Kurpfalz Regional Archiv

Geschichte(n) und Brauchtum aus der (Kur-)Pfalz

  • Museen + Ausstellugen

    … in Bearbeitung

  • Kategorien

  • Tagesarchiv

    Januar 2021
    M D M D F S S
     123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    25262728293031
  • Monatsarchive

  • Admin

Weihnachtlicher Budenzauber im Herzen der Rennstadt

27.11.10 (Hockenheim)

Hockenheimer Advent lädt zum stimmungsvollen Bummeln und Genießen ein / Marktgeschehen, Gewerbeschau, besinnliche Angebote und Kunstausstellung / Märchenfee und Nachtwächterrundgang

Der Duft von frisch geschlagenen Tannen, das würzige Bukett des dampfenden Glühweins, das duftende Aroma von Waffeln und der herzhafte Geruch von Bratwürsten werden sich in Hockenheim noch bis heute Abend zu jenem Wohlgeruch vereinen, wie dieser nur in der Vorweihnachtszeit möglich ist. Wer an den beiden vergangenen Tagen bereits durch die Lichterallee zwischen Rathaus und Stadthalle in Richtung Marktplatz bummelte, wurde eingestimmt auf die besondere Atmosphäre des Hockenheimer Advents. Auf dem Marktplatz zwischen Stadtkirche, Pestalozzischule, Stadthalle und der nahen Georgskirche drängten sich viele Besucher aus nah und fern zwischen den hübsch gestalteten Holzbuden und der großen Weihnachtspyramide aus der sächsischen Partnerstadt Hohenstein-Ernstthal. Auch wenn manchem der Adventsmarkt zunächst recht klein erscheinen mag – er bietet all das, was man sich von solch einer Veranstaltung wünscht. Das Angebot auf dem Marktplatz reicht von Schmuck- und Lederaccessoires, Geschenkartikeln oder Woll- und Handarbeiten bis hin zu Marionetten, Puppen und Spielwaren. Adventsgestecke, Bastelarbeiten und andere Kleinigkeiten runden das umfangreiche Angebot ab. Die kulinarische Vielfalt ist einfallsreich und traditionell zugleich. Sie reicht vom obligatorischen Glühwein und Kinderpunsch über Waffeln und Crêpes in allen Variationen bis hin zu einem mittelalterlichen Metbier oder anderen Delikatessen.
Viele Besucher kommen aber auch deshalb immer wieder gerne zum Hockenheimer Advent, weil dieser stets mit einem vielfältigen Kulturprogramm verbunden ist. Damit hebt sich die Rennstadt von vielen ähnlichen Veranstaltungen gleicher Art in der Region ab. Zudem gibt es in der benachbarten evangelischen Stadtkirche den ganzen Tag über eher besinnliche Aktionen, in der katholischen Georgskirche gibt es heute um 18 Uhr eine adventliche Einstimmung, und der Kunstverein zeigt in der Aula der Pestalozzischule eine sehenswerte Ausstellung.
Zu dem besonderen Angeboten gehört aber auch eine vielseitige Gewerbeschau in der Stadthalle, die sich unmittelbar an den Adventsmarkt anschließt. Dort lässt es sich nicht nur angenehm bummeln, sondern auch die Kälte von draußen bei verschiedenen Leckereien in gemütlicher Runde vergessen. Und für Kinder liest um 16 Uhr eine Märchenfee Weihnachtsgeschichten vor. Wen es dann aber wieder nach draußen zieht, der kann sich um 17 Uhr dem Hockenawer Nachtwächter anschließen, der bei seinem Rundgang von Brauchtum und Traditionen zur Adventszeit erzählen wird.
og
i
Hockenheimer Advent: Öffnungszeiten Marktplatz 15 bis 20 Uhr, Stadthalle 13 bis 19 Uhr, Parkplätze Tiefgarage Stadthalle


Kommentare sind geschlossen.

 
error: Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: post@heimat-kurpfalz.de