Kurpfalz Regional Archiv

Geschichte(n) und Brauchtum aus der (Kur-)Pfalz

  • Museen + Ausstellugen

    … in Bearbeitung

  • Kategorien

  • Tagesarchiv

    Dezember 2020
    M D M D F S S
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    28293031  
  • Monatsarchive

  • Admin

* Hans Vogel schoss den "Vogel" ab

16.07.07 (Reilingen)

25. Reilinger Schützenfest von der Sonne verwöhnt / Schützenkönig und Pokalsieger geehrt
„Schützenliesel, drei Mal hat’s gekracht…“ gilt seit Generationen als der Ohrwurm aller Volksfeste, Festzelte und natürlich erst recht aller Schützenfeste. In Reilingen krachte es am Wochenende beileibe nicht nur drei Mal, denn der Schützenverein stellte zum 25. Mal die besten Schützen im Verein vor und ermittelte bei den Hobbyschützen die zielsichersten Schützen der ganzen Spargelgemeinde.Vier Wettbewerbe waren dazu ausgeschrieben: Dorfmeisterschaft für Mannschaften und Pokalschießen für Einzelstarter. Außerdem gab es außer Konkurrenz Hobby- und Winchesterschießen und Schießen auf Biathlon-Scheiben. Alle Wettbewerbe waren so ausgelegt, dass eigentlich auch jeder daran teilnehmen konnte, der in der Lage war, ein Gewehr einigermaßen ruhig zu halten, und gezielt über Kimme und Korn zu schießen.
Die besten Schützen unter den Aktiven des Sportschützenvereins waren bereits intern vor Wochen ermittelt worden. Wer dabei das Können, vielleicht auch ein Quäntchen Glück hatte, Reilinger Schützenkönig 2007 zu werden, erfahren die Schützen traditionell erst bei der Proklamation am Samstagabend von seinem Glück, da auf verdeckte Scheiben geschossen wird.
Doch ehe es soweit war, wurde der bisherige Schützenkönig Fred Karlé zunächst mit einem Oldtimercabrio von seiner Heimatgemeinde Altlußheim abgeholt und zum Parkplatz neben den Fritz-Mannherz-Hallen gebracht. Erwartet von seinen Vereinkameraden, angeführt vom Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Reilingen ging es mit Böllerschüssen und Krachern hinaus zum Festzelt neben dem Schützenhaus.
Oberschützenmeister Hartwig Thome begrüßte die große Schar der Festbesucher innerhalb und außerhalb des Zeltes, dankte den vielen Helferinnen und Helfer vor und hinter den Kulissen, sowie besonders den Mitgliedern des Angelsportvereins für deren seit Jahren bewährte freundschaftliche Unterstützung.
Dann war es endlich soweit, das mit Spannung erwartete Ergebnis des Königsschießens zu verkünden. Geehrt wurden zunächst die schnellsten Schützen des Vereins. Den Damenpokal gewann in diesem Jahr Björg Mattern, der Vereinspokal ging an Heinz Weißbrod.
Viel Beifall gab es dann auch für den neuen Jugendschützenkönig René Jakob, dem auf den weiteren Plätzen der 1. Ritter Michael Brecht sowie der 2. Ritter Jan Christoph Kurth folgten.
Dann wurde es spannend: Zuerst betrat die zweitplatzierte „Ritterin“ Brigitte Herchenhan die Bühne, gefolgt von Kerstin Pape als 1. Ritter. Den „Vogel abgeschossen“ hatte im wahrsten Sinne des Wortes aber Hans Vogel, der unter Bravorufen und erneuten Böllerschüssen zum Schützenkönig 2007 ausgerufen wurde. Vom letztjährigen Schützenkönig mit der silbernen Königskette dekoriert, nahm er anschließend die Ovationen seiner Schützenkameraden entgegen. Mit den „Zweilinger“ Charly Weibel und Jens Penther klang die laue Sommernacht nach vielen Zugaben musikalisch, heiter und beschwingt aus. (og)

Kommentare sind geschlossen.

 
error: Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: post@heimat-kurpfalz.de