Kurpfalz Regional Archiv

Geschichte(n) und Brauchtum aus der (Kur-)Pfalz

  • Museen + Ausstellugen

    … in Bearbeitung

  • Kategorien

  • Tagesarchiv

    September 2020
    M D M D F S S
    1234567
    891011121314
    15161718192021
    22232425262728
    293031  
  • Monatsarchive

  • Admin

* Italienische Lebensfreude trifft auf kurpfälzische Herzlichkeit

01.10.09 (Reilingen)

Über 100 Reilinger auf dem Weg nach Mezzago / Begründung einer Gemeindepartnerschaft / Dreitägiges Festwochenende in der Lombardei
Seit über 20 Jahren bestehen in Reilingen freundschaftliche Bande mit dem französischen Jargeau, die „Jumelage“ wird durch viele Freundschaften und Begegnungen gelebt. Ab sofort wird man sich in der Spargelgemeinde aber auch mit dem Begriff „Gemellagio“ vertraut machen müssen, denn am morgigen Samstag, am deutschen Nationalfeiertag, wird im italienischen Mezzago eine weitere Gemeindepartnerschaft offiziell begründet. Eine rund 100-köpfige Delegation wird sich deshalb am heutigen Freitag auf den 594 Kilometer langen Weg in die Lombardei machen, um an den dreitägigen Feierlichkeiten und dem eigentlichen Festakt zur feierlichen Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunden teilzunehmen.
Die italienischen Gastgeber sind schon ganz aufgeregt, seit Tagen laufen in der zwischen Mailand und Bergamo liegenden Gemeinde die Vorbereitungen für das große Fest. Die rund 3600 Einwohner wurden von Bürgermeister Antonio Colombo aufgerufen, alle nur denkbaren Vorkehrungen zu treffen, dass sich die deutschen Gäste in der italienischen Spargelgemeinde wohl fühlen. Und genau das königliche Gemüse ist der Grund, dass beide Gemeinden zusammenkamen und jetzt ihre Verbrüderung feiern können. Mezzago ist nämlich in ganz Italien bekannt für den „asparago rosa“, also einen rosafarbenen Spargel, und den Maggio Mezzaghese, das Spargelfest im Mai. „Das gemeinsame Interesse am Spargelanbau ist die Basis unserer Partnerschaft“, schreibt Bürgermeister Colombo auf der Gemeindehomepage. Jetzt wolle man nach einem einstimmigen Beschluss des mezzagheser Gemeinderates vom 30. Januar 2009 eine offizielle Gemeindepartnerschaft begründen als Grundlage „zur Förderung der kulturellen und sozialen Zusammenarbeit ganz im Sinne von gegenseitigem Verständnis der unterschiedlichen Erfahrungen und nationaler Unterschiede“.
Damit die Reilinger ihre neue Partnergemeinde kennenlernen können, gibt es nicht nur einen gemeinsamen Ortsrundgang, sondern auch eine Ausstellung in der Bibliothek, wo sich die Vereine, Organisationen und Institutionen vorstellen werden. Der eigentliche Festakt beginnt mit einer feierlichen Zeremonie auf dem Place Saint Pierre de Chandieu, dem Marktplatz der Gemeinde. Umrahmt wird die Feierstunde vom Coro Polifonico dell’Accademia A. Mozzati, dem Corale S. Giovanni Battista di Cernusco Lombardone, dem Schülerorchester der Musikschule und von Sängerinnen und Sänger des MGV 1902 Reilingen.
Wie es sich für Italien gehört, werden die Reilinger sicher auch die Gastfreundschaft und die kulinarischen Spezialitäten von Mezzago und der Lombardei kennenlernen. Zudem gibt es einen Besuch in der malerischen Stadt Bergamo am Fuß der Alpen an der Grenze zur Poebene.
„Wir freuen uns auf Reilingen, wir freuen uns auf unsere Gäste“, schreibt Bürgermeister Antonio Colombo abschließend und lädt seine Mitbürger ein, an den Feierlichkeiten in großer Zahl teilzunehmen, um so einen „wertvollen Beitrag im Geiste der Freundschaft“ zu leisten. Wer die Mezzagheser von ihren Besuchen in Reilingen kennt, kann sich vorstellen, was in der zukünftigen Partnerstadt zu erwarten ist: Italienische Lebensfreude trifft auf kurpfälzische Herzlichkeit. Wenn das mal kein gutes Omen ist …

Kommentare sind geschlossen.

 
error: Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: post@heimat-kurpfalz.de