Kurpfalz Regional Archiv

Geschichte(n) und Brauchtum aus der (Kur-)Pfalz

  • Museen + Ausstellugen

    … in Bearbeitung

  • Kategorien

  • Tagesarchiv

    August 2021
    M D M D F S S
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    3031  
  • Monatsarchive

  • Admin

Dank für einen ganz besonderen Menschen

06.01.10 (Reilingen)

Walter Astor seit 50 Jahren Hauptkassier beim Turnerbund „Germania“ Reilingen / TBG-Empfang in der Aula der Friedrich-von-Schiller-Schule / Ehrennadel des Deutschen Turner Bundes überreicht
In seiner Heimatgemeinde Reilingen gilt er schon seit langem als ein Paradebeispiel für ehrenamtliches Engagement, am Montag feierte er seinen 75. Geburtstag und am Dreikönigstag wurde er mit der Ehrennadel des Deutschen Turnerbundes ausgezeichnet: Walter Astor. Seit 60 Jahren aktives Mitglied im Turnerbund „Germania“ – und seit 50 Jahren für die Vereinsfinanzen zuständig, war dem größten Verein der Spargelgemeinde ein so außergewöhnlicher Anlass, am Vormittag des Dreikönigtages zu einem Empfang in die Aula der Friedrich-von-Schiller-Schule einzuladen. Und da sich viele der geladenen Gäste im neuen Jahr noch nicht gesehen hatte, wurde die TBG-Veranstaltung zugleich auch zu einem Musterbespiel für einen Neujahrsempfang, wie es ihn in Reilingen (leider noch immer) nicht gibt.
Gekommen waren nicht nur viele Sportfreunde und Weggefährten von Walter Astor, sondern auch zahlreiche Gemeinderäte mit Bürgermeisterstellvertreter Peter Geng an der Spitze. Die Reilinger Vereinswelt wurde vertreten von der Vorsitzenden der Kultur- und Sportgemeinschaft, Sabine Petzold.
Der 6. Januar sei für Walter Astor und den Turnerbund ein ganz besonderes Datum, stellte Dieter Hopf in seiner Laudatio fest. Der TBG-Vorsitzende erinnerte daran, dass nämlich an diesem Tag im Jahre 1960 ein damals 25-jähriger junger Mann zum neuen Hauptkassier gewählt worden sei. Nach 50 Jahren, fünf Vorsitzenden und vielen anderen Vorstandsmitgliedern sei dieser noch immer an verantwortlicher Stelle im größten Reilinger Verein aktiv. „Durch die zuverlässige und sparsame Haushaltsführung von Walter Astor hat der Turnerbund alle finanziellen Klippen der vergangenen Jahrzehnte meistern können“, dankte Hopf für dieses beispielhafte Engagement. Daneben habe Astor aber immer wieder sein berufliches Fachwissen in die Vereinsarbeit eingebracht. „Viele kleinere, aber auch für das Vereinsleben wichtige Bauvorhaben, beispielsweise der Clubhausbau, tragen seine planerische und ausführende Handschrift.“
Mittels einer originellen und kurzweiligen Präsentation wurde das Wirken von Walter Astor den Anwesenden vorgestellt, der als begeisterter Handballer selbst 1951 Kreismeister wurde und als Multisporttalent ebenso gerne wanderte oder auch Ski fuhr. „Unser Walter war und ist noch immer für uns da“, dankte Dieter Hopf dem verdienten Vereinsfunktionär. „Tausend mal Dank, lieber Walter Astor, Du hast Dich um den Turnerbund verdient gemacht.“
Fritz Eichhorn, TBG-Vorsitzender von 1978 bis 1998, stellte in seinem Rückblick fest, dass der Jubilar über fünf Jahrzehnte hinweg erfolgreiche Aufbauarbeit geleistet und damit den TBG mitgestaltet habe. „Das wäre ohne seine ruhige Art, Gelassenheit und Ehrlichkeit nicht möglich gewesen.“
Karl Keller, der von 1972 bis 1978 den Verein führte und zuvor zwölf Jahre als zweiter Vorsitzender Verantwortung übernommen hatte, erinnerte mit einigen Anekdoten an das Wirken von Walter Astor, der als Hauptkassier stets korrekt bis zur letzten Stelle nach dem Komma gewesen sei. Mit gereimten Worten bedankten sich schließlich alle Abteilungsleiter des Turnerbundes bei „dem Mann für alle Fälle und dem Mann an der Quelle“.
Für seine außergewöhnlichen Leistungen bereits 2008 vom Badischen Sportbund mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet, nahm der Deutsche Sportbund das 50-jährige Jubiläum zum Anlass, Walter Astor mit der Ehrennadel des Deutschen Turner Bundes zu ehren. Diese selten verliehene Auszeichnung überreichte Konrad Reiter, Vorsitzender des Turngaus Mannheim, unter dem lang anhaltenden Beifall der Anwesenden. „Dies ist eine besondere Ehrung für eine außergewöhnliche Leistung erbracht von einem vorbildlichen Menschen wie wir sie heute dringender denn je brauchen.“
Am Ende der Feierstunde, die mit dem „Badner Lied“ ausklang und von der Leistungsgruppe Turnen unter der Leitung von Gabi Feth-Biedermann sportlich-schwungvoll umrahmt wurde, dankte Walter Astor allen Anwesenden für die kurzweilige Feier, mehr noch aber all jenen, mit denen er in den letzten 50 Jahren vertrauensvoll zusammenarbeiten durfte. „Nur gemeinsam sind wir stark und erfolgreich.“

Kommentare sind geschlossen.

 
error: Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: post@heimat-kurpfalz.de