Kurpfalz Regional Archiv

Geschichte(n) und Brauchtum aus der (Kur-)Pfalz

  • Museen + Ausstellugen

    … in Bearbeitung

  • Kategorien

  • Tagesarchiv

    November 2020
    M D M D F S S
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    30  
  • Monatsarchive

  • Admin

* Steter Einsatz für die Freiheit des Einzelnen und der Gesellschaft

03.12.07 (Reilingen)

60 Jahre FDP Reilingen / Ein Blick in die Festschrift
Geprägt von den Geschehnissen des zweiten Weltkriegs und durch eigene leidvollen Erfahrungen davor gewarnt, wo eine Diktatur hinführen kann, kamen am 1. November 1947 im Gasthaus „Zur Rose“ 17 Reilinger Bürger zusammen, um einen Ortsverband der Demokratischen Volkspartei (DVP) zu gründen – die Vorgängerorganisation der heutigen FDP. Es waren vorwiegend Landwirte und Handwerker, die mit Zustimmung der amerikanischen Besatzungsmacht diesen für die demokratische Entwicklung des Nachkriegsdeutschlands wichtigen Schritt gingen, denn immerhin standen die ersten Gemeinderatswahlen nach der Nazi-Diktatur an. In geheimer Wahl wurde der Landwirt Georg Vögele (Kirchenstraße) zum ersten Vorsitzenden der neuen politischen Kraft gewählt, zu seinem Stellvertreter bestimmte die Versammlung den Maurermeister und Landwirt Philipp Eichhorn aus der Ziegelgasse. Mit Wilhelm Schröder aus der Neugasse wurde ein weiterer Landwirt zum Schriftführer ernannt. Dem Schuhmacher Karl Kief war die Position des ersten Beisitzers zugedacht, während der zweite Posten – so ist im Gründungsprotokoll nachzulesen – „für einen Flüchtling aufgehoben“ wurde.
Mit Engagement gingen die Männer der ersten Stunde der Reilinger Freien Demokraten ans Werk. Schließlich war es ihr erklärtes Ziel, als liberale Partei an der Entwicklung der jungen Demokratie mitzuwirken. Vor allem galt es, so Baden-Württembergs erster Ministerpräsident Reinhold Maier, die „Graswurzeldemokratie“ zu festigen und zu verteidigen.
Seit 60 Jahren verteidigen auch in Reilingen die Freien Demokraten mit ihren Möglichkeiten die Freiheit des Einzelnen wie auch der Gesellschaft auf kommunaler Ebene. Die nur sechs Ortsvorsitzenden (Georg Vögele, Georg Becker, Karl Bertsch, Axel Grady, Richard Dorn und Peter Schell) waren wie die seit 1947 aktiven DVP/FDP-Gemeinderäte Georg Vögele, Georg Becker, Philipp Eichhorn, Otto Weißbrodt, Karl Bertsch, Werner Weißbrodt, Richard Dorn, Peter Schell und Jens Pflaum in den vergangenen sechs Jahrzehnten zwar stets die kleinste politische Kraft im Gemeinderat der Spargelgemeinde, aber deswegen nicht weniger aktiv, sich am Aufbau und der kommunalen Entwicklung Reilingens zu beteiligen. Eben genauso, wie das die Gründerväter bereits während ihrer ersten Sitzung als Aufgabe festgehalten hatten: „Wir wollen auf die Kraft der Freiheit setzen.“  (og)
Einen ausführlichen Blick in die Geschichte der FDP Reilingen bietet eine interessante Dokumentation, die aus Anlass des Jubiläums herausgegeben wurde.

Kommentare sind geschlossen.

 
error: Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: post@heimat-kurpfalz.de