Kurpfalz Regional Archiv

Geschichte(n) und Brauchtum aus der (Kur-)Pfalz

  • Museen + Ausstellugen

    … in Bearbeitung

  • Kategorien

  • Tagesarchiv

    November 2020
    M D M D F S S
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    30  
  • Monatsarchive

  • Admin

Lebendige Ausflüge in die Geschichte des Landes

21.05.06 (Speyer)

Rheinland-Pfalz-Tag mit vielen Angebote für Heimatfreunde / Viele lebendige Werkstätten / Die Nachtwächter von Speyer und Bad Kreuznach als „Fotomodelle“
Zu den beliebtesten Angebote des diesjährigen Rheinland-Pfalz-Tages gehörten sicher auch die Beiträge zur Heimatgeschichte, zu Brauchtum und Volkskunde. Ob nun auf dem Markt der Städte und Landkreise in der Maximilianstraße oder im Historischen Museum der Pfalz: den vielen Tausend Besuchern aus nah und fern machte es Spaß, einer Zeitreise gleich in die Vergangenheit des Landes zwischen Rhein und Mosel einzutauchen. Die Vielfalt der lebendigen Werkstätten, die alte Handwerkstechniken oder Verarbeitungsmethoden vorstellten, waren es wert, allein deswegen zum Landesfest nach Speyer gekommen zu sein.
Echte Hingucker boten vor allem die Aktivitäten des Museumsverbandes Rheinland-Pfalz in Zusammenarbeit mit dem Historischen Museum der Pfalz im Hof des Verwaltungsgebäudes am Domplatz. Unter dem Motto „Menschen, Märkte und Museen“ gab es Mitmachaktionen ebenso wie Informationen aus erster Hand. Spannend vor allem die alamannische-suebische Kulturdarstellung der Germanenzeit in den ersten acht Jahrhunderten der neuen Zeitrechnung. Und auch an den römischen Leckereien und Naschwerke kamen die Besucher nicht so einfach vorbei. Am Stand des Jungen Museums waren Steinmetze gefragt, denn wer wollte, konnte hier seinen Namen in Stein meißeln. Getrübt wurde die Stimmung lediglich durch die Regen- und Sturmzeiten, die aber den Besuchern des Landesfestes die Möglichkeit bot, die neue Sonderausstellung „Geraubt und im Rhein versunken – Der Barbarenschatz“ im Museum zu besuchen.
Groß auch das Interesse an der Präsentation der Landesarchäologie im künftigen archäologischen Schaufenster in der Gilgenstraße, das anlässlich des Rheinland-Pfalz-Tages durch Kultusminister Dr. Jürgen Zöllner eröffnet wurde.
Regen- und windsicher auch die Ausstellung „Productum Spirae“ des Landesarchivs Speyer in Zusammenarbeit mit der Pfälzischen Landesbibliothek, wo Speyer, die Pfalz und das Reichskammergericht in alten Karten und Büchern entdeckt werden konnten.
Ähnlich spannend der Ausflug in die Geschichte auch bei der Ausstellung historischer Landkarten des Landesamts für Vermessung und Geobasisdateninformation im Rathaus von Speyer.
Und zu den am meisten fotografierten historischen Figuren während des Landesfestes zählten schließlich der Nachtwächter von Speyer (Otmar A. Geiger) in seiner neuen Uniform und sein nicht minder im Stil der Zeit gekleidete Kollege aus Bad Kreuznach (Knut Hoppe).

Kommentare sind geschlossen.

 
error: Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: post@heimat-kurpfalz.de