Kurpfalz Regional Archiv

Geschichte(n) und Brauchtum aus der (Kur-)Pfalz

  • Museen + Ausstellugen

    … in Bearbeitung

  • Kategorien

  • Tagesarchiv

    November 2020
    M D M D F S S
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    30  
  • Monatsarchive

  • Admin

Schulstandort Reilingen wird aufgewertet

14.06.06 (Reilingen)

Stephen-Hawking-Schule Neckargemünd errichtet Außenklasse in Friedrich-von-Schiller-Schule / Staatlich anerkannte Privatschule der SRH-Gruppe unterrichtet körperbehinderte Kinder und Jugendliche wohnortnah
Reilingen erfährt zu Beginn des Schuljahres 2006/2007 eine weitere Aufwertung als Schulstandort. Nach der privaten christlichen Markusschule, die derzeit im Gebäude der ehemaligen Raiffeisenbank untergebracht ist, wird die renommierte Stephen-Hawking-Schule in Räumen der Reilinger Friedrich-von-Schiller-Schule eine Außenklasse speziell für den Raum Hockenheim/Schwetzingen einrichten. Die staatlich anerkannte Privatschule, die zur Heidelberger SRH-Gruppe gehört und vor allem von körperbehinderten Kindern und Jugendlichen besucht wird, will damit dafür sorgen, dass ihre Schüler im Primarbereich (fünfjährige Grundschule im Ganztagesbetrieb) möglichst wohnortnah unterrichtet werden, um lange Schulwege und den Wegfall des bisherigen sozialen Umfeldes weitestgehend zu vermeiden. Dies machte der Leiter der in Neckargemünd angesiedelten Stephen-Hawking-Schule, Bernhard Fellhauer, anlässlich der Vorstellung seiner Schule in der jüngsten Sitzung des Reilinger Gemeinderates deutlich. So sollen etwa sechs bis acht Kinder als Grundschulklasse in zwei Zimmer (ein Klassenzimmer und ein Therapie-/Gruppenraum) im E-Bau der Schiller-Schule unterrichtet werden. Die personellen Mittel, also Sonderschullehrer, Physio- und Ergotherapeuten sowie Betreuungskräfte, stelle, so Fellhauer gegenüber den Reilinger Ratsmitgliedern, die Stephen-Hawking-Schule. Diese werde derzeit von rund 650 Kindern und Jugendlichen in allen Stufen von der Grundschule bis hin zum Gymnasium besucht. In Reilingen wolle man nun nach Walldorf, Leingarten, Dilsberg und Helmstadt die fünfte Außenklasse einrichten.
Auf entsprechenden Fragen aus dem Gemeinderat machte Thomas Bohnert, Abteilungsleiter Primarbereich der Stephen-Hawking-Schule, deutlich, dass von der Einrichtung einer Außenklasse auch die Schüler und Lehrer der Schiller-Schule profitieren könnten. Er erinnerte vor allem an die Fachkompetenz der Sonderschullehrer und an die Möglichkeit der Reilinger Kinder, bereits frühzeitig soziale Kompetenzen vermittelt zu bekommen. „Im Lauf der fünfjährigen Grundschulzeit soll die Kooperation mit einer Partnerklasse behutsam aufgebaut und nach und nach vertieft werden“, so Bohnert.
Bürgermeister Walter Klein betonte, dass die Schiller-Schule größtenteils behindertengerecht ausgebaut sei. Daher seien keine kostspieligen Umbauten zu erwarten. Die Kosten für die Einrichtung von behindertengerechten Toiletten im E-Bau, sowie den Einbau einer Küchenzeile würden zu Lasten der Stephen-Hawking-Schule gehen. Nach dem Umzug des Oberlin-Kindergartens in den Neubau im August/September 2006 würden wieder genügend Räumlichkeiten zur Verfügung stehen, um sowohl der Anfrage der Privatschule entsprechen zu können, wie auch zukünftigen Anforderungen an eine Ganztagesbetreuung von Kindern, insbesondere angesichts des allgemein prognostizierten Geburtenrückganges. Die Mieteinnahmen bezifferte das Gemeindeoberhaupt mit 1600 Euro pro Schuljahr – bei einer Mietzeit von vorerst fünf Jahren.
Trotz aller positiver Betrachtung des vorgestellten Projektes machte Sabine Petzold (Freie Wähler) die „Verstimmung“ am Ratstisch deutlich, nicht früher über die Einrichtung der Stephen-Hawking-Schule unterrichtet worden zu sein. „Wir hatten so keine Gelegenheit, uns im Vorfeld einer Entscheidungsfindung umfassend zu informieren.“ Bürgermeister Klein zeigte Verständnis für die übereinstimmende Ratsmeinung und erinnerte in diesem Zusammenhang daran, dass die Gemeindeverwaltung auch „erst kurz vor knapp“ von Seiten der Schulleitung informiert worden zu sein. Demnach hätten die Gesamtlehrerkonferenz, Elternbeirat und Schulkonferenz der Einrichtung einer Außenklasse bereits zugestimmt.
Nachdem alle noch offenen Fragen ausführlich beantwortet waren, stimmte der Reilinger Gemeinderat namens des kommunalen Schulträgers schließlich einstimmig der Einrichtung einer Außenklasse der Stephen-Hawking-Schule in Reilingen zu.

Kommentare sind geschlossen.

 
error: Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: post@heimat-kurpfalz.de