Kurpfalz Regional Archiv

Geschichte(n) und Brauchtum aus der (Kur-)Pfalz

  • Museen + Ausstellugen

    … in Bearbeitung

  • Kategorien

  • Tagesarchiv

    Dezember 2020
    M D M D F S S
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    28293031  
  • Monatsarchive

  • Admin

Nach drei Monaten bereits Richtfest gefeiert

04.12.05 (Reilingen)

Feierstunde im neuen Friedrich-Oberlin-Kindergarten / Gemeinde investiert rund 1,42 Millionen Euro / Zuschuss aus dem Ausgleichsstock beträgt 351.000 Euro
Nach einer Bauzeit von nur knapp drei Monaten wurde gestrigen Freitagnachmittag das Richtfest für den neuen Friedrich-Oberlin-Kindergarten gefeiert. Aus diesem Anlass traf sich eine große Schar geladener Gäste an der Baustelle, um bei kaltem Winterwetter einem alten Brauch folgend einen wichtigen Bauabschnitt abzuschließen.
In seiner Ansprache stellte Bürgermeister Walter Klein zufrieden fest, dass es der Gemeinde Reilingen trotz der schwierigen Haushaltslage gelungen sei, ein solch wichtiges Baubauvorhaben zu verwirklichen. Im Interesse der Reilinger Kinder habe man richtige Entscheidung getroffen und letztendlich in die Zukunft der Spargelgemeinde investiert. Das Gemeindeoberhaupt zeigte sich zuversichtlich, dass mit dem neuen Kindergarten eine soziale Einrichtung entstehen werde, in der in vollem Umfang und auf optimale Art und Weise einer kindgerechten Erziehung und Grundbildung von heute entsprochen werden könne.
Walter Klein dankte allen, die an der Planung, Vorbereitung und Durchführung des Baus bisher beteiligt waren und gab der Hoffnung Ausdruck, dass der Bau schon bald bezugsfertig sein könne. Außerdem zeigte sich der Bürgermeister erfreut, dass sich die Bauarbeiten im genehmigten Kostenrahmen bewegen würden. Die Gesamtkosten für den Neubau des Friedrich-Oberlin-Kindergartens belaufen sich auf rund 1,42 Millionen Euro, der Zuschuss aus dem Ausgleichsstock beträgt 351 000 Euro.
In der Zwischenzeit hatte der Reilinger Zimmermannsmeister Ralf Marquetant zusammen mit seinem Gesellen Oliver Rausch den First des Gebäudes erklommen, um unter dem Richtkranz stehend weithin hörbar in gereimten Worten den Richtspruch vorzutragen. „So trink ich zum Schluss mein Glas jetzt leer auf Wohl dieses Kindergarten, der Gemeinde zur Ehr’. Zerschellt das Glas in des Hauses Grund geweiht sei dieses Haus zur Stund!“ Einem alten Brauch folgend leerte er dazu ein Glas Sekt auf einen Zug und ließ das Glas auf dem Fundament des neuen Kindergartens zersplittern.
Mit einem deftigen Richtschmaus der Ehrengäste und Handwerker klang das Richtfest in froher Runde aus.

Kommentare sind geschlossen.

 
error: Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: post@heimat-kurpfalz.de