Kurpfalz Regional Archiv

Geschichte(n) und Brauchtum aus der (Kur-)Pfalz

  • Museen + Ausstellugen

    … in Bearbeitung

  • Kategorien

  • Tagesarchiv

    November 2020
    M D M D F S S
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    30  
  • Monatsarchive

  • Admin

Vorweihnachtliche Freude bei vielen Senioren

15.12.05 (Reilingen)

Gemeinde Reilingen hatte zur Weihnachtsfeier für ältere Mitbürger eingeladen / Viele Kinder und Jugendliche gestalteten das Programm / Bürgermeister dankt den ehrenamtlichen Kräfte in der Spargelgemeinde
Seit vielen Jahren ist es in Reilingen eine liebgewordene Tradition, in der Adventszeit die älteren Mitbürger zu einer Weihnachtsfeier in die Mehrzweckhalle der Fritz-Mannherz-Hallen einzuladen. Von vielen Senioren und Behinderten wurde der angebotene Fahrservice dankbar angenommen, machte er es doch zumeist erst möglich, die Weihnachtsfeier zu besuchen. Ebenso die Anwesenheit der Betreuerinnen und Betreuer des örtlichen Pflegeheims und der Seniorenvilla, sowie der ehrenamtlichen Kräfte des DRK-Ortsvereins. So kamen die Senioren der Spargelgemeinde auch in diesem Jahr wieder für ein paar Stunden zusammen, um sich gemeinsam an eine Zeit zu erinnern, die die Kindheit prägte und auch noch heute immer wieder für leuchtende Augen sorgt. Und dieses Gefühl wurde noch verstärkt durch viele Reilinger Buben und Mädchen, die es einmal mehr übernommen hatten, mit ihren Programmbeiträgen für die passende Unterhaltung an diesem Nachmittag zu sorgen.
Über 300 ältere Mitbürger saßen in gemütlicher Runde bei Kaffee und Kuchen zusammen, um sich zunächst einmal vom Kinderchor der Friedrich-von-Schiller-Schule auf die nahe Weihnachtszeit einstimmen zu lassen. Die Musiklehrerin Ingrid Krämer, der Bürgermeister Walter Klein an diesem Nachmittag zu ihrem 25-jährigen Chorleiterjubiläum gratulierte, hatte wieder einmal ein Weihnachtsliederpotpourri zusammengestellt, das viele bekannte, aber auch flotte und moderne Stücke beinhaltete. Schnell übertrug sich die Freude der Kinder auf das ältere Publikum, so dass bald auch im Saal vielerorts leise mitgesungen wurde. Und dem Querflöten-Trio mit Verena Reinhardt, Laura Knopp und Anna-Kaya Groth galt ein besonderer Beifall.
In seiner Ansprache freute sich Bürgermeister Walter Klein über das große Interesse an der Veranstaltung und hieß zahlreiche Ehrengäste willkommen. In einem Blick zurück auf die Weihnachtszeit früherer Jahre erinnerte das Gemeindeoberhaupt an die vielen Unterschiede im Vergleich zu heute. Vor allem sein Hinweis, dass es oft keine vollen Gabentische gab und kaum Zutaten für ein Festessen zu bekommen waren, wurde von den Anwesenden mit einem Kopfnicken bestätigt.
Für die Gemeinde Reilingen sei es gerade in der immer hektischer werdenden Zeit ein besonderes Anliegen, den älteren Mitbürgern die Gelegenheit zu bieten, Zeit für Austausch und Gespräche zu haben – oder einfach einmal zur Ruhe zu kommen. Gerade an Weihnachten scheine die Zeit ein wenig still zu stehen. „Wir halten inne und haben Muße, unseren Gedanken nachzuhängen. Wir blicken zurück auf das, was in diesem zu Ende gehenden Jahr alles war, wir blicken aber auch nach vorn“, stellte der Bürgermeister fest.
Mit einem Blick auf die Spargelgemeinde dankte er abschließend all jenen Frauen und Männern, aber gleichermaßen auch den Jugendlichen, die in den Kirchengemeinden, sozialen Einrichtungen, in den Rettungsdiensten oder auf kulturellem Gebiet als ehrenamtlich tätige Mitarbeiter das ganze Jahr über ihre Persönlichkeit und ihre Freizeit eingebracht hätten.
Wie vielfältig die Beschäftigung mit der Musik sein kann, bewiesen die Auftritte der Reilinger Schüler der Sing- und Musikschule Hockenheim. Unter der Leitung von Gerhard Nussbaum bewiesen Sabine Schmich-Schulz und Ricarda Brück am Klavier, die Geigensolisten Svenja Fischer und Lukas Korn, die Blockflötenspieler Tobias Kief und Luisa Schwarz ihr Können. Hörenswert auch die Beiträge der Gesangssolistinnen Romina Afflerbach, Sabine Schmich-Schulz und Thalia Dietrich.
So richtig lebendig im Saal wurde es beim Auftritt des Musikvereins „Harmonie“. In bester Gotthilf Fischer-Manier motivierte und dirigierte Kapellmeister Willi Ehringer seine Musiker aber auch viele Besucher zum Mitsingen bekannter Winter- und Weihnachtslieder. So ließ man gemeinsam in der Mannherz-Halle den Schnee rieseln oder die Glocken nie süßer klingen.
Verstärkt wurde die vorweihnachtliche Atmosphäre in der passend zum nahen Fest geschmückten Halle mit den Liedern und Gesängen, die im weiteren Verlauf des Nachmittags vom Singkreis der katholischen Frauengemeinschaft und vom Männergesangverein 1902 vorgetragen wurden.
Der Beifall der älteren Menschen, mehr noch aber die glänzenden Augen bewiesen die Freude über das abwechslungsreiche Programm, aber auch den Dank an die Gemeinde Reilingen und die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, die während der Seniorenweihnachtsfeier vor und hinter den Kulissen aktiv waren.

Kommentare sind geschlossen.

 
error: Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: post@heimat-kurpfalz.de