Kurpfalz Regional Archiv

Geschichte(n) und Brauchtum aus der (Kur-)Pfalz

  • Museen + Ausstellugen

    … in Bearbeitung

  • Kategorien

  • Tagesarchiv

    November 2020
    M D M D F S S
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    30  
  • Monatsarchive

  • Admin

Starker und erfolgreicher Verein trotz finanzieller Sorgen

08.03.05 (Reilingen)

Jahreshauptversammlung beim TBG Reilingen / Beiträge ab 2006 zur Zukunftssicherung erhöht / Positive Abteilungsberichte
Der Turnerbund „Germania“ kann zufrieden auf die vergangene Saison zurückblicken. Zahlreiche Sportlerinnen und Sportler belegten bei Meisterschaften und Ausscheidungen gute Plätze, das Interesse an den verschiedenen Freizeitsportarten war ausgesprochen gut.
„Der TBG ist ein starker und erfolgreicher Verein“, zog Dieter Hopf als Vorsitzender des größten Vereins der Spargelgemeinde trotz finanzieller Sorgen zu Beginn der Jahreshauptversammlung im Saal des „Feldschlössels“ ein positives Fazit. Obwohl man sich für 2004 auf ein Sparjahr eingestellt hatte, habe sich die finanzielle Ausstattung des Vereins verschlechtert. Hopf erinnerte daran, dass seit 2002 die Zuschüsse um 20 Prozent zurückgegangen seien. Diese rund 3 500 Euro würden dem Verein ebenso fehlen wie die 1 000 Euro, die durch gestiegene Verbandsbeiträge hätten abgeführt werden müssen.
„Der TGB kann diese finanzielle Belastung als Verein nicht mehr allein schultern“, machte der Vorsitzende die Situation deutlich. Er erinnerte daran, dass vom Badischen Sportbund im Jahr 2004 keine Zuschüsse für Anschaffungen ausgezahlt worden seien. Ebenso habe man auch von der Gemeinde Reilingen keine Mittel für Investitionen erhalten. Die schlechte Finanzsituation der Spargelgemeinde habe zudem dazu geführt, dass auch die Zuschüsse für die Sportler und Aktiven hätten halbiert werden müssen.
Um die Trainingsarbeit und die Übungskurse für die über 700 Aktiven in einem Verein mit 1327 Mitgliedern auch zukünftig gewährleisten zu können, sei es daher unbedingt notwendig, den seit 1995 annähernd gleich bleibenden Vereinsbeitrag ab 2006 zu erhöhen. Da der Reilinger Turnerbund einen der niedrigsten Beitragssätze in der ganzen Region habe, sei eine „maßvolle Anhebung“ auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten zu verantworten. „Ein finanziell gesunder Verein darf nicht von der Substanz leben.“
Ohne Gegenstimmen beschloss die Jahreshauptversammlung schließlich den neuen TBG-Mitgliedstarif. Dieser beläuft sich zukünftig für Erwachsene auf 49 Euro (zuvor 46 Euro), für Kinder bis 14 Jahre auf 30 Euro (bisher 28 Euro) und Jugendliche bis 18 Jahre zahlen anstatt 34 zukünftig 37 Euro. Der Seniorentarif stieg auf 40 Euro (37 Euro), für Familien kostet die TBG-Mitgliedschaft unabhängig von der Kinderzahl dann 98 Euro. „Für diese Beitrag können unsere Mitglieder auch weiterhin in den sechs Vereinsabteilungen mit 46 Trainer und Übungsleiter trainieren und am abwechslungsreichen Vereinsleben teilnehmen“, zeigte sich Dieter Hopf mit der Zustimmung der Jahreshauptversammlung zufrieden.
Das erfolgreiche Wirken des Turnerbunds in der Spargelgemeinde wurde auch in den Berichten der einzelnen Abteilungen deutlich. In den Berichten von Richard Müller (Leichtathletik), Gabi Feth-Biedermann (Turnen), Werner Mähringer (Skiabteilungen), Erich Hambsch (Wandern), Dr. Hans-Jörg Menger (Handball), Ernst Müller (Handball-Jugend), Oliver Hardtmann (Volleyball) und Katja Reinnig (Jugendabteilung) wurde deutlich, dass es vor allem die Beständigkeit bei den Trainern und Ausbildungsleitern ist, die dem Sportverein zahlreiche unterschiedliche Aktivitäten und Sportarten garantieren.
Nach einer aussagekräftigen Darstellung der Vereinsfinanzen durch Walter Astor wurden verdiente und langjährige Mitglieder vom TBG-Vorsitzenden geehrt. Die silberne Ehrennadel ging an Ulrich Kritzer, Walter Lopp, Jens Miehle, Werner Schifferdecker, Fritz Schüssler, Irene Hoffmann, Sandra Hoffmann, Ute Kief, Inge Schifferdecker, Gertrud Schüssler und Sabine Wickenheißer. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden Stefan Haag, Bernhard Krämer, Hans Zahn, Evalies Gögele, Inge Marquardt, Doris Ratzek und Edith Eichhorn mit der Vereinsnadel in Gold ausgezeichnet. Außerdem wurde Otto Brandenburger zum Ehrenmitglied ernannt.
Eine besondere Auszeichnung ging zudem an Walter Astor, der von der stellvertretenden Vorsitzenden des Sportkreises Mannheim, Brigitte Weber, für seine 45-jährige und ununterbrochene Vorstandstätigkeit als Vereinskassier mit dem silbernen Ehrenzeichen des Badischen Sportbundes geehrt wurde.
Zum TBG-Sportler des Jahres 2005 wählte die Jahreshauptversammlung am Ende der harmonischen Sitzung den Handballer David Ganshorn. Der B-Jugendspieler gehört zu den besonderen Talenten des Vereins. Nach seinem erfolgreichen Auftreten in der BHV-Auswahl gehört der junge Mann inzwischen der DHB-Auswahl an und vertritt damit auch international die erfolgreiche Reilinger Jugendarbeit im Handball. Den zweiten Platz belegte Silke Hildebrand (Leichtathletik), Dritter wurde mit Lucas Epperlein ebenfalls ein Leichtathlet.

Kommentare sind geschlossen.

 
error: Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf: post@heimat-kurpfalz.de