Kurpfalz Regional Archiv

Geschichte(n) und Brauchtum aus der (Kur-)Pfalz

  • Museen + Ausstellugen

    … in Bearbeitung

  • Kategorien

  • Tagesarchiv

    Dezember 2020
    M D M D F S S
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    28293031  
  • Monatsarchive

  • Admin

* Staffellauf unter dem Maibaum eine Frage der Ehre

01.05.09 (Reilingen)

Reilinger in großen Scharen am Straßenrand / Kindergartenkinder schmücken ihren Maibaum / SC 08 gewinnt Hauptlauf
Zu den beliebtesten Veranstaltungen im Jahreskreis zählt in Reilingen seit Generationen das Maibaumfest. War dies noch bis vor einigen Jahren mit dem spannenden Ereignis der Maibaum-Aufstellung durch viele kräftige Männer verbunden, feiert heute die Bevölkerung stets am Vorabend des Maifeiertags unter einem ganzjährigen Zunftbaum. Und zu den Besonderheiten dieses Festes gehört seit vielen Jahren der historische Staffellauf durch das Unterdorf. Bereits vor mehr als 150 Jahren maßen sich junge Burschen im Wettkampf, um die verschiedenen Schmuckzeichen des Maibaumes vom Wirtshaus „Zum Löwen“ an der Kraichbachbrücke hin zum aufgestellten Maibaum auf dem Kirchplatz, dem heutigen Rathausplatz, zu bringen. Mit den Jahren wurde daraus längst ein sportlicher Wettkampf, zunächst zwischen der Jugend des Unter- und des Oberdorfes, heute der Reilinger Sportvereine. Und wie damals stehen auch heute die Reilinger noch immer in großen Scharen am Straßenrand, um mit Begeisterung ihre persönlichen Favoriten anzufeuern.
Veranstaltet von der Kultur- und Sportgemeinschaft, organisiert und sporttechnisch betreut vom Turnerbund „Germania“, hatte der historische Dorflauf in diesem Jahr so viele Teilnehmer wie noch nie. In gleich vier Kategorien gingen die Läuferinnen und Läufer an den Start. Zum ersten Mal mit dabei waren heuer auch die Bambinis der Sportvereine. Eine echte Bereicherung für eine Veranstaltung, die einmal mehr für die vielen Zuschauer spannende Wettkämpfe bot.
Eröffnet wurde die Veranstaltung aber zunächst von Bürgermeister Walter Klein, der in seiner kurzen Ansprache feststellte, dass auch die Menschen von heute, die nicht mehr so stark vom Wechsel der Jahreszeiten abhängig seien wie früher, den Frühling dennoch als eine Zeit des Neubeginns empfänden, um zugleich trotz aller Sorgen und Nöte auch wieder hoffnungsvoll in die Zukunft zu blicken. Das Gemeindeoberhaupt dankte allen Organisatoren und teilnehmenden Vereinen für die geleistete Arbeit und ihr Mitwirken, um die Feier unter dem Maibaum aufzuwerten. Alfons Weber, der Vorsitzenden des Bundes der Selbständigen, erinnerte an die alte Tradition der Zünfte, Handwerker und Kaufleute, alljährlich einen mit ihren Symbolen geschmückten Maibaum aufzustellen. Er dankte der Gemeinde Reilingen sowie der Kultur- und Sportgemeinschaft für die gute Zusammenarbeit bei der Durchführung des Zunftbaumfestes.
Zugleich erinnerte er an die Bedeutung von Handwerk und Mittelstand im Alltag, für die Ausbildung junger Menschen und die wirtschaftliche Entwicklung. Er forderte dazu auf, sich bewusst für einheimische Produkte und Dienstleistungen zu entscheiden.
Nachdem die Kindergartenkinder einige Frühlingslieder gesungen und ihren kleinen Maibaum mit bunten Bändern geschmückt hatten, wartete alles gespannt auf den Höhepunkt der Veranstaltung, den Staffellauf durch das Unterdorf.
Bei optimalen Laufbedingungen warteten die Läuferinnen und Läufer voll konzentriert auf den Startschuss am Rathaus, um dann endlich den Rundkurs durch den Kleinen Hertenweg, den Dorfgraben, die Untere Hauptstraße und die Hockenheimer Straße in Angriff zu nehmen. Nach 285 Metern wurde direkt am Rathausplatz der Stabwechsel vorgenommen, so dass dort eine von Spannung und Anfeuerung geprägte Stimmung herrschte. Bereits nach den ersten Läufern war das Feld weit auseinander gezogen. Während für die Großen der teilnehmenden Sportvereine der Staffellauf zu einem wahren Wettkampf wurde, war es für die jüngeren Teilnehmer und die die Läufer der anderen Vereine eher eine Frage der Ehre, unter dem Beifall der Anwesenden im Ziel anzukommen.
Prestigeträchtig einmal mehr der Wettkampf um den Mailauf-Titelgewinn bei den Erwachsenen. Wie erwartet, schenkten sich die Mannschaften von Turnerbund und Sportclub keinen Meter und kämpften verbissen um den Sieg. Als aber der dritte Läufer zum Staffelwechsel ausblieb, ahnten die wartenden Läufer und die Zuschauer schon, was passiert war: Ein Sturz in der Kurve vom Dorfgraben hinein in die Untere Hauptstraße ließ die Hoffnung des TBG-Quartetts auf den Sieg verblassen. Dank dem wie immer perfekten Einsatz der DRK-Rettungskräfte konnte dem jungen Sportler gleich vor Ort geholfen werden, der zum Glück nur einige Abschürfungen erlitten hatte. Alle Hände voll zu tun hatten aber auch die eingesetzten Kräfte von Feuerwehr und Polizei, da so mancher Autofahrer den Sinn und Zweck der kurzfristigen Absperrung während der Staffelläufe nicht verstehen oder gar akzeptieren wollte.
Zur Siegerehrung der Staffelläufer durch Sabine Petzold, der Vorsitzenden der Kultur- und Sportgemeinschaft, und der Preisvergabe durch Bürgermeister Walter Klein trafen sich dann die vielen Hundert Reilinger wieder auf dem Rathausplatz, wo sie vom Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr musikalisch unterhalten wurden. Bei Brezeln und Getränken stand man noch lange in geselliger Runde beisammen, um gemeinsam in einen möglichst sonnig-warmen Wonnemonat hineinzufeiern.
Staffellauf-Ergebnisse
Bambinis: 1. Athletenverein, 2. Sportclub 08 I, 3. Sportclub 08 II.
Mädchenmannschaften: 1. TBG-Handball B-Jugend, 2. TBG-Handball D-Jugend, 3. Friedrich-von-Schiller-Schule (9. Klasse), 4. SC 08 B-Jugend, 5. Karnevalsverein Jugend I, 6. KVR-Jugend II, 7. Athletenverein, 8. SC 08 F-Jugend.
Jungenmannschaften: 1. SC 08 C-Jugend, 2. Friedrich-von-Schiller-Schule (9. Klasse), 3. Athletenverein.
Männermannschaften: 1. SC 08 (2:42 Minuten), 2. Tischtennisclub (2:55 Minuten), 3. Athletenverein (2:58 Minuten), 4. TBG (Sturz des dritten Läufers)

Kommentare sind geschlossen.

 
error: Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: post@heimat-kurpfalz.de