Kurpfalz Regional Archiv

Geschichte(n) und Brauchtum aus der (Kur-)Pfalz

  • Museen + Ausstellugen

    … in Bearbeitung

  • Kategorien

  • Tagesarchiv

    September 2021
    M D M D F S S
     12345
    6789101112
    13141516171819
    20212223242526
    27282930  
  • Monatsarchive

  • Admin

* Stimmungsvoller Rahmen für die ganze Familie

13.09.09 (Reilingen)

Bürgermeister Walter Klein und Sabine Petzold, Vorsitzende der Kultur- und Sportgemeinschaft begrüßen die Gäste / Internationale Gäste aus Mezzago (I), Jargeau (F) und Corsham (GB) beim Straßenfest / Straßenfest zwar klein, aber fein
Die Eröffnung des traditionellen Reilinger Straßenfestes ist seither ein besonderer Moment im Tagesablauf, der auch entsprechend gestaltet wird. Geladen sind dazu nicht nur die Ehrengäste der Gemeinde oder der Kultur- und Sportgemeinschaft als gemeinsame Veranstalter, sondern die ganze Bevölkerung ist zum Beginn des Festes der Dorfgemeinschaft eingeladen. Kein Wunder also, dass sich stets eine große Menschenmenge vor der Bühne neben dem Franz-Riegler-Haus einfindet. In diesem Jahr war der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr unter der Stabführung von Uwe Schuppel angetreten, um die Eröffnungszeremonie gewohnt schwungvoll mit seinem klingenden Spiel musikalisch zu unterhalten.
Bürgermeister Walter Klein war es vorbehalten, die große Zahl geladener Gäste zu begrüßen: Den Bundestagsabgeordneten Olav Gutting, die Landtagsabgeordneten Rosa Grünstein, die Bürgermeister Werner Zimmermann (Hockenheim), Gunther Hoffmann (Neulußheim), Hartmut Beck und Antonio Colombo aus dem italienischen Mezzago, Françoise Oberson und Serge Tronchet aus der französischen Partnergemeinde Jargeau, sowie Jenny und Ken Oatley aus dem englischen Corsham. Persönlich begrüßt wurden aber auch die Vertreter der Kirchen, Schulen, Behörden und Dienststellen, Banken, Kreisräte, sowie alle neu gewählten und ehemaligen Gemeinderätinnen und Gemeinderäte der Spargelgemeinde.
In einer kurzen Ansprache machte das Gemeindeoberhaupt deutlich, dass das Fest der Dorfgemeinschaft seit 51 Jahren ein Treffpunkt für alle Reilinger sei – egal ob sie nun noch vor Ort oder außerhalb wohnen würden. „Gerade heutzutage, wo die Vereinzelung um sich greift, ist es begrüßenswert, dass es Veranstaltungen gibt, zu denen die ganze Familie gerne geht.“ Walter Klein dankte einer ganze Reihe von Leuten, die einmal mehr bereit waren, ihre Freizeit zu opfern, um das Fest vorzubereiten, und hilfreich hinter den Kulissen zu stehen oder bei der Programmgestaltung mitzuwirken. Sein Dank galt aber auch den Anwohnern des Festgeländes für die Bereitstellung ihrer Höfe und Einfahrten.
Dass sich der Einsatz im Vorfeld gelohnt habe, stellte Sabine Petzold, die Vorsitzende der Kultur- und Sportgemeinschaft in ihrer Begrüßungsrede fest. Das Straßenfest habe auch in diesem Jahr wieder viel zu bieten. „Sie finden hier einen stimmungsvollen Rahmen, in dem Sie mit Freunden und Bekannten fröhlich sein und angeregt plaudern oder einfach nur über die Festmeile bummeln können.“
Dieses Angebot nahmen dann nach dem historischen „Quetschegekernschbugge“ mit dem Wersauer Burgvogt (Otmar Geiger), das Olav Gutting vor Antonio Colombo gewann, auch alle Ehrengäste wahr. Dabei lernten sie das Reilinger Straßenfest zwar nicht als eines der größten Feste dieser Art in der Region kennen, stellten aber fest, dass es aber sehr wohl in der Kategorie „klein aber fein“ einzuordnen sei.

Kommentare sind geschlossen.

 
error: Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: post@heimat-kurpfalz.de