Kurpfalz Regional Archiv

Geschichte(n) und Brauchtum aus der (Kur-)Pfalz

  • Museen + Ausstellugen

    … in Bearbeitung

  • Kategorien

  • Tagesarchiv

    Januar 2021
    M D M D F S S
     123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    25262728293031
  • Monatsarchive

  • Admin

"Vereine erfüllen überaus wichtige Aufgaben"

16.03.06 (Reilingen)

Jahreshauptversammlung der Kultur- und Sportgemeinschaft mit Neuwahlen / Bürgermeister Walter Klein würdigt Engagement / Finanzielle Vereinsförderung immer schwieriger
Seit über 50 Jahren wird in Reilingen die kulturelle und sportliche Vereinsarbeit von der Kultur- und Sportgemeinschaft (KuSG) koordiniert. In der Zwischenzeit gehören über 60 Vereine, Gruppen und Institutionen dieser Dachorganisation an, deren Delegierte sich jetzt zur Jahreshauptversammlung trafen. Vorsitzender Siegfried Heim zeigte sich über die große Zahl der anwesenden Vereinsvertreter besonders erfreut und sah darin zugleich eine Bestätigung der Arbeit der Kultur- und Sportgemeinschaft. Er würdigte die harmonische Zusammenarbeit und dankte zugleich den Vereinen und Gruppen für deren Engagement zum Wohl der gesamten Spargelgemeinde. „Die Vereine sind seit Jahren verlässliche Partner der Gemeinde und deren Bürger“, dankte Heim den vielen ehrenamtlichen Kräften für die geleistete Arbeit im abgelaufenen Geschäftsjahr.
Schriftführer Wolfgang Müller stellte der Versammlung den ausführlichen Jahresbericht vor. Er erinnerte an die einzelnen Aktionen und Veranstaltungen, vor allem aber an das weit über die Grenzen der Spargelgemeinde hinaus beliebte Straßenfest, das im vergangenen Jahr bereits zum 25. Mal durchgeführt worden war. Als wohl wichtigste Aufgabe der Vereinigung nannte Müller die Koordination von Veranstaltungen und Vereinsfeste in Reilingen. Nach dem Kassenbericht durch Klaus Lehnhäuser bestätigten die Revisoren Philipp Bickle und Richard Hartmann eine einwandfreie Kassenführung.
Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung standen die Neuwahlen, die unter der Wahlleitung von Philipp Bickle zügig durchgeführt werden konnten. Einstimmig wieder gewählt wurde nicht nur Siegfried Heim als Vorsitzender, sondern auch Schriftführer Wolfgang Müller, Kassenwart Klaus Lehnhäuser und Pressewart Otmar A. Geiger. Bürgermeister Walter Klein gehört zudem als stellvertretender Vorsitzender dem geschäftsführenden Vorstand an. Als Beisitzer vervollständigen Berthold Schuppel, Lindgart Dietz, Hans Zöller, Peter Hanke, Frank Powik und Ellen Zirker den Gesamtvorstand der Kultur- und Sportgemeinschaft. Als Revisoren bestätigt wurden zudem Philipp Bickle und Richard Hartmann.
Bürgermeister Walter Klein bescheinigte den örtlichen Vereinen und Gruppen, durch ihre vielfältigen Angebote zu einem attraktiven Gemeindeleben beizutragen. Zudem würdigte er das ehrenamtliche Engagement der Vereinsfunktionäre und vieler Vereinsmitglieder. „Sie erfüllen alle überaus wichtige Aufgaben im sozialen, karitativen, kulturellen oder kirchlichen Bereich“, betonte das Gemeindeoberhaupt. Gerade für die kommenden Jahre sei es von elementarer Bedeutung, noch mehr Mitbürger zu motivieren, sich ehrenamtlich in berufsständischen Organisationen und politischen Parteien, in staatlichen und kommunalen Einrichtungen Ehrenämtern für das Anliegen der Gemeinschaft einzusetzen.
Der Bürgermeister dankte Siegfried Heim für dessen inzwischen 36-jähriges verantwortungsvolles Wirken zu Gunsten der Reilinger Vereinswelt, davon seit 1982 als stets ausgleichend wirkender KuSG-Vorsitzender.
Abschließend warb Walter Klein bei den örtlichen Vereinen, Gruppen und Institutionen um Verständnis dafür, dass wegen der schlechten Finanzlage der Gemeinde Reilingen die Zuschüsse für Investitionen weiter ausgesetzt werden müssen. Trotz knapper Mittel sehe die mittelfristige Finanzplanung aber den Neubau einer Grillhütte am Heidelberger Weg und ein neues Sport- und Freizeitzentrum hinter der Schillerschule vor. Ob und wann diese Planungen auch wirklich umgesetzt werden, sei derzeit noch offen. „Sobald es unsere Finanzlage erlaubt, werden wir die Projekte so nach und nach angehen“, zeigte sich das Gemeindeoberhaupt optimistisch.

Kommentare sind geschlossen.

 
error: Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: post@heimat-kurpfalz.de