Kurpfalz Regional Archiv

Geschichte(n) und Brauchtum aus der (Kur-)Pfalz

  • Museen + Ausstellugen

    … in Bearbeitung

  • Kategorien

  • Tagesarchiv

    November 2020
    M D M D F S S
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    30  
  • Monatsarchive

  • Admin

Ein stimmungsvoller Adventsmarkt bis um Mitternacht

25.11.10 (Reilingen)

Reilinger Adventsmarkt am 4./5. Dezember mit kunterbunter Vielfalt / Abwechslungsreiches Angebot an den Ständen und auf der Bühne / Prominente lesen winterweihnachtliche Geschichten / Heimatfreunde laden zur historischen Whisky-Verkostung / Premiere für den Wersauer Tonbecher zum Gemeindejubiläum
Noch größer und noch abwechslungsreicher als im Vorjahr wird sich der Reilinger Adventsmarkt am Samstag, 4. Dezember, und Sonntag, 5. Dezember, den Besuchern aus nah und fern präsentieren. „Wir haben das erfolgreiche Konzept des letzten Jahres den Erfahrungen angepasst und um ein paar neue Ideen ergänzt“, hofft Sabine Petzold als Marktmeisterin jetzt auf mindestens genau so viele Besucher wie zur letztjährigen Premiere. Bewusst setzen die Gemeinde Reilingen, die Kultur- und Sportgemeinschaft sowie der Bund der Selbständigen als gemeinsame Veranstalter auf die Abendstunden am Samstag, denn der Adventsmarkt wird erst um 17 Uhr beginnen, dann aber wieder bis Mitternacht dauern. „Trotz des Dauerregens im letzten Jahr herrschte zwischen den Buden ein enges Gedränge“, zeigt sich die Vorsitzende der Kultur- und Sportgemeinschaft zuversichtlich, auch dieses Mal wieder auf das Interesse vieler Weihnachtsmarktfreunde zu stoßen.
Aber nicht nur bei den Besuchern sei das neue Konzept auf viel Applaus gestoßen: Auch die Reilinger Vereine und einige Gewerbetreibende sind wieder in großer Zahl mit von der Partie, so dass Mitorganisator Wolfgang Müller vom Ordnungsamt der Gemeinde Reilingen zufrieden „komplett ausgebucht“ vermelden kann. Obwohl sich in diesem Jahr mehr Teilnehmer als je zuvor zur Teilnahme gemeldet haben, ist es dank einer geschickteren Ausnutzung der vorhandenen Stellflächen möglich, nicht nur allen Anbietern einen geeigneten Platz zuzuweisen, sondern auch mehr Freiraum speziell vor der großen Bühne zu schaffen.
Stolz ist man in der Spargelgemeinde aber auch auf das umfangreiche Bühnenprogramm und andere begleitende Angebote. So werden am Samstag nach der offiziellen Markteröffnung durch Bürgermeister Walter Klein um 17 Uhr auf der großen Bühne mitten im Festgelände der Posaunenchor der evangelischen Kirche ebenso zu hören sein wie der Musikverein „Harmonie“ oder die MGV-Chöre. Abwechslung für das Auge bieten verschiedene Tanzplus-Kindertanzgruppen mit winterlich-weihnachtlichen Choreographien.
Weiter geht es dann am Sonntag ab 14 Uhr mit dem Jugend-Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr, Musikbeiträgen der Musikschule Hockenheim, dem Kinderchor der Friedrich-von-Schiller-Schule, dem katholischen Kirchenchor, der Sängerbund-Formation „Sing2gether“, den Musikfreunden und dem HAO-Schülerorchester.
Ganz besondere Schmankerl wird es am Samstagabend ab 21 Uhr geben, wenn prominente Reilinger Bürger im Rathaus zu Gunsten des Nothilfefonds weihnachtliche Kurzgeschichten vorlesen. Bereits jetzt ist man in der Spargelgemeinde gespannt darauf, wer wohl lesen wird – und vor allem was …?
Weiter geht es dann um 22 Uhr im gemütlichen Zelt des Arbeitskreises Burg Wersau, wohin die „Freunde Reilinger Geschichte“ zu einer historischen Whisky-Verkostung (auf Anmeldung) mit dem „Scottsman“ Harry Hammelmann, einem der führenden Experten für das Kultgetränk schottischen Hightlander, einladen. Dazu gibt es die passende Musik von einer keltischen Musikgruppe aus Speyer.
Doch damit nicht genug: Im Rathaus wartet eine Krippenausstellung auf die Besucher, die Kaltblut-Schule vom Wersauer Hof lädt zu Kutschfahrten mit dem Nikolaus ein und beim Heimatverein gibt es „Lebendiges Handwerk zur Weihnachtszeit“. Und zum Auftakt des 725-jährigen Gemeindejubiläums gibt es einen original Wersauer Tonbecher mit dem bekannten Burg-Motiv.

Kommentare sind geschlossen.

 
error: Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: post@heimat-kurpfalz.de