Kurpfalz Regional Archiv

Geschichte(n) und Brauchtum aus der (Kur-)Pfalz

  • Museen + Ausstellugen

    … in Bearbeitung

  • Kategorien

  • Tagesarchiv

    Februar 2021
    M D M D F S S
    1234567
    891011121314
    15161718192021
    22232425262728
  • Monatsarchive

  • Admin

* Ein alter Balken für unsere Sammlung …

24.09.10 (* Wersau-Forschung, * Wersauer Tagebuch)

Was bin ich froh, dass wir ein so gutes Team haben und sind, denn irgendjemand von uns ist immer wieder mal vor Ort, um nach den Fortschritten der Grabungskampagne zu schauen. Und täglich gibt es was Neues zu entdecken oder gar zu bestaunen. Besonders dankbar bin ich in diesem Zusammenhang unserer Hella und unserem Philipp, die sich rührend und aufopfernd zugleich täglich darum kümmen, dass es den Leuten vom Landesdenkmalamt an nichts fehlt.
Frischer Kaffee, Gebäck und „Merbs“ gehören ebenso dazu, wie andere Leckereien. Selbst einen Zwiebelkuchen hat es bereits gegeben. Wenn das kein Service ist …! Man muss dem Grabungsteam bescheinigen, gute Arbeit zu leisten. Das meine ich wirklich so, dann sie arbeiten hoch konzentriert an der Sache, nehmen aber auch unsere Hinweise gerne an. Ihnen geht es wie uns: Am liebsten würden sie die gesamte Burganlage freilegen, denn auch für sie ist die Burg Wersau eine ganz besondere historische Fläche. Wenn man das in den Entscheidungsebenen der Chefetagen doch nur auch so sehen würde.
Da heute Freitag ist, klingt der Arbeitstag vor Ort bereits in den Mittagsstunden aus. Birgit hat noch das Glück, sich auf dem Gelände umsehen zu können, als ich gegen 14 Uhr komme, herrscht „himmlischer Frieden“ über der Wersau. Dirk hat sich zwar mit mir verabredet, aber dann kommt ihm doch noch kurzfristig eine weitere berufliche Aufgabe dazwischen. Unser „Mr. Dax“ ist halt ein gefragter Experte – und das ist auch gut so …!
Streife daher mutterseelenallein über das Gelände, versinke in meinen Gedanken und bewege mich, die Burg Wersau gleichsam vor meinem geistigen Auge, durch die verschiedenen Epochen. Die bisher gefundenen Spuren wurden inzwischen deutlicher herausgearbeitet, der eine Balken geborgen, vermessen und um ein Stück für die dendrochronologische Untersuchung gekürzt. Den Rest dürfen wir als echtes Zeugnis unserer Burganlage behalten. Müssen das gute Stück nun im Schatten langsam trocknen, um es noch möglichst lange für die Reilinger Heimatgeschichte zu behalten.
Als wenig später der Regen einsetzt, habe auch ich für heute fertig, denn morgen ist ein neuer Tag, ein weiterer Aktionstag auf unserer Wersau!

Kommentare sind geschlossen.

 
error: Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: post@heimat-kurpfalz.de