Kurpfalz Regional Archiv

Geschichte(n) und Brauchtum aus der (Kur-)Pfalz

  • Museen + Ausstellugen

    … in Bearbeitung

  • Kategorien

  • Tagesarchiv

    November 2020
    M D M D F S S
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    30  
  • Monatsarchive

  • Admin

Vereine unterstützen das Gemeindejubiläum auch finanziell

04.04.11 (Reilingen)

Kultur- und Sportgemeinschaft zahlt 5.000,- EUR in den Sponsoren-Pool / Fritz und Inge Bender stocken den Betrag auf 7.000 EUR auf / Bürgermeister dankt für Unterstützung und würdigt Vereinsarbeit

Die Aktivitäten der Reilinger Vereine sind derzeit ganz auf das Gemeindejubiläum ausgerichtet. Die Vorbereitungen auf die Festwochen im Juni und Juli laufen auf Hochtouren, die Planungen für das „Wochenende der Rettungskräfte“ (18./19. Juni), den Kinder- und Jugendtag (2. Juli) und das Historische Dorffest (16./17. Juli) sind inzwischen nahezu abgeschlossen. Für die Kultur- und Sportgemeinschaft als Dachorganisation aller Vereine, Gruppen und Institutionen in der Spargelgemeinde Grund genug, während der Generalversammlung ein erstes Resümee zu ziehen. „Wir sind was die Jubiläumsaktivitäten angeht in die Zielgerade eingebogen“, zeigte sich die KuSG-Vorsitzende Sabine Petzold überaus zufrieden mit dem bisher Geleisteten und dankte zugleich allen Vereinen für deren Engagement. Auch Bürgermeister Walter Klein nutzte die Hauptversammlung der Reilinger Vereinswelt für einen Rückblick auf die ersten Wochen des Festjahres 2011. Die Zeit sei so schnell vergangen, und bereits auch ein Drittel der Veranstaltungen. „Jetzt gilt es, sich voll auf die kommenden Festwochen zu konzentrieren.“ Das Gemeindeoberhaupt zeigte sich zuversichtlich, dass auch diese Herausforderung bravourös gemeistert werden.
Dass die Vereine, Gruppen und Institutionen der Spargelgemeinde aber noch viel mehr tun, als nur 725 Jahre Reilingen zu feiern, machte der ausführliche Jahresrückblick von Wolfgang Müller deutlich. Der KuSG-Schriftführer erinnerte an die verschiedenen Veranstaltungen und Aktivitäten, die im vergangenen Jahr für einen vollen Terminkalender gesorgt hätten. Die Wochenenden seien komplett ausgebucht gewesen, und auch unter der Woche sei inzwischen viel los. „Bei so einem reichhaltigen Kultur- und Sportangebot kommt in Reilingen keine Langeweile auf“, stellte Müller fest, um zugleich den Vereinen und Gruppen für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit zu danken.
Zufrieden und zustimmend nahm die Versammlung auch den Finanzbericht von Klaus Lehnhäuser entgegen. Für die Revisoren bescheinigte Richard Hartmann dem geschäftsführenden Vorstand, einmal mehr gute Arbeit geleistet zu haben. Die Entlastung für das Geschäftsjahr wurde sodann auch einstimmig erteilt.
Zustimmung signalisierten die Vereinsvertreter aber auch für den Vorschlag, das Gemeindejubiläum – speziell das Historische Dorffest – mit 5000 Euro aus der Kasse der Kultur- und Sportgemeinschaft zu unterstützen. Und Dank einer großzügigen Spende der Familie Fritz und Inge Bender an die Reilinger Vereine kann dieser Betrag um weitere 2000 Euro auf 7000 Euro aufgestockt werden. „Das ist gut angelegtes Geld, denn letztendlich kommt es ja wieder der Dorfgemeinschaft und unserer Vereinswelt zu Gute“, zeigte sich Bürgermeister Walter Klein überrascht und dankbar zugleich.
Am Ende der harmonisch verlaufenen Generalversammlung brachte der TBG-Vorsitzende Dieter Hopf noch die angedachte Erhöhung der Gebühren für die Nutzung der Fritz-Mannherz-Hallen ins Gespräch. Bürgermeister Klein bestätigte dies und machte deutlich, dass die Gemeindeverwaltung entsprechend der gesetzlichen Vorgaben in regelmäßigen Zeitabständen die Kosten für Gemeindeeinrichtungen überprüfen und eine kostendeckende Gebührenkalkulation erstellen müsse. Die Gebührenhöhe bestimme dann der Gemeinderat. „Ich bin mir sicher, dass auch für die Zukunft wieder ein Ausgleich zwischen den Interessen der Vereine und der Gemeinde gelingt.“

Kommentare sind geschlossen.

 
error: Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: post@heimat-kurpfalz.de