Kurpfalz Regional Archiv

Geschichte(n) und Brauchtum aus der (Kur-)Pfalz

  • Museen + Ausstellugen

    … in Bearbeitung

  • Kategorien

  • Tagesarchiv

    November 2020
    M D M D F S S
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    30  
  • Monatsarchive

  • Admin

Adventsmarkt mit neuen Ideen kommt an

04.12.06 (Reilingen)

Reilinger Traditionsveranstaltung in neuem Stil / Größer und schöner als bisher / Geschmackvolles Rahmenprogramm / Vielfältiges Angebot
Premiere in Reilingen: Zum ersten Mal fand der traditionelle Adventsmarkt an einem Sonntag statt – und dies bei fast frühlingshaften Temperaturen. Strahlend blauer Himmel und Sonnenschein verwöhnte vor allem am Sonntagnachtmittag die vielen Tausend Besucher aus der näheren und weiteren Umgebung. Von Kälte oder gar Schneegestöber keine Spur – aber dennoch kam rund um das Rathaus der Spargelgemeinde so etwas wie vorweihnachtliche Stimmung auf. Dafür sorgten vor allem in den späten Nachmittags- und Abendstunden die hellen und bunten Lichtergirlanden auf dem Rathausplatz und in den Straßen der Gemeinde. Lichterglanz verbreiteten aber auch die im Glanz der Lichter erleuchteten Tannenbäume.
Festlich geschmückt präsentierte sich am ersten Adventssonntag der Rathausplatz, zum ersten Mal aber auch der Parkplatz hinter dem Rathaus. Das Interesse an einer Teilnahme an der Traditionsveranstaltung war in diesem Jahr so groß wie niemals zuvor. Daher richtig die Entscheidung des Bundes der Selbständigen, den bisher genutzten Raum rund um den Rathausbrunnen auch auf den Parkplatzbereich auszudehnen. Taten sich die Besucher anfangs noch schwer, sich an diese Neuerung zu gewöhnen, herrschte mit einbrechender Dunkelheit auch hier gemütliche Enge. In dichten Trauben standen die Menschen beisammen, um – die ungewohnt milden Temperaturen ignorierend – bei einem würzigen Glühwein, dampfenden Punsch oder einer leckeren Kaffeespezialität die besondere Stimmung zu genießen. Gerade im Bereich des neu hinzugekommenen Festgeländes ging es ausgesprochen vielseitig zu – egal, ob nun kulinarisch oder handwerklich gesehen. Die Kindergärten St. Anna und St. Josef boten neben warmen Orangensaft und Waffeln viele hübsche Bastelartikel und Fensterbilder. Und der Oberlin-Kindergarten erweiterte mit Kuchen, Kaffee und Tee das abwechslungsreiche Angebot. Beim Kindertreff lockten zudem zahlreiche Bastelangebote, wobei den vielen Kindern vor allem die Herstellung von Kerzen besonders viel Spass bereitete. Zum ersten Mal beim Adventsmarkt mit dabei das erst vor kurzem eröffnete Reggio-Montessori-Kinderhaus, das nicht nur mit einer köstlichen Gulaschsuppe punkten konnte, sondern vor allem mit einer lebendigen Weihnachtskrippe. Die Schafe waren für nicht wenige der kleinen Besucher einer der Höhepunkte des Marktes. Mit dabei aber auch die Markus-Schule und die Klasse 1a der Friedrich-von-Schiller-Schule, deren Bastelangebote und Gebäckspezialitäten ebenfalls auf viel Beifall stießen. Und dass die TBG-Turnabteilung ihren Stand zu einem süßen Schleckerland hatte werden lassen, kam den vielen Leckermäulern unter den Adventsmarktbesuchern sehr entgegen.
Die gewerblichen Aussteller hatten ihre Zelte und Stände rund um den Rathausbrunnen aufgeschlagen. Kunstoff-Haushaltswaren, Kunstgewerbeartikel, Edelbrände und Marmeladen wurden hier ebenso angeboten wie Weihnachtsdekoration, Schmuck oder gar Pelletsöfen. Leckereien wie Liköre, Fassessig, Schokolade, Edelsenf oder verschiedene Teesorten fanden ihre Liebhaber, was auch für florale Weihnachtsgestecke oder Kerzen galt.
Und für das leibliche Wohl der großen Besucherschar hielten die Reilinger Gewerbetreibenden italienischen Kaffee, Glühwein und Sekt, aber auch Bratwürste und Spezialitäten aus der feinen Pastaküche bereit.
Sehen und hören lassen konnte sich aber auch das Rahmenprogramm, das vom BdS-Adventsmarkt-Organisationsteam um Uwe Jung und Thomas Keller ebenfalls deutlich erweitert worden war. Nach der traditionellen Eröffnung des Marktes durch Bürgermeister Walter Klein und der erstmals durchgeführten ökumenischen Andacht (wir berichteten) leuchteten die Augen der kleinen und großen Kinder beim Erscheinen des Nikolauses. Dieser hatte nicht nur einen Krabbelsack mit Geschenken mitgebracht, sondern lud auch zum Vorlesen einer Geschichte oder einem gemeinsamen Foto ein. Ganz und gar nicht weihnachtlich die Blues- und Jazzklänge des Duos „Huub Dutchs“ – dafür aber fröhlich und auf jeden Fall passend zu diesem neuen Adventsmarktstil in Reilingen. Dazu gehörte auch der Auftritt der Varieté-Formation Magic Dreams, deren Feuer- und Lichtershow die Menschen dicht an dicht stehend faszinierte. Dabei wurde deutlich, dass sich der Rathausplatz durchaus auch für Bühnenveranstaltungen eigenen könnte.
Alles in allem ein Reilinger Adventsmarkt in neuem Stil, der größer und schöner als bisher positiv auffiel. Und wenn der Bund der Selbständigen die gemachten Erfahrungen entsprechend umsetzt, dann darf man sich in der Spargelgemeinde schon heute auf den kommenden Adventsmarkt freuen.

Kommentare sind geschlossen.

 
error: Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: post@heimat-kurpfalz.de