Kurpfalz Regional Archiv

Geschichte(n) und Brauchtum aus der (Kur-)Pfalz

  • Museen + Ausstellugen

    … in Bearbeitung

  • Kategorien

  • Tagesarchiv

    Juli 2019
    M D M D F S S
    « Mrz    
    1234567
    891011121314
    15161718192021
    22232425262728
    293031  
  • Monatsarchive

  • Admin

Lobende Worte für immerwährende Einsatzbereitschaft

05.02.06 (Hockenheim)

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Hockenheim / Dank von OB Dieter Gummer und dem stellvertretenden Kreisbrandmeister Manfred Mayer / Ehrungen und Beförderungen
Den Dank der Großen Kreisstadt für die immerwährende Einsatzbereitschaft der Rettungskräfte an 365 Tagen im Jahr stellte Oberbürgermeister Dieter Gummer in den Mittelpunkt seiner Ansprache während der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr im „Stadtpark“-Saal. Hockenheim könne stolz sein auf die rund 70 aktiven Wehrleute, die 30 Mitglieder der Jugendwehr und eine Altersmannschaft von 42 früheren aktiven Feuerwehrleute. Sie alle stünden ehrenamtlich Tag und Nacht zur Verfügung, um die Stadt und ihre Bürger zu schützen. In einer Stadt wie Hockenheim müsse man gerade in der heutigen Zeit dankbar dafür sein, eine gut ausgebildete, hervorragend ausgerüstete und besonders motivierte schlagkräftige Feuerwehr zu haben. OB Gummer erinnerte daran, dass die Stadt Hockenheim trotz der finanziell schwierigen Lage der öffentlichen Kassen ihre Verantwortung für die freiwillige Selbsthilfeeinrichtung im Katastrophenschutz ernst nehme. Die für die Anschaffung der neuen Drehleiter sowie für die Aus- und Fortbildung ausgegebenen Mittel seien gut angelegtes Geld in die Sicherheit der Stadt und ihrer Bürger.
Das Stadtoberhaupt dankte allen Aktiven für das Engagement sowie deren Partner und Familien für das Verständnis im Dienst an der Allgemeinheit.
Lobende Worte auch vom stellvertretenden Kreisbrandmeister Manfred Mayer, der daran erinnerte, dass die Hockenheimer Feuerwehr als Stützpunktwehr im südlichen Rhein-Neckar-Kreis immer zur Stelle sei, wenn man sie zur Unterstützung rufe. Vorbildlich aber auch die Jugendarbeit der Freiwilligen Feuerwehr Hockenheim, der es seit Jahren wie nur wenigen Wehren immer wieder gelinge, ihren eigenen Nachwuchs auszubilden und später in die aktive Wehr zu integrieren. „Die Rennstadt und das Umland sind bei so einer vorbildlichen Feuerwehr in guten Händen.“
Im weiteren Verlauf der Jahreshauptversammlung standen dann Ehrungen und Beförderungen auf dem Programm. Für 25jährigen pflichttreuen Dienst erhielten Wolfgang Gastrop und Dieter Riedel das Feuerwehrehrenkreuz in Silber des Landes Baden-Württemberg, für zwölf Jahre aktiven Dienst wurden Michael Klee und Henning Schell geehrt. Der Dank galt aber auch den langjährigen aktiven Feuerwehrmänner Herbert Bayer, Walter Bucher, Wilhelm Schinke, Heinrich Christ und Werner Benz, die Ehrenmitglieder der Freiwilligen Feuerwehr wurden.
Als oberster Dienstherr der Feuerwehr ernannte OB Dieter Gummer Florian Ersch, Markus Gumbel, Manuel Lingner und Sebastian Reuter zu Feuerwehrmänner. Außerdem erhielten Sebastian Bauer, Heiko Bertram, Florian Biedlingmaier, Frank Hoffmann, David Keller, Martin Krämer und Hans-Jürgen Peekel ihre Beförderung zum Oberfeuerwehrmann. Zum Löschmeister ernannt wurden Clemens Berger, Dieter Lunkewitz, Alexander Mausolf und Franz Sommer. Und zum Oberbrandmeister wurden Willi Achtstätter, Rainer Kietz, Michael Marquardt, Helmut Schwegler und Gunter Wiedemann befördert. Neu aufgenommen in die aktive Wehr wurden Torsten Braun, Markus Gumbel, Konrad Krämer, Manuel Lingner, Ralf Passmann und Markus Rausch.
Bereits zuvor waren von Jugendwart Steffen Christ die Jugendwehr-Angehörigen Stephan Bauer, Kathrin Biedlingmaier, Daniel Blaumer, Daniel Ernst, Dennis Klee, André Lipp, Alena Mahler, Patrick Schulze und Sebastian Wolf mit der Leistungsspange ausgezeichnet worden.

Kommentare sind geschlossen.

 
error: Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: post@heimat-kurpfalz.de