Kurpfalz Regional Archiv

Geschichte(n) und Brauchtum aus der (Kur-)Pfalz

  • Museen + Ausstellugen

    … in Bearbeitung

  • Kategorien

  • Tagesarchiv

    Juni 2021
    M D M D F S S
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    282930  
  • Monatsarchive

  • Admin

* … und die Wersau muss warten!

26.11.10 (* Wersau-Forschung, * Wersauer Tagebuch)

Die Zeit ist knapp an diesem Freitag vor dem ersten Adventswochenende. Eigentlich habe ich ja gar keine Zeit, mich heute um die Wersau zu kümmern, aber wenigstens ein kurzer Besuch draußen auf dem Burggelände soll es doch sein. Also mache ich mich von Mannheim kommend nicht direkt auf den Nach-Hause-Weg, sondern fahre ausnahmsweise über die A 5 Richtung Ausfahrt Walldorf/Reilingen. Es sind vielleicht noch knapp fünf Kilometer als mein Auto plötzlich schlapp macht – der Motor geht aus, ich rolle auf dem Standstreifen aus.
Ich verfluche diese Mistkarre, bin dann aber dann doch wieder gnädig, denn immerhin hat das über zwölf Jahre alte Vehikel bereits über 200.000 km auf dem Tacho stehen. Wird halt wieder mal einen von den Macken haben, die in den letzten Wochen immer wieder – und vor allem immer öfters – auftreten! Also nehme ich mein Handy zur Hand, wähle die ADAC-Notfallnummer, und erhalte die Auskunft, dass ich wohl bis zu zwei Stunden warten müsse, bis der nächste Gelbe Engel in meinem Bereich frei wäre.
Ich fluche leise vor mich hin, frage mich, für was ich den ADAC überhaupt brauche, wenn dann doch keiner kommt. Verwerfe diesen Gedanken aber gleich wieder, denn erst vor wenigen Wochen hatte mich ja ein freundlicher ADAC-Mann aus einer Notlage in Bad Wildbad befreit. Ich stehe hinter der Leitplanke und versuche mich in meine Warnweste zu zwängen – scheiße, dass immer so schmale Heringe als Muster für solche lebensrettende Ausrüstungsgegenstände genommen werden. Dabei wäre ich doch das beste Modell: Was mir passt, passt schließlich auch allen anderen – aber leider nicht umgekehrt!
Als endlich das Mistding über meiner Jacke mehr recht als schlecht spannt, sehe ich, wie ein Fahrzeug auf den Standstreifen fährt, abbremst und langsam ausrollend hinter mir zum stehen kommt. Ich erkenne am Steuer einen mir unbekannten Mann, wohl Mitte Vierzig, volles Haar, keinen Bart. Wer das wohl ist? Er öffnet die Tür, kommt auf mich zu, fragt ob er denn helfen könne. Danke, JA! Ich erkläre ihm, dass ich von Autos keine Ahnung habe, wohl aber wisse, wo man Wasser, Öl und Benzin hineinkippen müsse, dass so was auch fährt. Er macht sich am Auto zu schaffen, steigt wieder aus – und lächelt. „Sie haben kein Benzin mehr, der Tank ist leer!“ Ich stehe da, wie eine Kuh beim Sch…., glotze nur blöd – ICH und KEIN Benzin – nie im Leben!
Der Fremde mit einer Autonummer, die ich nicht deuten kann, geht an seinen Kofferraum, zieht einen Kanister heraus und kippt dessen Inhalt in meinen Tank! „Jetzt müsste er wieder laufen“, schließt den Kanister, verstaut ihn im Kofferraum, setzt sich in sein Auto – und fährt einfach davon. Es ist mir peinlich, denn ich konnte ihm nicht einmal danken, erkenne aber noch schemenhaft am Nummernschild, dass er wohl ein Österreicher ist, zumindest aber ein Auto aus unserem Nachbarland fährt.
Also steige ich ein, starte den Motor – tatsächlich, er springt an. Glücklich fahre ich weiter, gebe aber dem ADAC Bescheid, dass sich inzwischen alles geklärt habe. Ich fahre gerade zur Ausfahrt raus, da tut es ein Schlag, ich höre ein Krachen und Schleifen – und erblicke dann im Rückspiegel einen Auspufftopf, der sich auf der Straße im Kreise dreht. Noch ehe ich darüber nachdenken kann, ob ich wohl über das Ding gefahren bin, dröhnt mein Auto bereits wie ein Panzer …
Was hat das nun alles mit der Wersau zu tun, wird sich mancher fragen? Eigentlich gar nichts – bis dass ich auf dem Weg zum Burggelände war. Aber jetzt lasse ich es links liegen und fahre schnurstraks weiter ins Reilinger Gewerbegebiet zu Peter Lull und seiner Autowerkstatt – und die Wersau muss warten …

Kommentare sind geschlossen.

 
error: Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: post@heimat-kurpfalz.de