Kurpfalz Regional Archiv

Geschichte(n) und Brauchtum aus der (Kur-)Pfalz

  • Museen + Ausstellugen

    … in Bearbeitung

  • Kategorien

  • Tagesarchiv

    September 2020
    M D M D F S S
    1234567
    891011121314
    15161718192021
    22232425262728
    293031  
  • Monatsarchive

  • Admin

Jubiläumsstraßenfest mit Blitz und Donner beendet

11.09.05 (Reilingen)

25. Reilinger Straßenfest litt unter den Wetterbedingungen / Regen zur Eröffnung – tagsüber trockene Schwüle – Wolkenbruch zum Ausklang / Rosa Grünstein gewinnt Torwandschießen
Bei Sonnenschein und warmen Temperaturen feiert man gerne ein Fest. Dass man aber auch bei Regen und eher unbeständigem Wetter ohne Sonnenschein von einem blauen Himmel im Freien ein großes Fest feiern kann, bewiesen am vergangenen Samstag die Reilinger. Bereits während des Aufbaus zum diesjährigen Straßenfest, das ob seiner 25. Wiederkehr ganz besonders gefeiert werden sollte, hatten die Organisatoren von der Kultur- und Sportgemeinschaft, die Vereinsvertreter und Festteilnehmer eher skeptisch zum Himmel geblickt. Aber mit der Gewissheit, dass es „über Speyer hell“ wird, wurde eifrig weitergearbeitet, so dass sich das Festgelände zur offiziellen Eröffnung an der Bühne neben dem Franz-Riegler-Haus den ersten Besuchern in seiner ganzen Pracht und Vielfalt präsentierte. Bürgermeister Walter Klein hatte das traditionelle Fest der Dorfgemeinschaft gerade eröffnet, der dies bestätigende Böllerschuss des Reilinger Schützen Harald Schnabel war noch nicht verklungen, da öffneten sich die Schleusen des Himmels. „Der hat wohl eine Regenwolke angeschossen“, flachsten die Ehrengäste noch gutgelaunt und machten sich nach dem Prolog sowie dem Klang des weithin hörbaren Horns des Reilinger Burg- und Nachtwächters (Otmar A. Geiger) zu einem Rundgang über das Straßenfest auf den Weg.
An der Torwand des SC 08 Reilingen wartete bereits die erste Herausforderung. Obwohl es immer stärker regnete, legte sich die SPD-Landtagsabgeordnete Rosa Grünstein den weißen Lederball zurecht. Zu ihrer eigenen Verwunderung („Ich hab zuvor noch nie auf eine Torwand geschossen!“) gelangen ihr gleich auf Anhieb zwei Treffer („Ausgerechnet unten rechts!“), was die fußballbegeisterten Männer in der Runde mit einem anerkennenden Augenaufschlag registrierten. Mutig legte auch Altlußheims Bürgermeister Hartmut Beck das Leder zurecht, konnte aber ebenso wenig punkten wie der Neulußheimer Gemeinderat Walter Saam (Bürgermeister Gerhard Greiner hatte ihm spontan den Vortritt gelassen) oder Stadtrat Willi Keller, der die Hockenheimer Farben in diesem Wettbewerb vertrat. Die Reilinger Lokalmatadoren, Bürgermeister Walter Klein und Siegfried Heim von der Kultur- und Sportgemeinschaft, gelang trotz des inzwischen strömenden Regens je ein Treffer, was zugleich auch das Ende des Torwandschießens bedeutete. Damit hatte Rosa Grünstein den Wettbewerb gewonnen, der Fairness-Pokal ging an den Hockenheimer Oberbürgermeister Dieter Gummer, der, so der SC 08-Vorsitzende Ulrich Kief, so fair gewesen sei, beim diesem Regenwetter das Torwandschießen seinem Stadtrat Willi Keller überlassen zu haben. Das schlechte Wetter tat der guten Stimmung der Ehrengäste keinen Abbruch, so dass am Stand der Jargeau-Freunde auch mit den Besuchern aus der französischen Partnergemeinde auf den Erfolg des Jubiläumsstraßenfestes angestoßen wurde.
Und in der Tat hatte Petrus mit den Reilingern ein Einsehen. Bis weit in die Nacht blieb es trotz des wolkenverhangenen Himmels in der Spargelgemeinde trocken, was schließlich doch noch die Menschen in die Straßen rund um das Franz-Riegler-Haus lockte. Im Vergleich zu den Vorjahren blieben die Besucherzahlen zwar weit hinter den Erwartungen zurück, aber wenigstens in den Abendstunden drängten sich die Einheimische und viele Gäste aus nah und fern zwischen den Ständen und Straußwirtschaften. So kam wenigsten für ein paar Stunden das typische Flair des Reilinger Straßenfestes auf. So waren in den zahlreichen Innenhöfen und Festzelten bis kurz um Mitternacht die Plätze immer gut besetzt. Um diese Zeit hatte fernes Grollen und helles Leuchten am Himmel bereits davon gekündet, dass das nahe Ende des Festes zu erwarten sei. Nur wenig später beendete ein Gewitter mit wolkenbruchartigen Platzregen das 25. Reilinger Straßenfest mit Blitz und Donner und schwemmte damit auch die letzten Besucher nach Hause …

Kommentare sind geschlossen.

 
error: Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: post@heimat-kurpfalz.de