Kurpfalz Regional Archiv

Geschichte(n) und Brauchtum aus der (Kur-)Pfalz

  • Museen + Ausstellugen

    … in Bearbeitung

  • Kategorien

  • Tagesarchiv

    Dezember 2020
    M D M D F S S
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    28293031  
  • Monatsarchive

  • Admin

Historischer Staffellauf als eine Frage der Ehre

01.05.10 (Reilingen)

TBG gewinnt traditionellen Mai-Lauf / 104 Läuferinnen und Läufer in 26 Mannschaften am Start / Noch nie so viele Teilnehmer wie in diesem Jahr
Seit Generationen steht in Reilingen der Beginn des Wonnemonats Mai ganz im Zeichen eines Wettrennens zwischen dem Ober- und Unterdorf. Flitzten einst die rivalisierenden Bubenbanden um die Wette, führen heute die örtlichen Sportvereine und andere engagierte Gruppen diese Tradition als sportlichen Wettkampf weiter. Trotz eines wolkenverhangenen Himmels und eines kurzen Regenschauers schien am Vorabend des Maifeiertags das halbe Dorf auf den Beinen zu sein, um die 104 Läuferinnen und Läufer von 26 Mannschaften anzufeuern. Sabine Petzold, Vorsitzende der Kultur- und Sportgemeinschaft zeigte sich ob der großen Zahl teilnehmender Vereine begeistert: „Das ist schier unglaublich. So viele Mannschaften haben sich in all den Jahren noch nie beteiligt.“
Voll konzentriert warteten die Läufer am Rathaus auf den Startschuss durch Richard Müller vom Turnerbund „Germania“. Der sein 120-jähriges Bestehen feiernde Verein hatte wie in all den Jahren zuvor wieder die sportliche Organisation des Mai-Laufes übernommen. Unter den anfeuernden Rufen der vielen Hundert Zuschauer ging es über den Kleinen Hertenweg, den Dorfgraben, die Untere Hauptstraße und die Hockenheimer Straße wieder zum Rathaus, wo nach 285 Metern der immer wieder spannende Stabwechsel stattfand. Für die teilnehmenden Mannschaften wurden die Rennen nicht nur zu einem echten Wettkampf und einer Herausforderung, sondern war zugleich eine Frage der Ehre, diesen traditionellen Reilinger Mai-Lauf zu gewinnen. Ob nun durchtrainierter Sportler oder tapfer laufendes Schlusslich, das das Rennen fast zu früh beendet hätte: Für alle Aktiven gab es nach vier Runden durch das Unterdorf beim Zieleinlauf den verdienten Beifall.
Sieger des Mai-Laufes 2010 wurde bei den Erwachsenen der Turnerbund „Germania“, der in diesem Jahr in 2:43 Minuten den Sportclub 08, die Siegermannschaft der beiden Vorjahre, mit deutlichem Vorsprung auf den zweiten Platz verwies. Dritter wurde auf dem nicht ganz einfachen Rundkurs das CVJM-Quartett. Bei den Jugendlichen siegte in der Kategorie Jungen die Mannschaft der Friedrich-von-Schiller-Schule vor den TBG-Leichtathleten und den AV-Ringern. Bei den Mädchen waren in dieser Klasse die TBG-Leichtathletinnen nicht zu schlagen. Zweite wurde die Juniorengarde 2 des Karnevalvereins vor den Schülerinnen der Friedrich-von-Schiller-Schule. Die Kinderwertung gewann ebenfalls die Mannschaft der Friedrich-von-Schiller-Schule vor dem SC 08-Quartett 2 und den AV-Ringermannschaft. Und bei den Bambinis errangen die SC 08-Läufer 1 den ersten Platz vor dem Nachwuchs der TBG-Leichtathleten und den SC 08-Bambinis 2 (die komplette Ergebnisliste mit allen Platzierungen und Zeiten gibt es unter www.kusg-reilingen.de).
Nach der Siegerehrung durch die Vorsitzende der Kultur- und Sportgemeinschaft, Sabine Petzold, und die Preisübergabe durch Bürgermeister Walter Klein feierten alle Läuferinnen und Läufer zusammen mit den vielen Zuschauer noch ein zünftiges Fest, das trotz der unbeständigen Witterung so richtig zur guten Stimmung des Maivorabends passte.

Kommentare sind geschlossen.

 
error: Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: post@heimat-kurpfalz.de