Kurpfalz Regional Archiv

Geschichte(n) und Brauchtum aus der (Kur-)Pfalz

  • Museen + Ausstellugen

    … in Bearbeitung

  • Kategorien

  • Tagesarchiv

    Oktober 2021
    M D M D F S S
     123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    25262728293031
  • Monatsarchive

  • Admin

Ein Dampfross auf der Siegerstraße

04.02.08 (Altlußheim)

Preisvergabe in der Rheinfrankenhalle / Auch Häuser und Hofeinfahrten prämiert
Unerwartet schnell kamen in diesem Jahr die Preisrichter auf dem Jurywagen vor der Volksbank zu einem Ergebnis, so dass dieses bereits kurz nach Ende des Rosenmontagsumzuges den vor und in der Rheinfrankenhalle wartenden Gruppen verkündet werden konnte. Die Präsidentin des veranstaltenden Fastnachtskomitee „Die Luxe“, Conny Samuel, dankte allen Teilnehmern für deren Engagement, ohne das eine solche Veranstaltung nicht durchgeführt werden könne. Ihr Dank galt aber auch den eingesetzten Polizeibeamten, der Freiwilligen Feuerwehr Altlußheim für den Ordnungsdienst und dem DRK für den Sanitätsdienst entlang des Zugweges. Und dass trotz der vielen Tausend Menschen alles recht problemlos über die Bühne gehen konnte, war der Vernunft und dem stressfreien Miteinander der Besucher zu verdanken. Dann aber war es endlich soweit, dass das mit Spannung erwartete Ergebnis verkündet werden konnte. Riesenjubel bei der „Altlossema Bagaasch“, der in diesem Jahr das begehrte Double gelang. Mit ihrer Dampflokomotive wurde sowohl in der Kategorie „Gruppen“ als auch bei den Wagen der erste Platz belegt. Zweiter in der Gruppenwertung wurde die „Wüstenkarawane“ der TSV Sportjugend Wiesental (zugleich Sonderpreis der Jury), Dritter die schönen Clowns und Akrobaten des Dunnaschdagstreff Altlußheim. Auf Platz vier kamen die „Schlafmützen“ des AGV Frohsinn 1908 Altlußheim, Fünfter wurde die „Sippschaft vum Rhoi“, ebenfalls eine Gruppe aus der Rheingemeinde.
Bei den Motivwagen belegte nach dem siegenden Dampfross der chinesische Drachen des Club BKA 02 aus Ketsch den zweiten Platz. Dritter wurden die „Panzerknacker“ der Gruppe AGaA aus Hockenheim, Vierter die „Hexenair“ des THW Oberhausen. Und über den fünften Platz freuten sich die Vampire im Gruselschloss der FAZE Oberhausen-Rheinhausen.
Mit Spannung erwartet wurde auch in diesem Jahr die Prämierung der närrisch geschmückten Häuser und Hofeinfahrten. Erster wurde das Anwesen Zieger in der Hebelstraße, den zweiten Platz belegte das Haus der Familie Baro in der Goethestraße vor dem der Familie Holzinger in der Uhlandstraße.
Nachdem auch die folgenden Platzierungen bekanntgegeben waren, ging die Party in der Rheinfrankenhalle erst so richtig los, ebenso wie in vielen Gaststätten, Hofeinfahrten, Häusern oder Scheunen der Rosenmontag feuchtfröhlich ausklingen sollte …

Kommentare sind geschlossen.

 
error: Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: post@heimat-kurpfalz.de