Kurpfalz Regional Archiv

Geschichte(n) und Brauchtum aus der (Kur-)Pfalz

  • Museen + Ausstellugen

    … in Bearbeitung

  • Kategorien

  • Tagesarchiv

    November 2020
    M D M D F S S
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    30  
  • Monatsarchive

  • Admin

Verkehrsbehinderungen zu erwarten

24.03.13 (Reilingen)

B 36 wird saniert / Umleitung ab Mitte April über Haydnallee und Alten Rottweg / Bundesstraße wird zur Landesstraße herabgestuft
Die B36 zwischen Kreuzung B39 und Graben-Neudorf soll bis 2015 zur Landesstraße herabgestuft werden. Deshalb will das Regierungspräsidium von Mitte April bis November die B36 sanieren. Dies wird sich erheblich auf den Verkehrsfluss innerhalb Reilingens auswirken.Dabei wird das Regierungspräsidium nicht nur den kompletten Asphalt der B 36 zwischen der Kreuzung L 723 (B 39 alt) und der Anschlussstelle Rheinhausen/Waghäusel austauschen. Untersuchungen am Untergrund haben ergeben, dass der Unterbau nicht mehr ausreichend tragfähig ist. Sanierungswürdig sind vor allem die beiden Grundwasserwannen bei Neulußheim, über die die Bahnstrecke führt.
Für die Bauarbeiten muss die B36 gesperrt werden. Der Verkehr in Fahrtrichtung Norden wird hierbei während der gesamten Bauzeit großräumig umgeleitet. Die Ausleitung erfolgt an der Anschlussstelle Rheinhausen/Waghäusel. Die Umleitungsstrecke verläuft entlang der L555 und L556 über Kirrlach nach Reilingen und dann über die Haydnallee, das Gewerbegebiet, den Alten Rottweg, die L599 und die L723 zurück zur B36.
Der Verkehr in Fahrtrichtung Süden kann mit einer eingeschränkten Breite von drei Metern die Baustelle passieren. In diesem Abschnitt ist die Zufahrt von der L546 bei Neulußheim auf die B36 gesperrt.
Der Asphalteinbau innerhalb der Grundwasserwannen kann aus sicherheitstechnischen Gründen nur unter Vollsperrung ausgeführt werden. Deshalb muss in einem Zeitraum von rund drei Wochen im Oktober/November der Verkehr in Fahrtrichtung Karlsruhe ab der Anschlussstelle B36/B39 durch den Ortskern von Neulußheim geführt werden.
„Wir müssen die Kröte schlucken, es gibt keine andere Möglichkeit, als über Reilingen umzuleiten“, stellt Bürgermeister Walter Klein fest. „Für die Umleitung über die sanierungsbedürftige Haydnallee statt über die L599 (Hockenheimer- und Hauptstraße) hätten sich Gemeinde, Regierungspräsidium und Straßenverkehrsbehörde entschieden, weil die Umleitung über die Haydnallee kürzer sei und eher als die L599 am Ortsrand verlaufe.“
Während der Umleitungszeit wird auch der nördliche Bereich der Haydnallee und der Alte Rottweg zu einer Vorfahrtsstraße.

Kommentare sind geschlossen.

 
error: Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: post@heimat-kurpfalz.de