Kurpfalz Regional Archiv

Geschichte(n) und Brauchtum aus der (Kur-)Pfalz

  • Museen + Ausstellugen

    … in Bearbeitung

  • Kategorien

  • Tagesarchiv

    November 2020
    M D M D F S S
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    30  
  • Monatsarchive

  • Admin

Herzliche Begrüßung in der Domstadt

23.08.06 (Speyer)

45 Musikerinnen und Musiker der St. Petersburger Philharmoniker in Speyer angekommen / Kammerorchester für zehn Tage Orchester in residence der Internationalen Musiktage „Dom zu Speyer“ /
Großer Bahnhof gestern Mittag auf dem Edith-Stein-Platz neben dem Dom: nach zweieinhalbstündigem Flug und einer mehr als dreistündigen Busfahrt vom Flughafen Düsseldorf nach Speyer wurden gestern zur Mittagszeit die 45 Musikerinnen und Musiker der St. Petersburger Philharmoniker in der Domstadt empfangen, die als Kammerorchester die ersten Tage der am Freitag beginnenden Internationalen Musiktage „Dom zu Speyer“ musikalisch begleiten werden. Unscheinbar und noch in Zivil stiegen die zu den weltbesten Musikern gehörenden Russen neben der romanischen Kathedrale aus dem Omnibus, wo sie wie gute alte Freunde bereits von einer großen Menschenmenge erwartet wurden.
Traditionell werden die Gäste aus St. Petersburg seit ihrem ersten Konzert vor über zehn Jahren in Privatfamilien in und um Speyer untergebracht. Kein Wunder also, dass die Begrüßung überaus herzlich war. Haben sich doch in den vergangenen Jahren viele tiefe Freundschaften und familiäre Beziehungen entwickelt.
Gerhard Cantzler, stellvertretender Vorsitzender des Domchores und Koordinator des Gastspiels der St. Petersburger Philharmoniker, nahm zusammen mit Orchesterdirektor Sergey Chernyadyev die Quartierverteilung vor und freute sich, auch in diesem Jahr wieder die Musiker der ersten Pulte der großen Philharmoniker in Speyer begrüßen zu dürfen. Dass Konzertmeister Alexander Zolotarev ebenfalls seinen Weg an den Rhein gefunden hatte, wurde von den Anwesenden mit großem Beifall gewürdigt.
Noch gestern Abend fand im Musiksaal des Friedrich-Spee-Hauses die erste Orchesterprobe unter Domkapellmeister Prof. Leo Krämer statt, denn immerhin stehen für die St. Petersburger als Orchester in residence der IMS 2006 in den kommenden zehn Tagen sieben Konzerte in Speyer und Hockenheim auf dem Programm.

Kommentare sind geschlossen.

 
error: Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: post@heimat-kurpfalz.de