Kurpfalz Regional Archiv

Geschichte(n) und Brauchtum aus der (Kur-)Pfalz

  • Museen + Ausstellugen

    … in Bearbeitung

  • Kategorien

  • Tagesarchiv

    Dezember 2020
    M D M D F S S
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    28293031  
  • Monatsarchive

  • Admin

Schlosshof wird zum stimmungsvollen Biergarten

03.05.11 (Reilingen)

Musikverein „Harmonie“ hatte zum Auftakt der Freiluftsaison auf das Gelände der ehemaligen Burg Wersau eingeladen / Mit Ersatzstandort mehr als zufrieden
In Reilingen ist es seit Jahrzehnten eine gern gepflegte Tradition, am 1. Mai mit einem Musikfest die Waldfestsaison auf den Waldfestplatz am Heidelberger Weg zu eröffnen. Auch in diesem Jahr hatte der Musikverein „Harmonie“ wieder zu dieser beliebten Freiluft-Veranstaltung eingeladen, aber nicht wie gewohnt in den Gemeindewald, sondern auf das Gelände der ehemaligen Burg Wersau. Die  Vorbereitungen zum Bau einer neuen Grill- und Freizeithütte auf dem bisherigen Waldfestplatz hatten den Standortwechsel notwendig gemacht.
Für den Musikverein „Harmonie“ eine richtige Herausforderung, denn auf die gewohnten Erfahrungen der Vorjahre konnte beim Aufbau nicht zurückgegriffen werden. Mit Willi Krüger, nicht nur langjähriger Posaunist der „Harmonie“ sondern auch Hausmeister des Arbeitskreises Burg Wersau der „Freunde Reilinger Geschichte“, stand ein inzwischen erfahrener Kenner des ehemaligen Schlossmühlen- und Burggeländes bereit, so dass sich der Festbereich den Besuchern des Musikfestes von der besten Seite präsentierte. Die vielen Helferinnen und Helfer um den „Harmonie“-Vorsitzenden Richard Hartmann hatten in wenigen Tagen ein wahres Wunder vollbracht, und das Gelände mitsamt den nutzbaren Räumlichkeiten auf Vordermann gebracht.
Als die ersten Gäste das Gelände am Reilinger Ortsrand betraten, waren nicht nur Tische und Bänke für die vielen Hundert Besucher aufgestellt, auch die eigens aufgeschlagenen Zelte und aufgestellten Sonnenschirme sorgten für einen gastlich-freundlichen Anblick. Und da der diesjährige Standort für die „Waldfeste“ ebenfalls direkt an das viel befahrene Radwegenetz zwischen Heidelberg und Bruchsal angeschlossen ist, war es auch für die vielen Maiausflügler ein Leichtes, den Weg zum Musikfest zu finden. Dies bescherte dem Veranstalter trotz des bisher unbekannten Standortes nicht nur viel Andrang, sondern entsprechend auch viel Arbeit. An den Kassen bildeten sich besonders zur Mittags- und Kaffeezeit lange Schlangen, die Männer am Grill sowie die Frauen an der Kuchenausgabe kamen ins Schwitzen und hatten alle Hände voll zu tun. Und die Zapfhähne brauchten nur zum Einsammeln der leeren Gläser geschlossen werden.
Der sonnenreiche Frühlingstag lockte bei angenehmen Temperaturen Tausende von Wanderer und Radfahrer hinaus in die freie Natur. Ob man nun in Hockenheim, Walldorf oder Kirrlach mit dem Ausflug begann – der Weg führte so gut wie immer an der Reilinger Schlossmühle am Kraichbach vorbei. Die Geldbörsen saßen zu Beginn der Freiluftsaison locker. Erfahrene Waldfestbesucher bestellten nicht nur ein Bier oder eine Weinschorle, sondern deckten sich gleich mal mit zehn oder mehr Getränkebons ein.
Nicht nur das kulinarische Angebot, sondern auch ein rundum gelungenes Musikprogramm, das vom „Harmonie“-Vorsitzenden Richard Hartmann wie immer flott moderiert wurde, lud zum Verweilen ein. Dem Publikum spielten vier unterschiedliche Blaskapellen auf, die mit den verschiedensten Stilrichtungen für alle ein passendes Musikangebot mitgebracht hatten. Eröffnet wurde das Musikfest in einem der größten Biergärten der Region durch den Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Reilingen. Mit einem deutlich veränderten Musikangebot und zudem mit vielen Nachwuchsmusikern angetreten, ließen die Feuerwehrmusikanten aufhorchen und sorgten für die passende Einstimmung auf das weitere Programm. Der Musikverein Wiesenbach, sowie die Musikkapellen aus St. Leon und Kirrlach begeisterten die Besucher auf dem Festplatz, so dass es zeitweise im weiten Rund so gut wie keinen freien Platz mehr gab. Und wer sich für die wechselvolle Geschichte der Burg Wersau interessierte, oder einen Blick auf die derzeit laufenden archäologischen Ausgrabungen werfen wollte, der fand in den anwesenden Mitgliedern des AK Burg Wersau die passenden Gesprächspartner.
So kam es, dass so mancher den ganzen Tag in der Idylle des ehemaligen Burggeländes verbrachte, und am Ende seine geplante Maitour auf das nächste Jahr verschob. Der Musikverein „Harmonie“ war mit dem Ersatzgelände am Ende mehr als zufrieden, und nicht wenige Besucher fanden den Standort sogar besser als draußen im Wald. Alles in allem also ein gelungener Auftakt der Reilinger Freiluftsaison passend zu den noch vielen weiteren Veranstaltungen im Rahmen der 725-Jahr-Feierlichkeiten in der Spargelgemeinde.

Kommentare sind geschlossen.

 
error: Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: post@heimat-kurpfalz.de