Kurpfalz Regional Archiv

Geschichte(n) und Brauchtum aus der (Kur-)Pfalz

  • Museen + Ausstellugen

    … in Bearbeitung

  • Kategorien

  • Tagesarchiv

    September 2020
    M D M D F S S
    1234567
    891011121314
    15161718192021
    22232425262728
    293031  
  • Monatsarchive

  • Admin

Partnerschaft hat eine neue Dimension erfahren

19.06.06 (Reilingen)

Über 100 Reilinger zu Gast in französischer Partnergemeinde / Appell von Bürgermeister Walter Klein: „Gemeinden sind die Grundpfeiler des vereinten Europas und dürfen finanziell nicht vergessen werden.“ / Festakt mit Ansprachen
Reilingen/Jargeau.-
Im Mittelpunkt des viertägigen Partnerschaftstreffens an der Loire stand einmal mehr ein offizieller Festakt mit vielen geladenen Gäste aus der lokalen und regionalen Politik, aus Wirtschaft und Kultur. In der mit National- und Gemeindefahnen geschmückten Sport- und Festhalle „La Chérelle“ stellte Jargeaus Bürgermeister Thierry Brunet gleich zu Beginn seiner Rede fest, dass es für ihn und die ganze Gemeinde eine besondere Freude sei, so viele Gäste wie selten zuvor aus der deutschen Partnergemeinde zu begrüßen. Dies verdeutliche, dass es beide Gemeinden mit der Partnerschaft ernst nehmen würden, immer engere Freundschaftsbünde zu entwickeln und so zum europäischen Aufbau beizutragen. Dank einer solchen Partnerschaft nehme die europäische Staatsangehörigkeit Gestalt an und sei zugleich ein deutliches Gegengewicht zum französischen Nein anlässlich des Referendums im vergangenen Jahr. Trotz dieser politischen Hindernisse werden Reilingen und Jargeau durch ihre Freundschaft weiter dazu beitragen, Europa zum einem dauerhaften Raum des Friedens, der Solidarität und der Freiheit werden zu lassen.
Brunet dankte den Musikern aus Reilingen und dem Chor aus Jargeau ebenso wie den beiden Judoclubs, einmal mehr bewiesen zu haben, welch kommunikativen Charakter Kultur und Sport auch über Ländergrenzen hinweg haben.
In Anlehnung an das Motto der Fußball-WM stellte Bürgermeister Walter Klein in seiner Rede fest, dass Reilingen für vier Tage zu Gast bei Freunden sei. „Wir sind sehr gerne der Einladung zur Geburtstagsfeier unserer Partnerschaft in Jargeau gefolgt.“ Die große Anzahl der Mitreisenden aus der Spargelgemeinde sei ein Beweis dafür, wie gerne man die französische Gastfreundschaft genieße. Zudem diene der Besuch der gegenseitigen Information, dem Austausch neuer Gedanken, der Festigung der Freundschaft sowie der Stärkung privater Verbindungen – insbesondere unter den Jugendlichen aus beiden Gemeinden. Die Partnerschaft zwischen Reilingen und Jargeau sei von Beginn an nicht nur die Sache von Funktionsträgern gewesen. Sie lebe vielmehr davon, dass die Menschen der beiden Gemeinden zu Partnern, inzwischen sogar zu echten Freunden geworden seien. „Jargeau und Reilingen haben seit 1989 ein dichtes Netz persönlicher Bindungen geknüpft“, betonte Klein und erinnerte daran, dass mit der Teilnahme einer Reilinger Delegation an der Feier der 25-jährigen Partnerschaft zwischen Jargeau und dem englischen Corsham auch die deutsch-französische Partnerschaft wiederum eine neue Dimension erfahren habe. „Das europäische Netz ist dichter geworden.“
Das Reilinger Gemeindeoberhaupt machte deutlich, dass die Gemeinden Europas mit ihren oft sehr ähnlichen Problemen im wirtschaftlichen und finanziellen Bereich die gemeinsame Aufgabe hätten, immer wieder im Rahmen ihrer Möglichkeiten darauf zu achten und darauf hinzuweisen, dass die Ausgaben der Europäischen Union nicht ins Uferlose wachsen. „Wir, die Gemeinden, sind die Grundpfeiler des vereinten Europas und dürfen finanziell nicht vergessen werden“, so der Reilinger Bürgermeister unter Beifall der Anwesenden.
Mit einem Blick auf die Gemeindepartnerschaft zwischen Reilingen und Jargeau forderte Klein abschließend dazu auf, es den Bürgern, insbesondere aber den jungen Menschen auch weiterhin zu ermöglichen, in persönlichen Begegnungen viel voneinander zu lernen. „Außerdem machen sie Spaß, liefern Stoff zum Nachdenken, motivieren zu weiteren Besuchen und bahnen Freundschaften fürs Leben an.“
Nach dem obligatorischen Austausch der Gastgeschenke stellten die Präsidenten der beiden Partnerschaftsvereine, Francoise Oberson und Peter Hancke in ihren Ausführungen übereinstimmend fest, dass die Jumelagetreffen für die Menschen in den beiden Gemeinden inzwischen ein besonderes Ereignis im Jahreskalender seien. Man habe den Eindruck, immer „nach Hause zu Freunden zu kommen“. In ihrer gemeinsamen deutsch-französischen Rede kamen sie zu dem Ergebnis, dass es bei der Partnerschaft und den jährlichen Treffen nicht um gewinnen und verlieren gehe, sondern um dabei zu sein, langjährige Freundschaften zu festigen oder neue zu begründen. Dies gelte vor allem auch für den bevorstehenden Jugendaustausch.
Der Festakt klang mit dem Abspielen der Europahymne durch den Reilinger Musikverein „Harmonie“ in würdiger Atmosphäre aus und machte zugleich deutlich, dass Reilingen und Jargeau in Sachen Europa inzwischen in vielen Dingen eine gemeinsame Sprache sprechen.

Kommentare sind geschlossen.

 
error: Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: post@heimat-kurpfalz.de