Kurpfalz Regional Archiv

Geschichte(n) und Brauchtum aus der (Kur-)Pfalz

  • Museen + Ausstellugen

    … in Bearbeitung

  • Kategorien

  • Tagesarchiv

    August 2021
    M D M D F S S
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    3031  
  • Monatsarchive

  • Admin

* Es muss doch eine Lösung geben …

19.09.10 (* Wersau-Forschung, * Wersauer Tagebuch)

Endlich Sonntag! Die Sonne scheint von einem nahezu wolkenlosen blauen Himmel! Es ist ein herrlicher Spätsommer- vielleicht auch schon Frühherbsttag! Auf dem Wersauer Hof hat das Hoffest begonnen, unser Stand kann sich wieder mal sehen lassen! Ehe es aber so richtig los geht, fahren Dirk (Müller) und ich noch schnell rüber zum Burggelände, da Dirk bisher noch keine Zeit hatte, einen Blick auf die Ausgrabungsarbeiten zu werfen. Ihm geht es wie uns allen – er ist begeistert! Er springt in dem langen Graben auf die Reste der mittelalterlichen Mauern, greift gleich nach ersten möglichen Fundstücken. „Geil! Einfach nur geil!“ Trotz seiner Müdigkeit strahlt sein Gesicht.
Unsere Gedanken kreisen um die Zukunft der Schlossmühle, des Burggeländes und der Ausgrabungen. Wir sind uns einig: „Da könnte man was draus machen!“ – aber nicht ohne die nötigen finanziellen Mittel. Beschließen, wenn wir beide wieder mehr Zeit zum Nachdenken haben, einen „kreativen Zukunftstag“ einzulegen, um mit all denen über die Zukunft der Wersau zu sinieren. Es muss doch eine Lösung geben …
Das Lagerleben rund um unseren Stand auf dem Wersauer Hof-Fest wird tatsächlich ein voller Erfolg. Viele der unerwartet vielen Besucher nutzen die Gelegenheit, sich über das „Burg Wersau-Projekt“ zu informieren. Philipp, Oskar und ich haben viele Gespräche zu führen, aber auch alle anderen Wersauer sind Ansprechpartner zu vielen unserer Aktivitäten. Birgit und Michael, Christiane und Ralf, Susanne und Dirk, Willi und Regina sind vor Ort, Sabine und Frank (unser junger Vater) schauen vorbei, Andreas und Jürgen helfen beim Abbau, Dirk (Kusminsky), der Wirt der Wersauer Hof-Schänke lädt uns zu einem leckeren Mittagessen ein, die Kinder haben auf dem Hofgelände ihr Vergnügen! Unser Wersauer Stockbrot (Danke Hella für den Teig!) ist ein Renner, die Äpfel werden gerne gegessen und auch die farbenfrohen Wersauer Burgsocken sind ein Knüller. So langsam finden wir zu unserem eigenen Stil …
Wir haben unser Ziel erreich, „unsere“ Wersau einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren, sind aber froh, als es auf Abend zugeht, wir abbauen und ausladen. Eine überaus ereignisreiche Wersau-Woche geht zu Ende – und eine neue beginnt zugleich wieder. Bei langsam untergehender Sonne gehe ich bei stimmungsvoller Abendstimmung schnell noch einmal rüber zu dem seit über 300 Jahren erstmals wieder sichtbaren Teil der Burg Wersau – es ist noch alles da …

Kommentare sind geschlossen.

 
error: Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: post@heimat-kurpfalz.de