Kurpfalz Regional Archiv

Geschichte(n) und Brauchtum aus der (Kur-)Pfalz

  • Museen + Ausstellugen

    … in Bearbeitung

  • Kategorien

  • Tagesarchiv

    November 2020
    M D M D F S S
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    30  
  • Monatsarchive

  • Admin

Glühweinduft und glänzende Kinderaugen

27.11.05 (Reilingen)

16. Reilinger Adventsmarkt lockte viele Besucher auf den Rathausplatz / BdS als Veranstalter mit Verlauf zufrieden

Auf dem Reilinger Rathausplatz beherrschten am Samstagnachmittag rund um den Dorfbrunnen Glühweinduft und Lichterglanz das Geschehen. Als der 16. Adventsmarkt am frühen Nachmittag zu den Klängen des evangelischen Posaunenchores vom örtlichen BdS-Vorsitzenden Klaus Dechant in Anwesentheit von Bürgermeister Walter Klein und zahlreichen Gemeinderäten eröffnet wurde, hielt sich der Besucherandrang noch in Grenzen. Dank des unerwartet guten Wetters änderte sich dies aber bereits wenig später. Vor allem am späten Nachmittag und in den Abendstunden herrschte ein stimmungsvolles Gedränge auf dem kleinen Platz. Mit viel Fantasie hatten die Teilnehmer am Adventsmarkt die für eine solche Veranstaltung an sich unpassenden weiße Partyzelte budenhaft dekoriert.
Auch wenn der Adventsmarkt zunächst recht klein erschien, gab es dennoch fast alles, was man sich von solch einer Traditionsveranstaltung erwartet. Das Angebot reichte von Schmuck- und Lederaccessoires, Geschenkartikeln, einem großen Tee-Angebot, Kunstgewerbe über Woll- und Handarbeiten bis hin zu netten Bastelarbeiten, handgearbeiteten Puppen, Spielwaren und vielen hübschen Adventsgestecke. Wie in den Jahren zuvor beteiligten sich die katholischen Kindergärten St. Anna und St. Josef, der evangelische Oberlin-Kindergarten sowie der Kindertreff an dem vom Bund der Selbständigen organisierten Adventsmarkt. Erstmals mit dabei die Markus-Realschule sowie der Elternbeirat der Friedrich-von-Schiller-Schule. Sie alle sorgten, wie auch die Neuapostolische Kirche, für Abwechslung im für Weihnachtsmärkte sonst üblichen kulinarischen Angebot zwischen Glühwein, Grillwurst und Waffeln.
Auch in diesem Jahr wurde die Veranstaltung zu einem gern besuchten Treffpunkt von Freunden und Familien. Nachdem der Nikolaus (Ralf Lopp) gleich zwei Mal die Kinder besucht und beschenkt hatte, wurde aus dem geplanten Kurzbesuch meist doch ein längerer Aufenthalt. Oft mussten nur wenige Schritte zum nächsten Stand gegangen werden, um wieder auf Verwandte, Freunde oder Nachbarn zu treffen. Und die vielen Kinder drängten am späten Nachmittag in großer Zahl ins Rathaus-Foyer, wo der Nikolaus sein Geschick auch als Geschichtenerzähler bewies.
Zu den beeindruckendsten Momenten auf dem Adventsmarkt gehörten aber die Augenblicke, als sich das Abendgeläut der Kirchen mit den vorweihnachtlichen Düfte und dem nächtlichen Lichterglanz zu einem stimmungsvollen Potpourri vereinigten, das durch das Platzkonzert des Musikvereins „Harmonie“ noch wirkungsvoll ergänzt wurde.

Kommentare sind geschlossen.

 
error: Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: post@heimat-kurpfalz.de