Kurpfalz Regional Archiv

Geschichte(n) und Brauchtum aus der (Kur-)Pfalz

  • Museen + Ausstellugen

    … in Bearbeitung

  • Kategorien

  • Tagesarchiv

    November 2020
    M D M D F S S
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    30  
  • Monatsarchive

  • Admin

Trinkwasser von Mineralwasserqualität

17.05.06 (Reilingen)

In der Verwaltungsgemeinschaft steht jederzeit Wasser in ausgezeichneter Mineralwasserqualität zur Verfügung / Zweckverband Wasserversorgung Südkreis Mannheim stellt neueste Untersuchungen vor
Die Menschen in der Verwaltungsgemeinschaft Hockenheim können davon ausgehen, dass auch zukünftig mit das beste Trinkwasser im ganzen nordbadischen Raum aus den Wasserleitungen kommen wird. War man beim gemeinsamen Zweckverband Wasserversorgung Südkreis Mannheim der Stadt Hockenheim sowie der Gemeinden Altlußheim, Neulußheim und Reilingen schon immer von der besonderen Qualität des in den sieben Brunnen in der Lußhardt geförderten Wassers überzeugt, wird diese Auffassung jetzt vom Ergebnis einer Trinkwasseruntersuchung durch das Hygiene-Institut der Universität Heidelberg erneut bestätigt. „Die mikrobiologische Beschaffenheit der untersuchten Probe entspricht den Anforderungen der Trinkwasserverordnung. Die physikalisch-chemischen Untersuchungen ergaben keine Auffälligkeiten“, so die wissenschaftlich nüchterne Beurteilung durch Professor Dr. K. Heeg von der Abteilung Hygiene und Medizinische Mikrobiologie. Die Messwerte der Untersuchung lägen so gut wie alle bei Null oder wären absolut unauffällig. Und dort, wo Grenzwerte die Indikationsparameter bestimmen, würden diese auch nicht nur annähernd erreicht werden.
„Aufgrund seiner geringen Nitrat-, Natrium- und Fluoridgehalte könnte unser Wasser sogar als Mineralwasser klassifiziert werden“, stellte Reilingens Bürgermeister Walter Klein als Vorsitzender des Zweckverbandes sichtlich stolz fest. Sogar die Prädikate „Geeignet zur Zubereitung von Säuglingsnahrung“ sowie „Natriumarm“ dürften dann geführt werden.
Die Vertreter der vier Kommunen in der Verbandsversammlung nahmen während der öffentlichen Sitzung des Zweckverbandes im Bürgersaal des Reilinger Rathauses nicht nur den Untersuchungsbericht zustimmend zur Kenntnis, sondern auch die Information, dass nach dem heutigen Stand der Wissenschaft die Grenzwerte und Untersuchungsprogramme so ausgelegt seien, dass die Verbraucher im Raum Hockenheim lebenslang mit bestem und sauberen Trinkwasser versorgt werden könnten.
„Unseren Bürgern in der Verwaltungsgemeinschaft steht jederzeit Wasser in ausgezeichneter Mineralwasserqualität zur Verfügung“, so Walter Klein. Und zwar von einer Güte, wie sie im nordbadischen Raum so gut wie nirgends zu finden sei.

Kommentare sind geschlossen.

 
error: Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: post@heimat-kurpfalz.de