwe gefeiert, in den Jahrhunderten zuvor immer am Wochenende nach dem Wendelinstag (20. Oktober). Dass im 725-jährigen Jubiläumsjahr das traditionsreiche Fest seit vielen Jahren wieder einmal mit dem Patrozinium des Schutzheiligen des Dorfes zusammenfällt, ist zwar Zufall, passt aber ausgesprochen gut in dieses ereignisreiche Festjahr.Als echtes Volksfest wird die Reilinger Kerwe einmal mehr die ganze Spargelgemeinde mobilisieren. Geselligkeit ist an den vier Tagen Trumpf, die Menschen jeden Alters werden ihr Vergnügen haben: Ob nun im Verwandtenkreis in heimischer Umgebung, mit Freunden in den Gasthäusern oder mit den Kindern auf dem Rummelplatz gleich neben den Fritz-Mannherz-Hallen. Dort wird auch in diesem Jahr das dörfliche Fest auch wieder seinen Anfang nehmen, denn am Kerwesamstag, 22. Oktober, wird mit dem Fassbieranstich um 15 Uhr Bürgermeisterstellvertreter Peter Geng im Beisein von Ratsmitgliedern, Schaustellern und örtlichen Gewerbetreibenden die Kerwe zünftig eröffnen.
Zum Vergnügen der großen und kleinen Rummelplatz-Besucher hat Fredy Traber einen abwechslungsreichen Vergnügungspark zusammengestellt. Fahrgeschäfte wie die seit Generationen beliebten „Boxautos“ im Autoscooter, das nostalgische Kettenkarussell oder die Himalaya-Bahn laden zum Mitfahren ein.  und Verweilen ein. Kulinarische Gaumenfreuden locken mit deftigen Spezialitäten vom Grill und allerlei Süßwaren. Und wie es sich für einen echten Kerwerummel gehört, dürfen auch Schieß- und Pfeilwurfbuden, die lustige Angelei oder Spielwaren nicht fehlen.
Natürlich haben sich in jeder Hinsicht auch die Gasthäuser, Metzgereien und Bäckereien der Spargelgemeinde auf das dritte große Fest in diesem Jahr eingestellt und entsprechende Vorbereitungen getroffen. Und ob des Jubiläumsjahres haben die Freien Wähler ihr weithin beliebtes Weinfest auf dem Fröschau-Hof der Familie Schröder eigens auf den Abend des Kerwesamstags gelegt. Ab 19.30 Uhr werden die legendären „Dubbeglas-Brieder“ aus der Pfalz wieder für Hochstimmung in der Weinscheuer sorgen.
Der Kerwesonntag steht zunächst ganz im Zeichen des heiligen Wendelins. Mit einem Festgottesdienst in der katholischen Wendelinskirche wird an den Reilinger Schutzpatron erinnert. Im Anschluss daran findet gegen elf Uhr die traditionelle Pferde- und Tiersegnung vor dem Gotteshaus statt. Dazu werden einmal mehr wieder viele Pferde, Reitersleute und Kutschengespanne erwartet. Mit dem Wendelinsfest geht das Feiern der Reilinger dann im Josefshaus mit Mittagessen und einem abwechslungsreichen Programm weiter.
Gleichzeitig bietet der Kerwesonntag dem örtlichen Handel und Gewerbe aber zugleich auch die Gelegenheit, ihre Geschäfte zwischen 13 und 18 Uhr zu öffnen. Ein weiterer Höhepunkt der diesjährigen Kerwe dürfte mit Sicherheit auch der Basteltag des Kindertreffs in der Mannherz-Halle werden. Traditionsgemäß endet das lange Festwochenende nach dem „blauen Montag“ am Kerwedienstag mit einem Familientag mit ermäßigten Preisen auf dem Rummelplatz.

Kommentare sind geschlossen.

 
error: Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: post@heimat-kurpfalz.de