Kurpfalz Regional Archiv

Geschichte(n) und Brauchtum aus der (Kur-)Pfalz

  • Museen + Ausstellugen

    … in Bearbeitung

  • Kategorien

  • Tagesarchiv

    Januar 2021
    M D M D F S S
     123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    25262728293031
  • Monatsarchive

  • Admin

Gleich zwei Wagen auf dem ersten Platz

14.02.10 (Hockenheim)

Club BKA 02 Ketsch gewinnt die Wagen- und die Gruppenwertung / Preisvergabe auf dem Marktplatz
Hockenheim.-
Mit Spannung wurde von den Teilnehmern des 51. Hockenheimer Fastnachtszuges einmal mehr die Entscheidung der Preisrichter erwartet, wer wohl die schönsten Wagen und die tollsten Fußgruppen in diesem Jahr gestellt hatte. Ob der nahezu gleichmäßigen Qualität bei den besten Wagen und Gruppen, hatte es die Jury gar nicht so einfach mit der Bewertung. Dennoch kamen Marion Fabricius, Jürgen Gruler, Rouven Klausmann, Georg Seiler, Günter J. Sporys, Harald Süß und Karl-Heinz Träutlein noch vor der angesetzten Zeit zu einem Ergebnis, das wenig später Klaus Weinmann als Vorsitzender des Ausschusses Hockenheimer Fastnachtszuges den auf dem Marktplatz wartenden Teilnehmern von der Treppe der Pestalozzischule aus verkündete. Erstmals seit Jahren belegten mit den AGAA – Alte Gaussianer auf Abwegen („Die Bank hat’s Geld, uns fehlt die Kohle, drum losse man’s de Robin hole“) und dem Club BKA 02 Ketsch („Zebras retten die Wildgehege – Entwicklungshilfe aus Madagaskar“) zwei gleich Wagen mit exakt gleicher Punktzahl gemeinsam den ersten Platz. Dritter wurde die Faschingsgruppe Zeller aus Oberhausen-Rheinhausen mit ihrer „Zauberhaften Märchenwelt“. Der vierte Platz ging an den Fides-Carneval-Club aus Ketsch, gefolgt von der Formation ABI’92 und der Reisegruppe Haselnuss aus Dettenheim.
Großer Jubel erneut beim Club BKA 02 Ketsch bei der Bekanntgabe der Ergebnisse der Gruppenwertung. Mit großem Vorsprung landeten die „Zebras aus Madagaskar“ auf dem ersten Platz. Zweiter wurde der „Flamingoreiter“ Walter Tschalanoschi aus Kirrlach, Dritter die „Waldgaischda“ aus Oberhausen. Die Pfadfinder aus Ketsch freuten sich über ihren vierten Platz gefolgt von der der Hoggemer Jugend und KJG Hockenheim. Sechster wurden die „Leimbachstelzen“ aus Schwetzingen.

Kommentare sind geschlossen.

 
error: Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: post@heimat-kurpfalz.de